Teilausbau des Spitzbodens - Fragen zur Isolierung - Dampfsperre

Diskutiere Teilausbau des Spitzbodens - Fragen zur Isolierung - Dampfsperre im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, unser Spitzboden ist bisher noch nicht ausgebaut und hat auch keine Fenster. Gedämmt ist somit nur der Boden (bzw die Decke des...

  1. Nad14

    Nad14

    Dabei seit:
    06.02.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unser Spitzboden ist bisher noch nicht ausgebaut und hat auch keine Fenster.
    Gedämmt ist somit nur der Boden (bzw die Decke des Dachgeschosses) von unten nach oben mit Ripigs, Dampfbremse und Isolierwolle zwischen den Balken.

    Es liegt auch noch kein Boden drauf, d.h. bisher müssen wir von Balken zu Balken balancieren.

    Geplant ist nun, einen Teil des Dachbodens als Schlafplatz für unser Kind zu nutzen. D.h. wir wollen vom Kinderzimmer einen Durchbruch in den Spitzboden machen und dort eine Schlafnische errichten.
    Es soll nicht der komplette Dachboden (9 m Länge) als Schlafraum genutzt werden, sondern nur ca 3-4 m. Der neue Raum soll dann mit Trockenbau (als Wand) vom restlichen Spitzboden (der weiterhin Lagerraum ist) abgeteilt werden.
    Auch ein Dachfenster soll in den Schlafplatz eingebaut werden.

    Bevor das soweit ist, müssen wir natürlich isolieren. Wir dachten daran, den kompletten Spitzboden (Dach) zu isolieren und auf dem kompletten Spitzboden OSB Platten zu verlegen.

    Nun stellen sich mehrere Fragen
    1. wie machen wir das mit dem Übergang der Dampfsperre zwischen dem bisherigen Boden und dem Dach?
    Ist es ausreichen, nur das Dach zu isolieren und mit Dampfsperre zu versehen, oder muss die Dampfsperre mit
    der bereits vorhandenen verbunden werden?

    2 Der unbewohnte Teil des Dachgeschosses hat dann ja auch eine Isolierung und die OSB Platten. Müsste da auch
    ein Fenster eingebaut werden wegen der Lüftung? Oder sollte dieser Teil vom Dach dann nicht isoliert werden?

    Danke schon mal für zahlreiche Antworten.

    Gruß Nadine
     
  2. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    1.365
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    die gut gedämmt und mit Dampfbremse versehen werden muss, außerdem sollte die Türe zum Lagerraum mind. Klimaklasse II, besser KL III entsprechen
    da wäre ich mal vorsichtig, im beheizten Teil ja, im unbeheizten Teil lieber Rauspund verlegen
    Zu. 1 eigentlich müsste die DB mit der unteren vorhandenen verbunden werden, was aber in den meisten Fällen nachträglich nicht zu realisieren ist

    zu 2 ein Fenster zum lüften auf jeden Fall, Dämmung muss, je nach Nutzung, nicht unbedingt sein

    P:S: isoliert werden ansteckend Kranke, Dachböden werden gedämmt
     
Thema:

Teilausbau des Spitzbodens - Fragen zur Isolierung - Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Teilausbau des Spitzbodens - Fragen zur Isolierung - Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Rauspund / OSB im Spitzboden

    Rauspund / OSB im Spitzboden: Hallo. Ich bin langsam am verzweifeln weil ich nicht weiß vor lauter lesen was ich machen soll. Zu meinen Anliegen: Ich muss das Dachgeschoss...
  2. Dämmung erneuern offener Spitzboden / Dachgeschoss Haus 80. Jahre Spitzdach

    Dämmung erneuern offener Spitzboden / Dachgeschoss Haus 80. Jahre Spitzdach: Guten Tag , da man beim Thema Dämmung wohl sehr viel verkehrt machen kann wollte ich wissen was richtig ist und wie ich vorgehen sollte . Habe...
  3. Teilausbau Dachboden Bungalow

    Teilausbau Dachboden Bungalow: Hallo, wir haben vor auf unserem Dachboden (Zeltdach,DN30) noch ein Zimmer zu errichten. Treppenaufgang mit „Auge“ ist mit Trockenbau und Dämmung...
  4. Teilausbau von Balken einer Holzbalkendecke

    Teilausbau von Balken einer Holzbalkendecke: Hallo, wir sind aktuell dabei ein Haus Baujahr 1956 umzubauen, wir werden sehr viel in Eigenleistung machen. Unteranderem soll die Treppe zum 1....
  5. Kosteneinsparung durch Teilausbau EFH?

    Kosteneinsparung durch Teilausbau EFH?: Mir ist da grad eine Idee in den Kopf gekommen. Was würde man ca einsparen, wenn man ein Haus baut mit EG und OG. Das OG aber nicht ausbaut...