Teilung Grundstück/Haus

Diskutiere Teilung Grundstück/Haus im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Forum, wir planen zusammen mit meinen Eltern einen Bau eines Doppelhauses. Das Grundstück hat 750 qm. Wir würden einen Teil über die...

  1. #1 balualte, 08.01.2018
    balualte

    balualte

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    wir planen zusammen mit meinen Eltern einen Bau eines Doppelhauses.
    Das Grundstück hat 750 qm.

    Wir würden einen Teil über die Bayernlabo finanzieren und die bräuchten eine Teilung des Grundstücks durch das Vermessungsamt.

    Auf Nachfrage bei der möglichen Hausbaufirma meinte diese, dass das Grundstück geteilt werden kann, jedoch das Haus nicht. Das Haus hätte einen Hauswirtschaftsraum und einen Kanalanschluss.
    Müsste man das dann theoretisch über die WEG-Teilung laufen lassen?

    Ich hoffe meine Frage ist einigermaßen verständlich. Danke im Voraus für die Antworten

    mfg
     
  2. #2 Andybaut, 08.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    308
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hier werden wohl Begriffe vertauscht.
    Ein Doppelhaus hat vielleicht einen Kanalanschluss, wobei das der Hausbaufirma wurscht sein kann, dann macht man halt zwei,
    aber eigentlich nicht nur einen Hauswirtschaftsraum.

    Ein Doppelhaus ist:
    Das Doppelhaus besteht aus zwei (nahezu) baugleichen Häusern, welche identisch oder gespiegelt unmittelbar nebeneinander gebaut werden. Sie verfügen über zwei separate Hauseingänge sowie Treppenaufgänge. Teilen sich aber häufig eine durchgehende Terrasse und einen gemeinsamen Garten.

    eine Teilung kann man auf verschiedene Arten machen. Du solltest aber genau klären welche Teilung von deiner Bank benötigt wird.
    Ansonsten kannst du ein Mehrfamilienhaus teilen wie du lustig bist. Es muss aber jeder Zugang zu gemeinschaftlichen Bereichen haben.
    Das sind z.B. die Heizung oder eine Waschküche. Dann kann man aber auch Bereiche haben die nur einem gehören. Wie z.B. eine Wohnung.
    So wie man sich das klassisch in einem Mehrfamilienhaus vorzustellen hat.

    Vielleicht hat deine "Hausbaufirma" da aber auch was falsch verstanden.

    Gemeinschaftseigentum: Was gehört dazu? Wer zahlt welche Kosten?
     
  3. #3 simon84, 08.01.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.451
    Zustimmungen:
    934
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Rechtlich interessant ist erstmal ob das Grundstück geteilt (Grenzabstände Geschossflächenzahl usw.) werden kann und ob mit einem Doppelhaus bebaut werden darf.

    Wenn das geht ist schon mal das wichtigste.

    Dass ein Haus nicht geteilt werden kann gibt es nicht.
    Es gibt alle Möglichkeiten. Auf einen separaten Strom, Wasser und Kanalanschluss würde ich immer bestehen.
    Eine geteilte Heizung könnte man machen, muss dann aber durchdacht gelöst sein und hat auch abrechnungstechnisch Nachteile.
    Besser ist alles separat.

    Frage die Baufirma konkret warum es nicht gehen soll, separate Technik in jedem Haus zu haben.

    WEG Teilung ist auch möglich, hat Vor- und Nachteile.
    Kommt auch drauf an, ob ihr das Haus separat bezahlt, gewünschte Vermögensverhältnisse usw.

    Falls möglich würde ich sagen ist eine Realteilung (separates Haus, separates Grundstück) mit komplett separaten Anschlüssen immer besser.

    Du bist einfach flexibler für alle planbaren und nicht planbaren Szenarien in der Zukunft.
     
Thema: Teilung Grundstück/Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Geteiltes haus Wirtschaftsraum

    ,
  2. doppelhaus realteilung

    ,
  3. finanziertes grundstück teilen

Die Seite wird geladen...

Teilung Grundstück/Haus - Ähnliche Themen

  1. Haus wurde 1982 errrichtet. Wie lange hält die Bramac Dacheindeckung?

    Haus wurde 1982 errrichtet. Wie lange hält die Bramac Dacheindeckung?: Es ist ein Betonstein etwas rötlich, es könnte ein Bramac "Alpendachstein" sein, der jetzt ev. Classic heisst. Ist schon etwas angemoost stellenweise.
  2. Carport an bestehendes Haus anbauen

    Carport an bestehendes Haus anbauen: Hallo, ich möchte ein Doppelcarport (7m breit, 4,5m tief) mit Pultdach an ein bestehendes Haus anbauen. Mein Plan: An der niederen Seite 1...
  3. Vollständige Elektrik erneuern im Haus (Bj 1962)

    Vollständige Elektrik erneuern im Haus (Bj 1962): Moin liebe Bauexperten, ich möchte gerne in meinem Haus (Eingeschossig, 140m2) von 1962 die komplette Elektrik erneuern (lassen) und Bus (KNX)...
  4. Haus 25 cm höher als geplant durch falsche Höhenfestlegung, Traufhöhe überschritten, Schadensersatz?

    Haus 25 cm höher als geplant durch falsche Höhenfestlegung, Traufhöhe überschritten, Schadensersatz?: Wir bauen mit einem Generalübernehmer ein Haus. Wir wollten zwei Stufen (a 15 cm) vor dem Haus haben. Das wurde auch so geplant. Allerdings hat...
  5. Feuchte Wände im leerstehenden Haus

    Feuchte Wände im leerstehenden Haus: Ich habe ein Haus gekauft, welches fast 20 Jahre leer stand. Sowohl im EG als auch im OG sind die Wände innen feucht und verschimmelt, allerdings...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden