Talsohle der Niedrigzinsen erreicht?

Diskutiere Talsohle der Niedrigzinsen erreicht? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; servus... Leitzinssenkung, seit Tagen eigentlich keine Pre-Aktion bzw. Reaktion der Banken, was Zinsbindung >5 Jahre angeht. Ale Laie denke...

  1. #1 fourtyfour, 8. Mai 2009
    fourtyfour

    fourtyfour

    Dabei seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Kronwieden
    servus...

    Leitzinssenkung, seit Tagen eigentlich keine Pre-Aktion bzw. Reaktion der Banken, was Zinsbindung >5 Jahre angeht.

    Ale Laie denke ich mir, da wird sich auch bei vielleicht 0,75% Leitzins nichts mehr großartig tun.
    Hingegen ist das Inflationsrisiko in aller Munde, selbst auf handelsblatt. com wird einem der Sinn einer "gewünschten" Inflation erklärt.

    Ergo:

    Haben wir die Talsohle bei der Zinsbindung (für dieses Jahr) erreicht?
    Geht es wegen Inflationsangst eher bergauf?
    Geht doch noch (ein bisschen) was bei >5 Jahre ?

    Glaskugeln erwachet ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Bei den derzeitigen Zinsen reden wir doch nur noch über 2 große Bier im Monat die man einsparen kann!

    Wenn nicht jetzt, wann dann...?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vermutlich geht es eher um eine theoretische Betrachtung. :D

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 lordbauer, 8. Mai 2009
    lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    :mega_lol:

    Wenn nicht dann warten wir einfach auf das nächste Jahr.
     
  6. #5 hausbauer2008, 8. Mai 2009
    hausbauer2008

    hausbauer2008

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburger Umland (SH)
    Der Interhyp-Zinskommentar macht ja richtig Druck ... "Kapitalmarktzinsen steigen stark - jetzt Zinsen sichern!" Demnach wird's wohl mehr als 2 Bier, wenn man demnächst abschließen möchte.

    Anruf bei der Hann. Leben hat ergeben, dass wohl für nächste Woche erstmal keine Erhöhung geplant ist (Stand heute).

    Mir ist das jedenfalls zu heiß, sobald meine Pläne fertig sind, schicke ich alles schleunigst zur Bank.

    Gruss.
     
  7. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Das liegt daran, dass die Zinsen in diesen langen Laufzeitbändern nichts mit dem Leitzins der EZB zu tun haben.
    Das Niveau dieser Laufzeitbänder ergibt sich durch den Kurs der Bundesanleihen.
    Wenn Dich die Entwicklung einer 10jährigen Festschreibung interessiert, kannst z.B. den Bund Future beobachten. Die Baukonditionen der Banken passen sich meist mit einigen Tagen Nachlauf an.

    Mit dem Leitzins hat das nicht direkt was zu tun.
     
  8. #7 sk8goat, 8. Mai 2009
    sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Da widersprichst du dir jetzt aber selbst.
    In deinem ersten Satz schreibst du, dass der Leitzins nichts mit den Laufzeitbändern für langfristige Baufinanzierungen zu tun hat. Und in deinem letzten Satz schreibst du, dass das der Leitzins nur indirekt was zu tun hat - also doch irgendwie.
    Tut mir leid, dass wir zwei immer wieder leicht unterschiedlicher Meinung sind, denn eigentlich finde ich deine Beiträge größtenteils sehr gut.

    @fortyfour:
    Ich empfehle hierzu den Thread 'EZB Leitzins -> Baugeld' zu lesen.

    Verkürzt könnte man sagen: Die Differenz zwischen Leitzins(=1,00%) und Baufinanzierung mit xxJahren Zinsbindung(=4,xx%) ist das was im Bankwesen daran verdient wird. Denn alles was dazwischen stattfindet sind Bankprodukte und Banken verdienen daran. Im Moment wollen die Banken halt sehr viel daran verdienen.
     
  9. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    und es tut sich also doch noch was

    Habe heute eine E-Mail eines Bankers bekommen, der mir seit 4 Wochen konstante Konditionen zugesagt hatte. Heute schreibt er, daß er nun das 10-j. mit 10% SoTi um 0,11% auf 3,85% eff senken könne.
    Mal sehen, ob meine anderen 5 angefragten Banken die nächsten Tage nachziehen.

    Gruß Seev
     
  10. #9 Lili Marie, 8. Mai 2009
    Lili Marie

    Lili Marie Experte im Forum

    Dabei seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tochter
    Ort:
    Rügen
    Benutzertitelzusatz:
    Geburtstag: 19.01.2006

    Also ich bin blond.
    Glaubst Du was Du schreibst oder bist Du wirklich so ....?


    :winken
     
  11. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Das indirekt beruht auf folgendem Sachverhalt: wenn die Marktteilnehmer für lange Zeit niedrige Leitzinsen (also kurzfristige) erwarten, dann werden sie auch in den längeren Laufzeitbändern niedriegere Zinsen akzeptieren.
    Es kann aber genausogut anders sein, dass die Marktteilnehmer mittelfristig wieder steigende Zinsen erwarten, dann wollen sie auch einen höheren Zinssatz für ihr Geld.

    Einen direkten mathematischen Zusammenhang gibt es daher nicht, aber einen indirekten, der auf der Erwartungshaltung der Marktteilnehmer bassiert.
     
  12. derF

    derF

    Dabei seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Isen
    Nein, das ist nicht so.
    Wenn eine Bank ein 10jähriges Darlehen vergibt, wird sie sich für die gleiche Zeit refinanzieren (natürlich nicht jedes Kundendarlehen einzeln, aber in Paketen). Tut sie das nicht, dann betreibt sie Spekulation mit der Fristentransformation. Dies kann sie auch ohne Kundengeschäft (Geld bei der EZB kurzfristig aufnehmen und langfristig in Staatsanleihen investieren).
    Diese Spekulation birgt natürlich Risiken (dies wurde z.B. der HRE zum Verhängniss).

    Ein Beispiel:

    Die Bank vergibt Kredite an Kunden für 10 Jahre über sagen wir mal 100 Mio. Zins 4%. Die 10jährige Bundesanleihe (risikoloser Zins) rentiert mit 3,40% (aktuell).
    Sie refinanziert die Summe jetzt aber über die EZB zu 1,0%.
    Somit ist die Marge bei der Bank aktuell bei 3,0%. Tolles Geschäft.

    Aber was wenn die Zinsen steigen? Nehmen wir mal an, binnen 1 Jahr steigt der EZB Zins auf 5,0% und bleibt für den Rest der Laufzeit (9 Jahre) so. Dann hat die Bank also eine neg. Marge von 1%. Sie kann aber nicht aus dem Vertrag mit den Kunden.

    Sie hat also im ersten Jahr 3 Mio. verdient und in den letzten 9 Jahren 9 Mio. draufgelegt, also insg. einen Verlust von 6 Mio. erlitten (Kosten noch nicht berücksichtigt).

    Daher musst Du immer gleiche Laufzeitbänder vergleichen. Sonst vergleichst Du Äpfel und Birnen.
    Im hier genannten Beispiel hat die Bank also mit den Kundenkrediten eine Bruttomarge (vor Kosten) von 0,60% (Aufschlag der Kredite gegenüber dem risikolosen Zins).

    Hoffe damit wird es etwas klarer :konfusius
     
  13. #12 hausbauer2008, 9. Mai 2009
    hausbauer2008

    hausbauer2008

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburger Umland (SH)
    Ich dachte immer, dass Versicherungen wie die Hann. Leben das Kapital Ihrer Kunden als Hypothekenkredit verleihen, dass also die 4,x % die erzielte Rendite ist. Wenn meine Vermutung richtig ist, dann ist die Versicherung doch an keinen EZB- oder sonstwas Zins gebunden, sondern nimmt wohl den aktuellen Marktzins der Konkurrenz als Vergleichswert. Oder bin ich hier auf dem falschen Dampfer?
     
  14. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    bin kein Banker, aber soviel hab ich nach der Finanzkrise zum Fall HRE vielleicht gehört und verstanden.
    Die HRE hat sich nämlich - nach Aussage eines befreundeten Bankers - über Jahre genauso wie derF schrieb refinanziert und ist dann erbärmlich auf die Schnauze gefallen, nicht wegen faulen Krediten.

    Nun besinnen sich offenbar viele Banken wieder auf die alten Grundsätze der konservativen Spar-/Darlehenskassen, Kredite nur mit Anleihen gleicher Laufzeit zu refinanzieren. Welche Margen daraus resultieren, ist dann klarer.
     
  15. #14 capslock, 9. Mai 2009
    capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Auf jeden Fall war auffällig, daß Versicherungen in den letzten Monaten die einzigen mit attraktiven Zinsen im Bereich 20 - 30 Jahre waren. Gerade die Hannoversche hat sich aber alle 1 - 3 Wochen neu am Markt orientiert. Außerdem ist bei Versicherungen das Problem, daß sie keine Banklizenz haben, also KfW nur über Partnerbank. Die will dann meist auch ein normales Annuitätendarlehen vergeben, so daß das Versichungsdarlehen nicht mehr geht.

    Lösung bei uns: KfW und ca. 30% Anteil 10-jährig bei Genossenschaftsbank, 40% 20-jährig bei Versicherung. Das Mischen mußten wir aber selbst organisieren, Partnerbank von Versicherung hätte zwar Rabatt auf KfW gegeben, aber keine Annuität von Versicherung akzeptiert.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 fourtyfour, 9. Mai 2009
    fourtyfour

    fourtyfour

    Dabei seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Kronwieden
    servus...

    Da hab ich ja ne Diskussion ausgelöst. ;)

    Ich wollte eigentlich nur ne Diskussion starten und mich wegen Inflationsrisiko absichern.
    Das letzte Zehntel wär zwar nett, aber muss auch nicht sein. Das ist mir der formlose Kontakt mit meiner 300m entfernten Hausbank auch wert. Zumal ich eh nicht DIE Summe habe, das sich da gleich ein paar Tausender unterschied ausmachen würde.

    Meine Bank meinte "kannst ruhig warten, denn in nächster Zeit tut sich eh nichts" und ich mein, dass sich wenn dann eher nach oben was tut.
    Sie haben mir zwar eine flexible Kreditsumme versprochen, weil ich noch keine "altersgerecht Umbauen" Kostenkalkulation habe, aber ich werde mir mal die Zinsen sichern.
     
  18. #16 baufibemu, 9. Mai 2009
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Ganz einfach, ob die Talsohle erreicht war, weißt Du in ein paar Wochen.:winken
     
Thema:

Talsohle der Niedrigzinsen erreicht?

Die Seite wird geladen...

Talsohle der Niedrigzinsen erreicht? - Ähnliche Themen

  1. Mindestüberdeckung Estrich über FBH nicht erreicht?

    Mindestüberdeckung Estrich über FBH nicht erreicht?: Hallo zusammen, da ich schon mehrfach hier viele gute Tipps und Hinweise von den Bauexperten bekommen habe, traue ich mich noch einmal um Hilfe...
  2. Altbausanierung - Grenze der Sinnhaftigkeit erreicht?!

    Altbausanierung - Grenze der Sinnhaftigkeit erreicht?!: Moin, ich habe mir heute mit Architekt ein Altbau Bj. 1957 angeschaut - grobe überschlägige Kostenschätzung (alles neu + feuchter Keller) -...
  3. Belegreifheizen, Vorlauftemperatur von 55 Grad wird nicht erreicht?

    Belegreifheizen, Vorlauftemperatur von 55 Grad wird nicht erreicht?: Hallo, bei mir sollte vor einer Woche das Belegreifheizen beginnen. Leider Kommt meine Gastherme bloß auf eine Vorlauftemperatur von max. 35...
  4. Gewünschte Raumtemperatur wird nicht erreicht.

    Gewünschte Raumtemperatur wird nicht erreicht.: Hallo Experten und gut informierte Laien! Seit nunmehr knapp drei Jahren wohnen wir in unserem "neuen" (KfW40) Haus. Wir betreiben eine...
  5. Erreicht eine DHH leichter einen gewissen KfW xx Standard

    Erreicht eine DHH leichter einen gewissen KfW xx Standard: Hi. Ist es bei einer DHH einfacher, z.B. KfW 70,55 ... zu erreichen als bei einem EFH, weil die Wand zum Nachbar quasi extremst gut gedämmt ist,...