Terrase mit Bruchsteinplatten - undicht !

Diskutiere Terrase mit Bruchsteinplatten - undicht ! im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben eine Terrasse die mit Bruchsteinplatten verlegt worden ist - allerdings wurde diese 1963 gemacht :Roll Leider ist diese nun...

  1. #1 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    Hallo,

    wir haben eine Terrasse die mit Bruchsteinplatten verlegt worden ist - allerdings wurde diese 1963 gemacht :Roll Leider ist diese nun undicht geworden, wie wir leider gerade eben vorne an der Dachrinne gesehen haben. Die Dachrinne ist absolut dicht - das Wasser muss also von oben durch die Platten gelangen und dann durch die Schräge unterhalb der Platten austreten ( siehe Bilder )

    Frage:

    1) was kann man tun, bzw. gibt es noch eine Möglichkeit auszubessern ?
    2) wäre eine (schwimmende ?!) Verlegung mit Teakholz (darunter eine Folie ?!) ebenfalls eine Möglichkeit ?

    Gruß Hansemann
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Keine Bilder...

    1. unwahrscheinlich

    2. Möglich aber keine "Folie"
     
  3. #3 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
  4. #4 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    Hallo,

    ...

    und warum ?

    hansemann
     
  5. #5 susannede, 17.06.2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hansemann,

    i don't get the problem...meinst Du die braune Rotznase die auf Bild 2 hinter der superduper Regenrinne hängt?
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sieht eher nach

    Entwässerungsproblem aus wenn es nur vor Kopf kommt... der Rest hat doch noch wenig anzeichen oder gibts Kalknasen (Stalaktiten) unter der Decke?
     
  7. #7 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    Hallo,

    ja ich meine die 2 Stellen - ganz rechts schon etwas grünlich und links daneben etwas neuer.

    @robby

    bitte etwas genauer - bin nicht sooo der Fachmann :) Dachrinne ist perfekt.

    ...

    nein gibt es nicht.

    hansemann
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    einfach

    mal den Übergang Balkonfläche - Rinne angucken vlt ist der Anschluß weniger perfekt ;)
     
  9. #9 susannede, 17.06.2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Und der ausbetonierte Stahlträger rostet?

    wie sollte er auch...allerdings dürfte es dann an wesentlich mehr Stellen Rotznasen haben.

    Ist das der Hochpunkt der Rinne (dummfrag)?
     
  10. #10 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    rinne und anschluss perfekt - oben auf den platten ist aber die eine oder andere fuge nicht mehr ganz dicht bzw. da fehlt stellenweise etwas Mörtel. Ich nehme an, da läuft das Wasser durch und drückt sich bis nach vorne :confused:
    Ich kann doch nun aber nicht alle Fugen neu machen, oder wie gehe ich hier am besten vor ?

    hansemann
     
  11. #11 susannede, 17.06.2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Kannst Du die Perfektion beschreiben?
     
  12. #12 hansemann, 17.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    die rinne sitzt unterhalb Oberkannte Platten ca. 15 cm und ist an dieser Stelle - also von rechts bis ca. 2 Meter davon links ... ABSOLUT TROCKEN ! Obwohl unterhalb das Wasser tropft - siehe Bild.
     
  13. #13 susannede, 18.06.2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Aber es tropst doch nicht auf Länge, sondern es bildet sich nur ein Rinnsal an den zwei Stellen...

    Daraus würde ich eher schließen, dass das Wasser hier langsamer abfließt, oder zumindest anders, als an der "Normalstelle".

    Wasser "klebt" eben manchmal am Stein und umrundet diesen, anstatt - wie vorgesehen - in die Rinne zu dröpseln.

    Gibt es unter dem Stein eine richtige Abrißkante/Tropfnase, damit das Wasser gezwungen wird, abzutropsen?
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Grundsätzlich

    ist weder der Plattenbelag noch die Fuge wasserdicht. wasser durchdringt die Fuge / Platte und den Mörtel. In der Folge wird das wasser dann auf der Abdichtung unter dem Aufbau entwässert. Hier scheinbar nach vorne. wenn die undichtigkeiten in der Belagsoberfläche jetzt zugenommen haben kommt mehr Wasser an und vorne raus. Die Rinne hängt dafür aber scheinbar ein bisschen zu hoch oder ist ein Blechstreifen o.ä. unterhalb des Mörtels eingelassen und mit der UNTEREN Abdichtung verbunden?
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Susanne

    oberhalb sind keine Spuren zu sehen und ohne Überhang in die Rinne wäre es schon länger dahinter gedröpselt...
     
  16. #16 hansemann, 18.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    Hallo,

    ....

    Du meinst ein Traufblech ? Ja ist vorhanden ...

    hansemann
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    geht die Abdichtung

    Unter dem Bodenaufbau AUF das traufblech???

    kann eigentlich nicht sein oder es ist in dem Bereich durch Kontaktkorrosion undicht
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 18.06.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich kann mir...

    fats nicht vorstellen, dass DER Belag von 1963 sein soll, so gut wie der noch aussieht.
    Ein RICHTIGER Aufbau wäre:
    * Belag
    * Mörtel
    * Drainebene
    * Abdichtung mit Einhangblech IN die Rinne
    * Gefälle
    * Tragkonstruktion.
    Wenn der Aufbau SO ist, kann eigentlich nur eine Bitumenkorrosion am Übergang Abdichtung - Blech ursächlich sein (siehe Robby).
    Und dann hilft nur Presslufthammer B B B B B Bernhard - schade um den wunerschönen Belag.
    Oder Wasser, das seitlich an den Anschlüssen ans Mauerwerk unter die Abdichtung gerät.
    MfG
     
  19. #19 wasweissich, 18.06.2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    1963

    ist erstaunlich gut erhalten , aber wenn es jetzt undicht wird würde ich wie robby in richtung korosion denken.....

    würde ich mal so sagen j.p.
     
  20. #20 hansemann, 20.06.2007
    hansemann

    hansemann

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Stadt
    Hallo,

    Haus wurde 1963 gebaut ! - keine Ahnung ob der Belag auch von 1963 ist ... muss ja nicht sein :Roll

    ...

    hmm ... das wäre eventuell auch noch eine Möglichkeit aber woran sehe ich dort undichte Stellen :confused: Hier noch einmal bessere Bilder von den besagten Stellen.

    Klick 1


    Klick 2


    Klick 3

    Gruß Hansemann
     
Thema:

Terrase mit Bruchsteinplatten - undicht !

Die Seite wird geladen...

Terrase mit Bruchsteinplatten - undicht ! - Ähnliche Themen

  1. Kelleranbau unter Terrase

    Kelleranbau unter Terrase: Hallo liebe Forum Mitglieder, ich bin neu hier und hab schon einiges gelesen. Tolles Forum. Möchte mal mit einer Frage an euch herantreten....
  2. Genehmigung Terrase

    Genehmigung Terrase: Hallo zusammen, ich möchte gerne das Garagendach als Terrasse nutzen so wie es in den Ursprünglichen Bauzeichnungen mal vorgesehen war. Der...
  3. Flachdach: Terrase, Dämmung und Co.

    Flachdach: Terrase, Dämmung und Co.: Hallo zusammen, wir möchten das Flachdach unseres Anbaus sanieren und dämmen lassen. Das Dach wird als Terrasse genutzt und die Höhe des...
  4. Terrase mit Abstand zum Haus/Keller

    Terrase mit Abstand zum Haus/Keller: Hallo zusammen, wir bauen ein Fertighaus mit Keller. Nächste Woche soll der Bauantrag gestellt werden. Wir planen eine Terrasse, die über zwei...
  5. Regenwasserablauf bei einer Terrase die rundum geschlßen sein soll.

    Regenwasserablauf bei einer Terrase die rundum geschlßen sein soll.: Hallo ich bin der Jürgen und beabsichtige auf mehreren Fertiggaragen eine Terasse zu bauen. Es wird über alle Garagen zusammen eine ca 9,3 x...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden