Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan

Diskutiere Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Morgen an alle Fachleute, hoffe bin mit meinem Thema hier richtig? Wie Ihr ja seht, geht es um eine Terassenüberdachung bei unserem RMH;...

  1. #1 Neuling1000, 03.09.2017
    Neuling1000

    Neuling1000

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autoschlosser
    Ort:
    Am wunderschönen Rhein....
    Guten Morgen an alle Fachleute,

    hoffe bin mit meinem Thema hier richtig?

    Wie Ihr ja seht, geht es um eine Terassenüberdachung bei unserem RMH; ferner existiert ein Bebauungsplan für unser Wohngebiet. So richtig schlau werden wir aus den ganzen Gesetzen nicht!

    Im kommenden Jahr möchten wir mit dem Bau der Überdachung beginnen, dann brauchen wir ja keine Brandschutzmauern mehr?
    Die Zustimmung des rechten Nachbars haben wir bereits eingeholt; der linke Nachbar wird uns keine Zustimmung geben. Außerdem soll die Überdachung nicht größer als 20 qm werden.
    Nun stellt sich für uns die Frage warum wir überhaupt die Zustimmung des linken Nachbarn brauchen? Bis 30 qm Fläche ist so ein Vorhaben doch genehmigungsfrei, oder nicht?
    Theoretisch können wir doch 2018 bauen, oder nicht? Welche Gesetze oder Genehmigungen müssen wir denn noch beachten?
    Wer kann uns in dieser Situation überhaupt helfen?

    Auch waren wir bereits beim Rechtsanwalt; dieser konnte uns bisher aber auch nicht so recht weiterhelfen, Leider!

    Hoffe, daß uns hier jemand bei unserem "Problem" helfen kann.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Bemühungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 03.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    du wirfst hier zu viele Begriffe ein ohne die Grundlagen zu nennen.

    Um welche Brandschutzmauer geht es?
    Was sagt der Bebauungsplan?
    Wer wollte die Zustimmung der Nachbarn.

    Vom Grundsatz ist das geplante verfahrensfrei. Aber im Bebauungsplan kann das vorhaben dennoch ausgeschlossen sein.
    Z.B. könnte dort das Baufenster enden.
     
  4. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Habe gelesen, dass die neue Landesregierung das Inkrafttreten der neuen Landesbauordnung verschieben will und eventuell noch einige Punkte verändern möchte. Auf veränderte Vorschriften würde ich im Moment nicht setzten.
     
  5. #4 Neuling1000, 09.09.2017
    Neuling1000

    Neuling1000

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autoschlosser
    Ort:
    Am wunderschönen Rhein....
    @Andybaut,
    Brandschutzmauer = F90
    Lt. Bebauungsplan dürfen wir 1m Überdachung bauen; wir werden nochmals beim hiesigen Bauservice vorsprechen - mal schauen was uns gesagt wird?
    Die Zustimmung der Nachbarn wollten wir.
    Dazu müssen wir aber sagen das die linken Nachbarn die uns keine Zustimmung gegeben haben, den Nachbarn welche von denen links daneben wohnen eine Zustimmung anstandslos bekommen haben. Super, oder??

    Was bedeutet Baufenster?
     
  6. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Also ward Ihr schon da. Was habt Ihr denn da gefragt?
    Warum fragst Du dann hier, wozu Ihr die Zustimmung überhaupt braucht?
    Was wolltet Ihr denn dort?
    Hier stimmt grammatikalisch etwas nicht, weshalb nicht erkennbar ist, wer wem eine Zustimmung wofür gegeben hat.
    Wenn Ihr nur 1m bauen dürft, aber ca. 20qm Überdachung plant und RMH meistens nicht 20m breit sind, wollt Ihr doch etwas bauen, was nicht erlaubt ist. Vermutlich wollt Ihr die hintere Baugrenze überschreiten. Außerhalb des Baufensters (=durch Baugrenzen und / oder Baulinien begrenzte Fläche, die bebaut werden darf) gilt dann nicht mehr die geschlossenen Bebauung, die der Bebauungsplan vermutlich hier vorgibt, und euer Anbau löst Abstandflächen aus, die dann auf dem Nachbargrundstück liegen, wozu der Nachbar seine Zustimmung geben muss. Tut er das nicht, ist das Bauvorhaben nicht genehmigungsfähig.
     
Thema:

Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan

Die Seite wird geladen...

Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan - Ähnliche Themen

  1. Verständnisfrage zum Bebauungsplan

    Verständnisfrage zum Bebauungsplan: Hallo zusammen, wir sind gerade in der Planung zu unserem Haus. Nun habe ich aber zu unserem Bebauungsplan noch mal ein paar Verständnis fragen...
  2. Frage zu einem Bebauungsplan

    Frage zu einem Bebauungsplan: Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage zu einem Bebauungsplan: Im Bebauungsplan gibt es an einem Radweg eine 6 m breite öffentliche...
  3. Baukosten EFH mit Keller in NRW

    Baukosten EFH mit Keller in NRW: Hallo Leute, meine Frau und ich planen ein Einfamilienhaus. Meine Frage ist nun was kostet sowas? Womit können wir rechnen damit wir nicht...
  4. Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen

    Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen: Hallo zusammen, ich komme mit einer Sache nicht weiter, die ich schon lange vor mir her schiebe. Eigentlich schändlich lange Alle Suchen haben...
  5. Zusammenschließen von Baufeldern

    Zusammenschließen von Baufeldern: Hallo zusammen, ich suche einen guten Rat: Das Baugebiet besitzt einen Bebauungsplan mit 4 Baufeldern von 1993 und das Katasteramt hat später...