Tapete abgerissen, Putz zerstört

Diskutiere Tapete abgerissen, Putz zerstört im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, heute habe ich in meiner zu sanierenden Wohnung alte Tapete abgerissen, wobei mir an einer Wand leider der Putz entgegenkam. DIeser...

  1. #1 Arnostone, 05.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    heute habe ich in meiner zu sanierenden Wohnung alte Tapete abgerissen, wobei mir an einer Wand leider der Putz entgegenkam. DIeser scheint völlig lose (siehe Bilder).

    Meine Frage: Wie geht man damit um? Lose Teile abschlagen? Und dann? Kann man als Laie ausbessern oder sollte da lieber ein Spachtler/Maler ran (Kosten ca.?). IMG_6844.JPG
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 05.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Was lose ist kann weg, was noch hält nur wenn es wirklich weg muss. Und ob Du das selbst wieder hinbekommst weiß hier niemand, das hängt nicht zuletzt auch von der gewünschten fertigen Oberfläche ab. Bei einer groben Raufaser bekommst das eher selbst hin als bei der fatzeglatten Angeber-Oberfläche…
     
  3. #3 Manufact, 05.12.2021
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    1.136
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Es ist kein Putz zerstört, sondern "NUR" Spachtel bzw. Vlies bzw. Makulatur.
    Ist kein grosser Akt, Malerfirma mit PKD Fräser beauftragen, mehrere Angebote einholen.
    Sorry, mehrere Antowrten weigert sich meine Glaskugel zu geben .. :)
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Arnostone, 05.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Rückmeldung. Wenn ich mich selbst ranwage, wie müsste ich dann vorgehen? Muss ich grundieren? Freue mich über paar anleitende Stichworte.
     
  5. #5 chillig80, 05.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Wenn der Unterputz in Ordning ist, also nicht sehr mürbe oder stark sandend, dann ist schonmal der erste Step erledigt. Wenn der Untergrund absendet oder mürbe ist, dann bekommt man ihn eventuell mit Tiefgrund nochmal gerettet. Falls nicht muß man zuerst einmal den Unterputz in den Bereichen ersetzen, ist aber eher selten. Selbst wenn da alles in Ordnung ist empfiehlt sich eine Grundierung zur Verringerung des Saugens aber doch.

    Und danach wird gespachtelt. Auf alten Untergünden eher mit einem „weichen“ Spachtel den man auch gut schleifen kann. Ich schreibe da standardmäßig „Multifinish“ in die LVs, lasse mich aber auch von der Hausmarke des Malers überzeugen, also wenn das nicht nach gruseliger Billigpampe aussieht halt.

    Und dann muss man nur noch spachteln können…
     
    Alex88 und Arnostone gefällt das.
  6. #6 simon84, 05.12.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    17.166
    Zustimmungen:
    4.020
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und die Steckdosen Plastik vorher entfernen , den Raum frei schalten dann gehts viel einfacher
     
    Arnostone gefällt das.
  7. #7 Arnostone, 07.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Habe heute mal angefangen, das lose Zeug von der Wand abzublättern. Das hört gar nicht mehr auf und ich könnte vermutlich die halbe Wand verunstalten. Macht das wirklich Sinn? Es ist wie eine feste Schicht, die eigentlich fest ist und abgebrochen werden muss, sobald ich die mit dem Spachtel aber abhebe und abbreche, löst sich die Schicht drumrum weiter… Kann man das nicht doch so lassen, grundieren und drüberspachteln? Was meint ihr?
     

    Anhänge:

  8. #8 chillig80, 07.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Man kann es versuchen, aber siehst ja selbst wie schlecht es hält. Da reicht manchmal schon die Spannung von neu angeklebten Tapeten um das stellenweise zu lösen und „Blasen“ zu verursachen. Muss aber nicht sein. Musst selbst wissen. No Risk, no Feierabend, oder so irgendwie…
     
  9. #9 Tscharlie, 07.12.2021
    Tscharlie

    Tscharlie

    Dabei seit:
    04.08.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    8
    ... mach die Sockelleisten weg und leg Malerflies hin ....
     
  10. #10 chillig80, 07.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Nö, lass mal. Ich find den Boden eh hässlich. Der muß neu! :mega_lol:
     
  11. #11 Arnostone, 08.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Haste recht.:cry

    Ich als Laie muss nochmal plump fragen: Was ist das eigentlich, was da abbröselt? Es sieht aus der Nähe aus wie Rauhfaser (eher körnig/faserig strukturiert) - ist das Rollputz? Wenn ja, wie kann man das so ausbessern, dass die dann glattgespachtelten Fehlstellen nicht auffallen (weil eben glatt und nicht rauhfasermäßig) - will dann drüberstreichen.
     
  12. #12 chillig80, 08.12.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Das sollte eigentlich ein Kalkmörtel sein. Das ist §o ne ganz typische Bauweise die so bis in die 60er/70er hinein gemacht wurde, grober Kalkputz als Unterputz und dann diese feine glatte Schicht obendrauf. Dass die feine Schicht abblättert ist auch schon fast Standard, die wird viel hart und löst sich dann mit der Zeit „plattenartig“, ist ein altbekanntes Problem.


    Keine Ahnung was man da irgendwann noch draufgeschmiert hat, das kann viel sein…
     
  13. #13 klappradl, 08.12.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Einfach auf die Wand? Dazu muss man aber sehr gut spachteln können. Und dann würde ich immer noch Glattvlies kleben.
     
  14. #14 chavove, 08.12.2021
    chavove

    chavove

    Dabei seit:
    04.12.2020
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    bergisches Land
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker
    Vielleicht mal eine gute Nahaufnahme :e_smiley_brille02:
     
  15. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    1.567
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    gar nicht, das Zeug sollte komplett entfernt werden, mit Tiefengrund vorstreichen, mit Multifinisch spachteln und schleifen
     
  16. #16 Arnostone, 09.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Ernsthaft? Also diese komplette Wand von dem Zeug (weiß immer noch nicht, was das ist, Farbe, Gipsspachtel oder sonstwas - anbei nochmal Bilder) befreien, sprich abkratzen? Das Zeug hält an vielen Stellen, ich kann aber teils großflächig mit dem Spachtel drunter gehen und kann das dann rel. leicht abhebeln. Die anderen 3 Wände sind unauffällig, da blättert nichts.

    Habe vor Tagen 5 Malerfirmen angefragt, 1 hat geantwortet und Kapazitäten - im März 2022. Solange will/kann ich nicht warten. Deshalb brauch ich als Spachtellaie nochmal eine konkrete Anleitung bzw. Bestätigung. Also ich kratze das komplett von der Wand ab. Dann grundiere ich mit Tiefengrund. Dann bessere ich mit irgendeiner (?) Spachtelmasse (Multifinish) partiell (?) die Kratzer und Löcher aus - mit einem Flachspachtel oder wie? Dann kann ich Rollputz drüber legen, um eine ähnliche Struktur wie an den drei anderen Wänden zu haben? Oder wie?
    IMG_68442.jpg IMG_68562.jpg
     
  17. #17 chavove, 09.12.2021
    chavove

    chavove

    Dabei seit:
    04.12.2020
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    bergisches Land
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker
    Hey...Also jetzt schreib ich auch mal etwas dazu. Wie gesagt aus Erfahrung und aufpassen..zuhören auf den Baustellen. :e_smiley_brille02::wow:bef1002:
    Kreide der Untergrund bzw das was darauf ist?
    Wenn ja guten tiefen rund also Acryl nehmen. Die fehlstellen bzw den alten Anstrich tuefengrundierwn mit qast von Hand in der Maler typischen Bewegung..eintauchen....etwas abtropfen nicht abstreichen. Oben ansetzen..runter nach links ne schleife und dann waagerecht verteilen.
    Dann nach gutem trocknen wie auf Beschreibung des Kanisters...Guten Gips Spachtel zb Goldband von Knauf mit hohem gipsanzlteil besorgen. Eine gut stahl Keller und einen abgewinkelte Keller ca 8 cm breit kaufen. Die Ecken an der Keller an der Wand leicht etwas um biegen. So ca 3-4 cm von der Ecke.
    Den Goldband in bereits eingefülltes kaltes Wasser...etwas nur..Einstreuen nah am Wasser und ca 5 min ziehen lassen Dan von Hand mit der abgewinkeltes Keller mischen. Auf die Glättekelle damit und an die Wand von Mitte abgeplatzt er Stelle zu den Rändern hin auftragen u abziehen.
    Ein maler Meister mit 40 Jahre Erfahrung sagte mir dass das hält. Selbst mehrfach getestet :bef1003:
    Denn wenn es bisher flachig gehalten hat zb raufaser dann halt es auch bei geschlossener Schicht wieder bis zum nächsten ab tapezieren :bef1002:
    Hoffe ich konnte dir damit etwas helfen :hammer:
    Mbg chavove
     
  18. #18 Arnostone, 10.12.2021
    Arnostone

    Arnostone

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Das konntest du, danke :28:
     
Thema:

Tapete abgerissen, Putz zerstört

Die Seite wird geladen...

Tapete abgerissen, Putz zerstört - Ähnliche Themen

  1. Raufaser Tapete von Decke ohne Wasserschaden abmachen

    Raufaser Tapete von Decke ohne Wasserschaden abmachen: Hallo, ich möchte Raufasertapete von einer abgehängten Decke abbekommen und dabei keinen Wasserschaden beim Bodenbelag verursachen (kann trotzt...
  2. Alte Tapete wegen Erneuerung der Elektroinstallation abmachen oder dranlassen?

    Alte Tapete wegen Erneuerung der Elektroinstallation abmachen oder dranlassen?: Hallo, es soll in der Wohnung die komplette Elektroinstallation erneuert werden, so das überall Schlitze geklopft werden, die dann wieder...
  3. Wasserdichter Übergang von Tapete zu Fliesen

    Wasserdichter Übergang von Tapete zu Fliesen: Guten Tag, hoffe das Thema ist hier richtig. In meinem Bad wurde rundum nur halbhoch (ca. Brusthöhe) gefliest, unter anderem auch in der...
  4. Putz unter Tapete zu grob zum streichen ohne neue Tapete anzubringen, was tun?

    Putz unter Tapete zu grob zum streichen ohne neue Tapete anzubringen, was tun?: Hallo, habe das Problem, dass der Putz unter der Tapete nicht dafür geeignet ist überstrichen zu werden, weil er viel zu grob ist. Gibt es dafür...