Tauwasser gefährdet ?

Diskutiere Tauwasser gefährdet ? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Experten und herzlichen Dank für dieses Forum. Muß ich Bedenken wegen meiner Dach -Dämmung haben? Baujahr 1969 , massive Bauweise...

  1. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Hallo Experten und herzlichen Dank für dieses Forum.

    Muß ich Bedenken wegen meiner Dach -Dämmung haben?

    Baujahr 1969 , massive Bauweise Ziegel, Ortsbeton, Dach 30 grd Firstrichtung O-W

    Dach-Aufbau : Frankfurter Pfanne, Lattung-Konterlattung, Bitumen Dachpappe, Rauhspund 13 mm, Sparrenhöhe 160 mm

    First: Aerofirstband mit Kupferstreifen, Firstziegel geklammert

    kompletter Dachstuhl pulvertrocken 28 Jahre

    1997 : Dämmung lt Anbieterberechnung möglich mit folgendem weiterem Aufbau nach innen
    Pressspanplatten 13 mm mit Nut/Feder ( auf meinen Wunsch), Pro-Clima-Dampfbremspapier, Lattung, Fermacell GFP 10 mm

    Alle Übergänge, Anschlüße mit B.I Kleber von Pro-Clima mit höchster Sorgfalt und Anpressleisten verklebt.
    Nicht getackert und alle Schraubendurchgänge abgedichtet (auch zwischen Latte und Folie :cool: )

    Zwischensparrendämmung: mit Isofloc LM ausgeblasen

    Nassraum : zusätzlich Wände u. Decke mit empfohlenen, dehnbaren Dichtungsanstrich versehen mit Übergang 15 cm auf Estrich,.
    Boden, Wände und Decke mit Fliesen belegt.

    So weit, so gut.

    Keinerlei Probleme, bin sehr zufrieden mit der Dämmung im Winter und im Sommer. Nur 1 grd wärmer als im WZ EG

    Allerdings durch die Lektüre in diesem und im Bau.de Forum kommen mir Bedenken ( Bitumen Dachpappe)
    aber auch wieder Entwarnung durch den Bericht siehe

    www.hoki.ibp.fhg.de/ibp/publikationen/fachzeitschriften/bedeutg_v_klimabedingungen.pdf

    der ja genau meinen Aufbau im Altbau beschreibt.

    Auch der Anbieter damals sagte , das es nach seinen Berechnungen ginge.

    Was halten die Experten hier im Forum von meinem Aufbau?
    Mich würde Eure Meinung interessieren.
    Von der Dachseite her könnte ich an besonders gefährdeten Stellen ( im Frühjahr) Feuchtemessungen durchführen.

    mit freundlichen Grüßen
    Helmut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christian24, 16. März 2004
    christian24

    christian24

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Schneverdingen
    Benutzertitelzusatz:
    Helfe gerne in Dachangelegenheiten!
    Dämmung

    Hallo.

    Seit über 70 Jahren gibt es Pappdocken und seit ca.45 Jahren

    wird Dämmung in Dachstühle eingebracht.

    Pappdocken sind nicht im geringsten (bei guter Belüftung)

    Schädlich für einen gesunden Dachaufbau!!!!!

    Noch Fragen,dann Mail an

    christian240960@yahoo.de


    M. f. G.

    Christian
     
  4. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    erstmal Danke

    für die Zerstreuung meiner Befürchtung

    aber was sind Pappdocken ?
    Diesen Ausdruck habe ich noch nie gehört.

    Gruß Helmut
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Verwechselung

    Christian hat ihre Bitumen-Sschalungsbahn wohl irrtümlich als Pappdocken interpretiert. ;)
    'Vereinfacht gesagt sind Pappdocken ebenfalls Bitumenbahn-Abschnitte in die jeder Dachstein separat von der Sparrenseite her eingebettet wird'

    Trifft bei Ihnen ja nicht zu da sie eine Dachschalung mit daraufliegender Schalungsbahn haben.

    Vom Aufbau her ist es theoretisch schon so, dass eine Glaserberechnung aller Wahrscheinlichkeit ein negatives Ergebnis bezüglich Tauwasserausfall bringen wird. :eek:
    Anders bei einer Berechnung unter Berücksichtigung der Sorptionseigenschaften der Baustoffe 'Stichwort WUFI'.
    Untersuchungen haben im Gegensatz dau auch gezeigt, dass solche Aufbauten mit LUFTDICHTER Ebene mit geringem sd-Wert innen und Bitumenschalungsbahn aussen bei entsprechend feuchteausgleichender Dämmschicht (Holzweichfasser, Zellulose etc.) schadlos funktionieren können. :)

    Wenn Sie die Möglichkeit haben, prüfen Sie doch mit einem Fachmann die Materialfeuchtigkeit in der Dämmebene ca. im Frühjahr und Herbst, dann können Sie sehen, wie sich Ihre Dämmebene da verhält und ob es dem Artikel weitgehend entspricht.
     
  6. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    nun habe ich den Feuchtigkeits- und Temperaturverlauf über einen Zeitraum der letzten 12 Monaten mal fast vollständig aufzeichnen lassen.

    Gemessen wurde in der Dachwohnung, die auf 18 grd beheizt wird. Bei Besuch von Gästen wird diese dann 3 tage vorher auf 21-22 grd
    hochgeheizt.
    Die 2. Mess-Stelle befidet sich in der Zwischernsparrendämmung Nordseite über dem Bad, das vollflächig gefliest ist.
    Die 3. Messung erfolgt in der Zwischensparrendämmung Südseite über einen unbeheizten Dachraum, die Tür zum treppenhaus ist fast immer offen.
    die 4 Messung beinhaltet die Außenwelt.

    Was kann man daraus schliesen?

    Viel Grüße Helmutl
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Neuer versuch hochladen
     
  9. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Versteh kein Wort ...

    Aber Respekt für das wiederbeleben eines Forum-Themas nach 10 Jahren :wow
     
Thema: Tauwasser gefährdet ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pappdocken dach dämmen

Die Seite wird geladen...

Tauwasser gefährdet ? - Ähnliche Themen

  1. Wasser am Fenster innen

    Wasser am Fenster innen: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem: Bei unseren Fenstern bildet sich häufig innen Wasser am Übergang Rahmen zu Glas. Meist tritt es...
  2. Garage mit Trapezblech innen dämmen

    Garage mit Trapezblech innen dämmen: Hallo möchte meine Garage von innen dämmen denn zur Zeit tropft mir das Wasser auf den Kopf. Eine Aufdachdämmung ist Baulich nicht mehr möglich....
  3. Gefrorenes Tauwasser an der gedämmten Fassade

    Gefrorenes Tauwasser an der gedämmten Fassade: Hallo Bauexperten, wir haben dieses Jahr unser Haus samt Anbau dämmen lassen. In den letzten Tagen ist nun am Anbau Tauwasser zu sehen...
  4. Badezimmerboden unter Badewanne (über Garage) mit Bitumenbahn abdichten?

    Badezimmerboden unter Badewanne (über Garage) mit Bitumenbahn abdichten?: Guten Tag Zusammen, ich bin am sanieren unseres Badezimmers habe folgendes Problem: Das Haus hat Vollwärmeschutz BJ85 aber kein neues,...
  5. Planung Spitzboden, Tauwasser/Belüftung?

    Planung Spitzboden, Tauwasser/Belüftung?: Hallo zusammen. Wir bekommen auf unseren Neubau ein Satteldach, das mit einer Zwischensparrendämmung bis in den First versehen wird. Der...