Systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen

Diskutiere Systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Guten Tag, ich hab hier schon die Suche bemüht und dazu nichts finden können. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das hier die richtige Abteilung...

  1. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Guten Tag,
    ich hab hier schon die Suche bemüht und dazu nichts finden können. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das hier die richtige Abteilung für meine Frage ist, aber ich hab nichts passenderes gefunden.

    Ich zeichne beruflich die Pläne für die Unterstützung von Fertigteildecken. Nun hat sich hier bei uns im Büro die Frage aufgetan, wie man den Bergriff "systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen" definiert.
    Heißt das:
    a. Die Stützen von Fimra X tragen im Verbund mit den Trägern von Firma X eine bestimmte Last.
    oder
    b. Die Stützen von Firma X tragen im Verbund mit irgendeinem Trägern, egal ob Frima X, Y oder Z diese Last.
    Ist Verbund auf das System der Firma bezogen oder aus einen Verbund aus Stützen und Trägern an sich?

    Leider weiß ich nicht, wie ich es genauer ausdrücken soll, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

    Bin schon gespannt ob und welche Antwort ich bekomme. :)

    LG
    Nikkie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das heißt nichts anderes als: stützen und träger vom hersteller X tragen xx N/m. fuer diese eigenschaft steht der hersteller des systems gerade bei vorgeschriebener verwendung. stuetzen von X und träger von Y müssen in der kombination nachgewiesen werden. hersteller steht dafür nicht ein.
     
  4. #3 Achim Kaiser, 29. November 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie werden die Träger und die Stützen geprüft um ein *System* zu ergeben ?

    Firma X wird nur die eigenen Träger und Stützen *prüfen* und dafür eine *Systemgarantie* abgeben.
    Bei Kombination mit fremden Bauteilen trägt derjenige der die Kombination veranlasst die Verantwortung dass es auch funktioniert.

    Beispiel :
    Es gibt ne Norm für beide Bauteile.
    Träger X und Stütze Y Abstand nach Norm max. 1m.

    Systemgeprüft :
    Träger X und Stütze X max. 1,5 m ... gilt genau nur für diese Kombination.

    Wer es anders kombiniert hält sich entweder an die Norm oder übernimmt für eine andere Kombination die volle Verantwortung - ohne Rückendeckung die die Systemprüfung bietet. Regelmäßig steht hinter der Systemprüfung auch ein entsprechender Versicherungsschutz.

    Systembindung heisst alle Bauteile dafür von einem Hersteller.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    OK, das hab ich verstanden. Ist ja klar, dass da keiner eine Garantie für geben möchte.

    Aber könnt Ihr mir erklären, warum eine Stahlrohstütze im Verbund überhaupt mehr trägt als alleine? So ganz erschließt sich mir das nicht. Entweder kann eine Teil eine Last ab, oder nicht. Ich kann ja auch nicht mehr schleppen nur weil jemand anderer neben mir steht. :(
    Wenn ich dann also eine Stütze habe und da liegt ein Holztäger drauf, dann trägt die Stütze z.B.20 kN (je nach Stützenart). Wenn ich ein Kantholz drauf lege, kann sie immer noch 20 kN tragen. Das was oben drauf liegt nimmt doch keine Kraft weg oder gibt welche dazu. Und somit könnte ich mir auch denken, dass, wenn ich Träger von Y auf Stützen von X lege, die Stütze dann gleich viel trägt. Also müßte sich das Wort Verbund doch eher auf verbinden von mehreren Stützen und Trägern zu einer gemeinschftlichen Unterstützung beziehen und nicht auf das verbinden von Stützen von Firma X nur mit Trägern von X. :confused:

    Gruß
    Nikkie
     
  6. #5 Achim Kaiser, 29. November 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du ein gutes Tragesystem hast, dann kannst du aber u.U. zu zweit mehr tragen als beide alleine, weil sich die Last anders verteilt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Da drum gehts ja aber doch nicht. Wenn ich eine Last von 20 kN auf 2 Stützen verteile, kann die einzelne 20 kN-Stütze trotzdem noch 20 kN tragen wenn es sein müßte. Verstehst Du was ich meine?
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    denk z.B. allein mal an die Knicklänge, 2 Stützen stützen sich gegenseitig, viele Stützen stürzen und helfen sich noch besser...

    Die rechnerische Tragfähigkeit einer einzelnen Stütze bleibt gleich (logisch) aber die Bedingungen, die auf sie einwirken und die Tragfähigkeit verringern wie z.B. aussermittige Lasten verringern sich. Es gibt dann z.B. keine Aussermittige Lasten mehr sondern nur noch unterschiedliche Lasten die von oben drücken...
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Glaskugelmodus:

    Es geht um die Joche - baubedingte Abstüzung von Fertigteildeckenelementen bis zur endgültigen Herstellung im Bauwerk...

    Je nachdem wie die Stahlrohrstützen am Fuß- und Kopfende ausgebildet sind, wie die Holzträger aufliegen, wie die Bauteile gegen Stabilitätsversagen gesichert sind, sich gegenseitig sichern usw., Schiefstellungen, Unwägbarkeiten beim Einbau, Ausführung der Höhenverstellung -> folgt die Tragfähigkeit -> die vom Systemhersteller angegebene Tragfähigkeit.

    -> in anderer Kombination kann die Tragfähigkeit anders aussehen.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    "2 Stützen stützen sich gegenseitig .."
    küchenlatein .. küchenstatik?
    also - zur kernfrage:

    was ist die hier genannte "stahlrohrstütze"? eine rüststütze? baustütze? rahmenstütze?
    eine stahlrohrstütze ist erstmal eine stütze aus stahlrohr. der querschnitt
    kann auch rechteckig/quadratisch sein.

    gemeint ist "baustütze aus stahl oder alu mit ausziehvorrichtung" o.ä. .. ???

    derartige baustützen sind genormt in din en 1065, letzte ausgabe über 10 jahre alt.
    systembindung für genormte bauteile? ist imho zumindest uneindeutig formuliert.

    einzelne bauaufsichtlich zugelassene baustützen (gibts noch) mögen einer systembindung
    unterliegen - diesen fall kenne ich allerdings nicht.

    woher kommt die "systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen"?
    aus uralten planlegenden?
    aus einer ausschreibung?
     
  11. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Auszug aus meiner Beschreibung:

    Die Baustützen X1 (Klasse D) und X2 (Klasse E) sind Einzelstützen nach
    DIN EN 1065 (Ausgabe 12.98), die im Verstellbereich (minimale und maximale Auszugslänge) durch eine Längenverstelleinrichtung, bestehend aus Bolzen, Stellmutter, Innenrohr mit Löchern und Außenrohr mit Gewinde, einstellbar sind.

    Und genau das ist mein Problem. :(

    Die Stützen, die ich meine aus meiner Aufbauanleitung sind neu seit 2009/2010 meine ich.

    Eine Tabelle hab ich in meiner Aufbauanleitung für Deckenunterstützung aus 2010. Also noch nicht so alt.

    LG
    Nikkie
     
  12. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Also kann ich einem Kunden, der Träger im eigenen Bestand von einem anderen System hat, nie mit ruhigem Gewissen, meine Stützen vermieten oder verkaufen?
    Oder sage ich dem dann, dass er sie allerhöchstens mit 20kN belasten darf so wie es im Einzelnachweis angegeben ist?

    LG
    Nikkie
     
  13. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Aber in meiner Tabelle steht zulässige Stützlast.
    Beispiel:
    Die 20kN Stütze X - Länge 3m kann einzeln 20 kN bei einer Auszugslänge von 2,50m 20 kN tragen.
    Im System kann sie aber bei der Auszugslaänge von 2,50m 27kN tragen.

    Und das nur, weil andere Stützen drumrum stehen?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    es geht also darum, was du dem verwender in deinen plan reinschreibst?
    wer zwingt dich zu diesem unsäglichen "systemgebundensein"? ;)
    guck doch mal in die auch zuvor schon genannte en 1065, oder in die spezifikationen
    "deiner" stütze und insbes. des gabelkopfes.
     
  16. Nikkie

    Nikkie

    Dabei seit:
    22. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zeichnerin
    Ort:
    Kiel
    Eigentlich gehts darum, dass ich einem Kunden Träger von Firma X und
    20 kN-Stützen von Firma Y vermieten will. Die Träger werden vom Hersteller mit Stützen eingesetzt die wie nicht in der Miete haben. Der sagt nun zu mir dass unsere Stützen systemgebunden ja auch mehr als 20 kN tragen würden und ich sie deshlab einsetzen kann. Und daher will ich halt wissen, ob systemgebunden sich auf einen Verbunf von Stützen von Firma X mit Trägern von Firma X bezieht oder auf Träger und Stützen zwar von unterschielichen Herstellern, jedoch in einem Verbund unter einer Deckenfläche.

    Könnte ich dem Kunden nun sagen meine Stütze trägt allein stehend 20 kN aber wenn sie unter einer Decke mit mehreren Stützen und Trägern egal welcher Sorte stehen, tragen sie je 27 kN?

    Bei den Trägern braucht man keine Habelköpfe. ;)

    LG
    Nikkie
     
Thema:

Systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen

Die Seite wird geladen...

Systemgebundene Verwendung von Stahlrohrstützen - Ähnliche Themen

  1. Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden

    Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden: Hallo zusammen, ich plane nächste Woche einen Kellerraum auszubauen. Aktuell liegen dort Fliesen die teilweise leider etwas schief sind und...
  2. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  3. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...
  4. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...
  5. Wohnriester für Küche Einrichtung usw. Verwenden

    Wohnriester für Küche Einrichtung usw. Verwenden: Hallo meine Frage ist,wenn man sich wohnriester auszahlen lassen will, ob man dann genau nachweisen muss das es für den kauf oder Tilgung des...