Terassenanschluß an bodentiefe Fenster?

Diskutiere Terassenanschluß an bodentiefe Fenster? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Wie bei den meisten Fertighäusern/Ausbauhäusern habe ich Außenfensterbänke an den bodentiefen Fenstern und das zusätzliche Problem, das durch den...

  1. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Wie bei den meisten Fertighäusern/Ausbauhäusern habe ich Außenfensterbänke an den bodentiefen Fenstern und das zusätzliche Problem, das durch den Holz-Untergurt des Hauses die Fenster relativ hoch sind wie auf folgendem Bild:
    [​IMG]
    Ist zwar nicht meins, aber bei mir siehts genauso aus.

    Was kann man nun machen? Die Fensterbank austrennen und eine Stufe rein?? Wie dichtet man die dann am besten ab? Wie schließt man die Terasse normgerecht ans Haus an? Abdichtung zwischen Terasse und Putz? Am liebsten möchten wir eine Holzterasse.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wieso ist das ein Problem? Das ist die Norm.
    Kann man machen.
    Unter dem Stein, ansonsten wie jede andere Fensterbank auch.
    Mit 15 cm Höhenunterschied.
    Nicht nötig.
    Einfach bestellen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ganz leise...

    Einspruch erheb:
    30 cm wg. Holzbauweise - Spritzwasserschutz der Richtschelle.
    Wenn keinen anderen Maßnahmen getroffen wurden.
    MfG
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    30 cm? Echt? In meiner DIN 18195 steht dazu nichts.
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Sind die 30cm nicht eine Empfehlung und Voraussetzung um die Schwelle in GK 0 einzuordnen?
    15cm muss m.W. die Abdichtung zu Balkon- und Terassenöffnungen nach DIN 18195 betragen.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja sind sie...

    Ich suche schon nach der entsprechenden Regel, hab sie aber (noch) nicht.
    Ab 30 cm kann die Schwelle als GK 0 angesetzt werden.
    Hat nix mit der 18195 zu tun. Die würde bei Vorbereitung der Schwelle für GK 2 greifen.
    Aber nachdem ich heute morgen für meinen Anwalt 55 rechnungen mit Xhundert Seiten kopiert habe, muss ich "nebenbei" die verlorene Zeit aufholen.
    Wenn ichs gefunden hab, meld ich mich.
    MfG
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Informationsdienst Holz...

    angerufen.
    Eine Norm oder Fachregel (niedergeschrieben), aus der sich die 30 cm entnehmen lassen gibt es nicht.
    Es gibt nur im Holzbauhandbuch von info holz die Aussage ab ca. 30 cm (wenn die anderen Voraussetzungen stimmen) GK 0 zulässig. Wiederum eingeschränkt durch die Aussage, das klar sein muss, daß nachträgliche Geländeänderungen nicht zur Unterschreitung führen können.
    Hab auch noch mein "Technologie für Zimmerer - Fachstufe" rausgeholt. Da steht bei den Wänden ebenfalls eine zeichnung mit 30 cm Vermaßung drin - auch ohne nähere Quellenangabe.
    Also mal eine ungeschriebene aRdT. :bounce: :bounce:
    @ Bruno - ich erinnere da dunkel eine Debatte zu dem Thema Geländehöhe und 18195 :smoke
    MfG
     
  9. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Ja, ihr habt mein größtes Problem auch schon angesprochen. Mein Haus steht zu tief, dafür gabs bereits einen anderen Thread. Der einzige Fehler, den mein Archi gemacht hat, aber auch der folgenschwerste, weil es nicht mehr zu ändern ist. Habe mich auch dazu noch von meiner ganzen Familie belabern lassen, ich persönlich wollte nämlich 10-15cm höher hinaus als jetzt.
    Allerdings wäre die Terassenkonstruktion dann noch problematischer gewesen, weil noch höher. Die Häuser stehen nämlich sehr eng zusammen und das andere auch recht tief, sodaß sonst der ganze Weg rund um das andere Haus nicht mehr gepaßt hätte. Ist jetzt schwer zu erklären, aber von der Terassenseite her ist es schon so OK wie es ist.

    @Bruno: Das mit "Problem" war vielleicht der falsche Ausdruck, ich meine nur das durch den Untergurt und die außen nach unten ca. 5cm über die Kellerdecke überlappende Außenwandisolierung der Höhenunterschied noch größer wird.

    Muß ich nun die Terasse unterhalb des Putzes an die Kelleraußenwand anschließen?? Soll heißen, sind die 15cm von Hausunterkante oder von Brüstung Fenster zu messen?? Wenn ich unterhalb der Putzunterkante bleiben muß, dann muß ich ja sogar 2 Stufen haben.
     
  10. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Wie der eine Fehler zu beheben gewesen wäre wurde schon mal beschrieben, die Lösung für das andere Problem liegt evtl. in einer Ablaufrinne oder Drainagerost in Terrassenebene vor dem Fenster.
     
  11. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Naja, was heißt "gewesen"? Noch ist ja nix passiert. Das Gelände ist ja noch nicht voll angefüllt, sodaß alle Möglichkeiten immer noch offen stehen.

    Also auf welcher Höhe soll nun der Terassenanschluß sein, von wo mißt man??
    Mir persönlich wäre es am liebsten, das Gelände bis knapp unter die Putzkante anzufüllen und von dort aus den Terassenaufbau zu machen und nichts an der Außenwand befestigen, außer die Stufe statt der Fensterbank.
    Ich mache am besten mal Fotos, dann ist das besser vorstellbar.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    kommt halt drauf an, wen man fragt :D
     
  13. #12 Carden. Mark, 19. Juni 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die 30 cm erinnern mit an den Spritwasserschutz der alten DIN 18195 (damals Teil 5)
    Aber HOLZhäuser die damals gebaut wurden, stehen doch sowieso nicht mehr - oder? :Roll
     
  14. BKat

    BKat

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Brandenburg
    @Patty

    ich möchte mich hier mal ranhängen, da ich vor dem gleichen Problem stehe. Meine Architektin, mit der ich recht gut klar komme, möchte auch nur 15cm zwischen Geländeoberkante und Vorhangfassade. Da ich nicht den BauHERREN raushängen lassen möchte, brauche ich sachliche Argumente. Ich würde auch gerne den Höhenunterschied mit einer Terrasse ausgleichen. @Operis Darf ich Ideen klauen?:winken :winken

    Gruß

    BKat
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  16. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Die in der ironischen Tonart etwas unverschämte Frage kann ich wohl am besten persönlich beantworten. Jawoll, so ist es.

    Das heißt aber noch lange nicht das ich keinen fachlichen Beistand habe. Ich habe den Wandaufbau optimiert, ich habe höherwertige Isolierung verbaut, ich habe keinen Billigkeller zum horrenden Preis bei Glatthaar gekauft und ich habe auch nicht den vermeintlichen Bauleiter, der nichtmal Dipl-Ing war und seine Werkzeuge im Baumarkt kauft, dauernd um seine "machen Sie mal so oder so, das ist alles relativ egal, hauptsache ich hab meine Ruhe"-Antwort gebeten. Wir haben den Wandaufbau so sorgfältig ausgeführt wie es von den Fertighausherstellern kaum einer machen würde, welches von den auf der Baustelle tätigen Handwerkern auch bestätigt wurde um gleich zum nächsten Thema zu kommen:

    Ich habe auch keinen in meinen Augen risikoreichen Selbstbau der Heizungs- und Sanitär-Geschichte gemacht, sondern lieber ein ortsansässiges Fachunternehmen beauftragt, die Elektrik an ein seit Jahrzehnten vertrautes Unternehmen vergeben, usw. Ich bin damit sehr zufrieden wie ich es gemacht habe.

    Ansonsten steht mir mein Archi (ebenfalls nicht von Massa) mit Rat und Tat zur Seite.

    Trotz alledem ergeben sich Fragen, wo ich auch nicht immer einer Meinung mit den Fachleuten bin und hier eine Menge kompetenter Leute sehe, die mir im Falle des Falles auch meistens helfen konnten.

    Hoffe, ich konnte damit ein paar Vorurteile entkräftigen, auch wenn ich in mancher Augen immer ein Bastler sein werde, der sich irgendwie ein Haus dahinschustert.
     
  17. BKat

    BKat

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Brandenburg
    Machen wir

    HIER sachlich weiter?

    Wenn ja, dann die Frage an mls. Wo kann ich sachliche Argumente für einen Abstand von 30cm zwischen GOK und Vorhangfassade bekommen?

    @Mark Carden
    Ich habe die DIN 18195 Teil5, Jahr 2000, laienhaft gelesen und von Spritzwasserschutz konkret nichts gelesen. Stehe ich auf der Leitung?

    Gruß

    BKat
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 20. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vorhangfassade aus was, Chwelle als GK 0 oder GK 2 eingestuft und entsprechend behandelt usw. Die 30 cm sind kein Selbstzweck, sondern hängen an Randbedingungen

    Da stand alt = VOR 2000

    MfG
     
  19. BKat

    BKat

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Brandenburg
    Huch

    :D

    @Ralf Dühlmeyer
    Fassade > hinterlüftet > Stulpschalung aus Lärche ( O**o )

    GK 2 > Tonabnehmer :eek: ( mußte jetzt sein :D ) ne frag ich nach

    alt = vor 2000 > ich dachte sieben Jahre IST alt

    Danke

    BKat
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    ja, kannste machen. bin aber kein fachmann für holzterrassen...:D

    grüße operis

    da fällt mir was ein, es gibt trittschallgedämmte unterkonstruktion, find ich persönlich nicht schlecht..
     
  22. BKat

    BKat

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Brandenburg
    Nobel geht die Welt zu Grunde !

    @Operis

    Trittschalldämmung für eine Terrasse ! Außen :wow !
    Da kann sich ja jeder anschleichen :smoke .

    Bei Fragen zu Fliesen etc. weiß ich, wessen Fachgebiet das ist :biggthumpup: .

    Danke

    BKat
     
Thema:

Terassenanschluß an bodentiefe Fenster?

Die Seite wird geladen...

Terassenanschluß an bodentiefe Fenster? - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  3. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  4. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  5. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886