Teilunterkellerung abdichten

Diskutiere Teilunterkellerung abdichten im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hi, ich habe eine Teilunterkellung in einem Haus von 1936 (Siedlungshaus). Der Keller ist hierbei aus Kalksandstein gemauert und außen...

  1. SevenHH

    SevenHH

    Dabei seit:
    3. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Boizenburg
    Hi,

    ich habe eine Teilunterkellung in einem Haus von 1936 (Siedlungshaus). Der Keller ist hierbei aus Kalksandstein gemauert und außen überhaupt nicht abgedichtet. Entsprechend habe ich gerade im Sommer eine rel. Luftfeuchtigkeiten von 90-95 Prozent (absolut 12-13). Trotz intelligenter Lüftungsanlage (Lüften nur, wenn draußen absolut trockener als drinnen), ist die Feuchtigkeit nicht in den Griff zu bekommen. Im Winter auf 70-80 Prozent (Absolut 6-7). Der Keller wird nicht beheizt. Nun muss ich aufgrund Stromkabelverlegung von der Garage eh an der Außenkellerwand aufgraben. In diesem Zuge habe ich mich gefragt, ob es sich jetzt lohnt die Teilkellerwand gleich mit abzudichten.
    Anbei mal eine Grundrisszeichnung vom Gebäude. Es handelt sich um einen Doppelhaushälfte, man kann sich das gleiche Gebäude also noch mal gespiegelt an der oben Wand vorstellen. Dunkelgrau ist der Teilkeller, darüber liegt ein Betonestrich als Decke. Die braunen Flächen sind mit Holzdielen versehen und darunter befindet sich ein Kriechkeller so ca 50cm mit losem Sand. Die gelben Fläche ist mit Betonestrich versehen, darunter ebenfalls ein 50cm Kriechkeller. Die hellblaue Fläche ist ein Anbau mit Betonboden, ohne Keller/Kriechkeller. Das schwarze ist die Eingangstür.

    Oder lohnt die Abdichtung des Teilkellerbereich von Außen nicht, da es eh über die anderen Teilkellerflächen weiterhin Feuchtigkeit aufnimmt. Sprich hier wäre eine Kellerabdichtung nur von Innen z.B. mit Schlemme möglich und ich kann mir das Aufgraben gleich ersparen.

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Hallo,

    ich würde mal die Flächen überschlagen und sehen wieviel m² nun abgedichtet werden können und wieviel m²
    nicht abgedichtet werden können.
    Die Decke ist momentan ja scheinbar kein Problem.
    Der Boden besteht aus ???
     
  4. SevenHH

    SevenHH

    Dabei seit:
    3. August 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Boizenburg
    Boden besteht aus Estrichbeton, nicht sicher ob da drunter abgedichtet worden ist. zumindest sieht der Boden nicht feucht aus.
    Fläche Keller sind ca 5x3 m. Wobei 2 m ungefähr die Fläche ist, die draußen freilegbar wären. Technisch abgedichtet werden könnte ca 5m unter den Dielen und die 2 m draußen. Die 3m an der Seite grenzen zum Einen am Nachbarkeller an, wird vermutlich ähnlich feucht sein, da wird nix und die gegenüberliegende Seite ist unter Beton, wäre der Aufwand also sehr hoch fürs Freilegen innen. Sprich ca 7m von insgesamt 15m wären abdichtbar. Deckenhöhe ist 1,90 abzüglich 0,30m aufgrund Kellerdecker über Erdreich. Wären also ca 11,2m² vs gesamt 24m². Die Decke stellt kein Feuchtigkeitsproblem dar.
     
  5. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    also sind´s so um die 50% + der Boden der das Problem schafft.
    Gefühlt würde ich sagen: man wird wohl nach der Sanierung das gleiche Problem haben.
    Aber ist nur gefühlt, in die Bauteile reinschauen können wir alle nicht.

    Denk mal über einen Sperrputz nach.
     
  6. Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Analyst
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl. -Ing. Univ Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Sperrputz reicht nicht, noch 2 x Dichtschlämme zusätzlich applizieren.
     
Thema:

Teilunterkellerung abdichten

Die Seite wird geladen...

Teilunterkellerung abdichten - Ähnliche Themen

  1. Abluftrohr in Hauswand abdichten?

    Abluftrohr in Hauswand abdichten?: Hallo zusammen, nächte Woche wird eine Kernlochbohrung im Badezimmer bei uns gesetzt. Das Rohr welches dort eingesetzt wird, soll nachher für...
  2. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  3. Abdichtung einer Dachterrasse

    Abdichtung einer Dachterrasse: Hallo, wir interessieren uns für ein älteres Einfamilienhaus (Baujahr: in den 50er Jahren). An das ursprüngliche Haus wurde Ende der 80er Jahre...
  4. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  5. Abdichten der Balkontür, fixieren der noppenfolie

    Abdichten der Balkontür, fixieren der noppenfolie: Hallo zusammen, Da es jetzt wieder nass wird und ich endlich die Zeit dazu habe, möchte ich die Balkontüren abdichten. Die Aussenanlage wird...