Tauwasseranfall im Stielbereich - Nur Theorie ?

Diskutiere Tauwasseranfall im Stielbereich - Nur Theorie ? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Bitte um Stellungnahmen... Voraussetzungen - Wirtschaftlicher HRB (ohne Anspruch auf Super-U-Werte) - Stiele 6/18cm im 62.5er Raster -...

  1. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Bitte um Stellungnahmen...

    Voraussetzungen
    - Wirtschaftlicher HRB (ohne Anspruch auf Super-U-Werte)
    - Stiele 6/18cm im 62.5er Raster
    - innen OSB + Dampfbremse, aussen MDF + hinterlüftete Fassade
    Tauwasser : keins

    Schritt 2:
    Gedämmte Installationsebene soll kommen
    Fermacell + 4cm MiWo auf waagerechter Lattung

    Bakels erste Gedankengänge dazu:

    Ohne Installationsebene wirken die Stiele wie Wärmebrücken.
    Erster Gedanke: Naja, die gedämmte Inst.-Ebene mindert diesen Effekt.

    Aber der Nachweis:

    Tauwasser Feldbereich / Feldbreich : keins
    Tauwasser Balkenbereich / Balkenbreich : keins
    Tauwasser Feldbereich / Balkenbreich : zuviel


    Tatsache ist, daß es sich für den Stielbereich um eine Innendämmung handelt, die zumindest auf dem Papier "untauglich" ist.

    Nun könnte man denken:
    Dann verzichte ich in der Installationsebene auf Dämmung in diesem Stielbereich, und setze lieber senkrecht Hölzer 6/4cm zwischen die Lattung .
    Dieses mindert die Wärmebrücke jedoch nur unwesentlich und verschlechtert den U-Wert der Konstruktion.

    Diese Lösung hat m.E etwas von der "Dichtung_aus_Fenster_rausreissen"- Lösung im Kampf gegen den Schimmelpilz. :)

    Meine Frage: Isses ein Problem or not ?
     
  2. Anzeige

  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich hab´s ..

    stell halt die stiele mit der schlanken seiten zum raum hin :p und rechne kondensat 3-dim. :)
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Darf ich dieser "Äußerung" entnehmen, daß es also nur ein Problem ist, welches auf dem Papier besteht ?
     
  5. #4 NBasque, 26.09.2003
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Es gibt kein Tauwasserproblem

    bei diesem Wandaufbau. Es hängt u.U. davon ab, mit welchen Werten (DIN EN 300 oder Zulassung) Du den Tauwassernachweis rechnest.

    In der Konstruktion ist soviel "Luft", daß Du sogar die Installationsebene aus Massivholz ausführen könntest.

    Schicke Dir mal eine Rechnung mit Werten aus der Zulassung von OSB-Platten.
     
  6. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @norbert
    Danke, habe ich erhalten und grob überflogen.

    Den Fall "4cm dämmung" dann Sperre dann "Holzstiel in Wand"
    habe ich aber nicht gefunden.

    Mag ja sein, daß es Erbsenzählerei ist, was ich hier mache.
    mls' Kommentar lässt es jedenfalls vermuten !

    Und:
    Klar habe ich bei Inst-Ebene = massivholz kein Problem.

    In diesem Fall ist aber der Holzstiel innen VOR der Dampfsperre gedämmt. Der Holzstiel ist "zu kalt".
    Natürlich nur, wenn man sich zweidimensional genau diese Stellen herauspickt und nicht nach "nebenan" schaut...
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hast 100% recht ...

    mich hat´s am anfang auch irritiert - damals gab´s blöderweise noch kein indernet ;)
    ersatzweise musste ich mich mit meinem ehemaligen bauphysikprof. begnügen...
    btw:
    bin mal neugierig, wo dich die reise noch hinführt :)
     
  8. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Querleitung

    Was die Querleitung ausmacht sieht man bereits im 2D. Ich habe eine ältere Simulation rausgesucht. Da ist zwar keine Dämmung in der Inst.-Ebene, aber man sieht deutlich den Temperaturunterschied zwischen eindimensionaler und zweidimensionaler Betrachtungsweise.

    Eigentlich könnte ich im Thermfile den Hohlraum durch Dämmung ersetzen, mal sehen ob ich mich aufraffen kann ...
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich habe mich aufgerafft. Die Maße im Modell: Stiel 16 cm, Dämmung in der Inst.-Ebene 3 cm. Dämmungen 040, Temperatur außen -5°, innen +20°, R<sub>si</sub> = 0,25.
     
  10. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    und die Wärmeströme dazu
     
  12. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Danke, Bruno !

    Was lerne ich ?
    Trau keinem Glaser stumpf.
    :)
     
Thema:

Tauwasseranfall im Stielbereich - Nur Theorie ?

Die Seite wird geladen...

Tauwasseranfall im Stielbereich - Nur Theorie ? - Ähnliche Themen

  1. Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?

    Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?: Hallo, bevor ich meine eigentliche Frage stelle, würde ich gern folgendes klären: Ich habe mal gerade die Daten meines geplanten...
  2. Heizlast: Theorie und Praxis

    Heizlast: Theorie und Praxis: Hallo, meine WP hat bei einer Heizlast von 6.255 W ca. 75kWh pro Tag an Wärme produziert (Verdichter + Heizstab). Da die Temperaturen in etwa...
  3. Tauwasseranfall bei Untersparrendämmung

    Tauwasseranfall bei Untersparrendämmung: Hallo An meinem Dach möchte ich eine Untersparrendämmung anbringen. Ich habe aber bedenken, dass bei zu starker Dämmung sich Tauwasser bildet....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden