Systemtrennung bei Fußbodenheizung erfordlerlich wenn... ?

Diskutiere Systemtrennung bei Fußbodenheizung erfordlerlich wenn... ? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; das gesamte Haus NUR über eine Fußbodenheizung geheizt wird ? Die verlegten Rohre sind diffunsionsoffen (Baujahr 1985). Es erfolgt keine...

  1. adi999

    adi999

    Dabei seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    einzelhandel
    Ort:
    hannover
    das gesamte Haus NUR über eine Fußbodenheizung geheizt wird ?

    Die verlegten Rohre sind diffunsionsoffen (Baujahr 1985).
    Es erfolgt keine Vermischung mit anderen Heizungsarten/Kreisläufen.

    Geplant ist ein Buderus Logamax plus GB172 14Kw mit Warmwasserspeicher Logalux S120.

    Aussage vom Meister:

    "Systemtrennung ist in diesem Fall nicht notwendig (auch wenn Rohre diffusionsoffen sind), da der Warmwasserspeicher einen integrierten Wärmetauscher hat.

    Systemtrennung ist erforderlich, wenn Fußbodenheizung zusätzlich mit Wandheizkörpern installiert werden.

    Wichtiger wäre ein Schlammabscheider und die richtige Aufbereitung der Wasserqualität der Anlage."

    Kann jemand diese Aussage bestätigen ?

    Vielen Dank für die Antworten !!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist Quatsch und hat miteinander gar nichts zu tun. Er soll mal in die Planungsunterlagen zur GB172 schauen dort steht:

    Das hat absolut nichts mit dem Wärmetauscher im WW-Speicher zu tun, sondern hier geht es um den Heizkreis.

    Auch wenn das Thema Schlammabscheider etc. wichtig ist, ein Verzicht auf die Systemtrennung verstößt hier gegen die Vorgaben des Herstellers. d.h. im Schadensfall wird dieser sofort auf diesen Fehler hinweisen, selbst wenn er nicht ursächlich sein sollte, und schon ist er aus dem Schneider. Beweise ihm dann mal, dass der Schaden mit Systemtrennung auch aufgetreten wäre, das wirst Du nicht schaffen.

    Noch als Ergänzung zum Schlammabscheider etc. denn auch hierzu äußert sich der Hersteller in den Planungsunterlagen:

    Gruß
    Ralf
     
  4. adi999

    adi999

    Dabei seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    einzelhandel
    Ort:
    hannover
    Ich verstehe nur nicht das Handwerker die vor Ort gewesen sind und sich die gleiche Anlage angeschaut haben, unterschiedliche Aussagen treffen. 2 sagen keine Systemtrennung und 3 sagen es mus eine Systemtrennung erfolgen. Bei Buderus steht es auch in den Planungsunterlagen das Systemtrennung erforderlich ist. Es waren Firmen vor Ort welche als Fachbetrieb von Buderus empfohlen sind.

    Gibt es andere Anbieter wie z.B. Wolf,Junkers oder Vaillant welche ohne Systemtrennung zurechtkommen oder muss diese generell verbaut werden ?

    Gibt es Alternativen zur Systemtrennung ?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    was soll man da antworten? ich würde ja gerne schreiben, dass nicht jeder alles wissen kann, aber gerade bei so fundamentalen Dingen sollte das Wissen bei einem Meisterbetrieb vorhanden sein. Manche sind vielleicht auch Fachbetrieb und bauen Produkte dieses Herstellers nur alle Schaltjahre ein, aber bei der Systemtrennung sind die Vorgaben der Hersteller an sich eindeutig. Mir wäre kein Hersteller bekannt, der dieses Risiko eingehen würde, warum auch. ;)

    Wozu braucht man hier Alternativen? Früher hätte man gesagt man geht das Risiko ein, der dicke Kessel überlebt auch so seine 10 oder 15 Jahr. Heute werden die Thermen aber völlig anders gebaut, Material ist teuer, und da kann das Teil ganz schnell über den Jordan gehen wenn die Rahmenbedingungen nicht passen. Man muss nur mal die Blechstärke im Jahr 2013 mit einem Kessel aus 1970 vergleichen.

    d.h. die Vorgaben der Hersteller sind klar. Die sind einzuhalten, ansonsten geht es weiter auf eigenes Risiko.
     
  6. adi999

    adi999

    Dabei seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    einzelhandel
    Ort:
    hannover
    Das bestätigt auch meine Vermutung. Ich werde eine Firma nehmen die es angeboten hat und gehe dabei kein Risiko ein. Danke für Deine Antwort R.B.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Achim Kaiser, 15. November 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Aus welchem Material ist die Verrohrung bis zu den Verteilern ?

    Bevor man entscheidet sollte man erst mal den Sachverhalt *verstehen* um die unterschiedlichen Beweggründe bewerten zu können.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. adi999

    adi999

    Dabei seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    einzelhandel
    Ort:
    hannover
    Es sind Kupferrohre bis zu den Verteilern verbaut.

    Ist es nicht egal welches Material verbaut ist, wenn eine Systemtrennung erfolgt ?
     
Thema: Systemtrennung bei Fußbodenheizung erfordlerlich wenn... ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasbrennwertgerät nur für fußbodenheizung

    ,
  2. Fußbodenheizung Wärmetauscher notwendig

    ,
  3. systemtrennung heizung

Die Seite wird geladen...

Systemtrennung bei Fußbodenheizung erfordlerlich wenn... ? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...