Terrasse auf Garage - Ich komm nicht weiter

Diskutiere Terrasse auf Garage - Ich komm nicht weiter im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Zusammen, wir wollen auf unserer Garage eine Terrasse bauen. Die Garage ist auf 350Kg/qm ausgerichtet. Leider wurde damals Trapezblech...

  1. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    wir wollen auf unserer Garage eine Terrasse bauen. Die Garage ist auf 350Kg/qm ausgerichtet.
    Leider wurde damals Trapezblech auf der Garage installiert. Und jetzt weiß ich nicht so richtig wie ich alles befestigen sollte.
    IMG_0511.jpg
    Was gibt es für Möglichkeiten? Holzunterkonstruktion und dann Bangkirai z.b. oder aber auch Split und Steinplatten?
    Problem bei der UK ist, dass ich diese nirgends befestigen kann, da ich ja nicht durchs Trapezblech bohren kann, da dieses ja undicht wird.

    Wie würdet ihr es machen? Irgendwelche Ideen?

    Vielen Dank

    Andy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Hallo,

    Terrassen und Balkone müssen mit 400kg/m² nachgewiesen werden.
    Also dafür ist es nun schon ohne Belag zu wenig.

    Wenn ich mal das Blech außer acht lasse, so kommt
    ein Steinbelag auf 120-180kg/m²
    eine Holzterrasse auf 40-80kg/m²
    Da braucht man sich über die Befestigung keine Gedanken mehr zu machen.
     
  4. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    statiknachweis und baugenehmigung erforderlich !
     
  5. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Das heisst? Nicht machbar? bzw. nicht zulässig?
    Als ich vor 3 Jahren gebaut hatte, hieß es noch 350Kg/qm. Hat sich das geändert?
     
  6. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    frag deinen architekten/planer/statiker/zimmerermeister oder sonstigen bauvorlageberechtigten, wenn du noch keinen hast, such einen, denn du brauchst einen!
     
  7. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    keine Ahnung ob sich das geändert hat, ich glaube aber nein.

    Aber dennoch musst du für die Leute 400kg/m² ansetzen und dann auch noch Gewicht für die Konstruktion.
    Selbst wenn es 350kg/m² gewesen wären, würde es nicht reichen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nutzlast_(Bauwesen)

    Aber die Konstruktion ist auf den ersten Blick denkbar ungeeignet für eine Terrasse.
     
  8. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Oder einfach in die Statikunterlagen schauen.

    Wenn das damals nicht schon eingeplant war, "wir bauen in X Jahren dort eine Terrasse", ist's Essig.
     
  9. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Geh mal zu einem Statiker.
    Auf den Fotos des anderen Threads sieht die Balkenkonstruktion extrem stabil aus.
    So vom Gefühl her müsste die Holzkonstruktion für eine Terrasse ausreichend sein.

    Vielleicht ist lediglich das Trapezblech zu dünn - aber das muss bei einer Dachterrasse eh weg.
     
  10. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Es war definitiv damals mit eingeplant. Dem Garagenbauer wurde mitgeteilt, dass wir die Garage später als Terrasse nutzen wollen.
    Im Angebot steht: freitragende Dachüberspannung ohne Mittelstützen, Dachlast ca. 350 kg pro m2
     
  11. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Dachlast reicht nicht aus. Damals schon falsch geplant bzw. falsch beauftragt (Wieso steht im Auftrag/Angebot nix von Vorbereitung für Nutzung als Dachterrasse ???)

    350 kg / qm reicht nie im Leben !

    Jetzt geh mal runter und miss die Balken und deren Abstände.
    Das ist das einzige was du aktuell selber ohne Statiker, Planer oder Zimmerer machen kannst.

    Und dann schaust du unter den Maßen der Balken und der Abstände in die Statiktabelle für KVH und schaust auf was für eine Last du kommst.
     
  12. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo
    der Querschnitt beträgt 8cm und der Abstand zwischen den Balken beträgt 40cm...
     
  13. #12 Fred Astair, 30. Juni 2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    69
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Den letzten Satz von Simon84 hast Du wohl nicht für voll genommen?
    Du musst schon selbst in den Tabellenwerken nachsehen, wofür Du selbst die Verantwortung übernehmen willst. Oder Du bezahlst jemanden, der das für Dich tut. Hier wirst Du keine kostenlose Planung bekommen.
     
  14. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich meinte das auch eher als ganz grobe Schätzung damit du weißt ob es sich überhaupt lohnt jemand mit einer Planung zu beauftragen.

    Die Balken sind normal nicht quadratisch. 8x??? cm

    Und 40 cm Abstand auf der einen Achse, aber wie viel auf der anderen also von Stütze zu Stütze ?
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Eine Terrasse( eher Balkon) auf diesem Carport wird nicht funktionieren. Auch zu beachten ist, das durch eine Terrasse auf dem Dach Abstandflächen ausgelöst werden und spätestens hier scheitern fast alle Projekte dieser Art. Für eine Nutzbare Fläche auf dem Dach muß neben dem Nachweis der Dachlast noch ein Schwingungsnachweis erbracht werden. Dieser wird bei einem 8/? schon schwer werden. Auch eine Absturzsicherung muß montiert werden und natürlich die Baugenehmigung erteilt werden. Spätestens hier wird das Projekt wohl an den Bauvorschriften scheitern
     
  16. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hi Flocke! Da hast du warscheinlich recht!.
    Das mit der Abstandsflaeche wurde wohl schon geklaert.

    Ich finde 8/x auch sehr knapp hier, vermutlich kommt der 40cm Abstand eher daher, dass auf der anderen Seite 5 Meter sind,
    sozusagen damit das ganze überhaupt hält.

    Damit ist wäre statisch sozusagen der Ofen aus :)

    Aber warten wir mal ab was der Kollege zu schreiben hat.

    Ich dachte man kann anhand der Maße schauen ob deutlich mehr als 350 kg/qm möglich wären.
    Nur dann würde es überhaupt Sinn machen, einen Planer zu beauftragen zu prüfen wie und ob das ganze möglich wären...
     
  17. 1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    1-2 Doppel T-Träger unten reinziehen, ginge auch. Nicht gleich Ofen aus schreiben.
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Auch mit Doppel T wird man die Abstandsflächen nicht in den Griff bekommen. Aussteifen kann man alles, baurechtlich besser wird es dadurch nicht
     
  19. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hi , lies mal hier den anderen Beitrag zu dem Thema mit dem Abstand. Schaut gut aus.

    http://www.bauexpertenforum.de/show...uf-Garage-Abstand-%F6ffentliche-Fl%E4che-(BW)


    Aber: Wenn im Angebot schon stand "freitragende Dachüberspannung ohne Mittelstützen, Dachlast ca. 350 kg pro m2"

    Dann wird da keine Stütze in der Mitte sein.

    Und eine Stütze in der Mitte wird er nicht wollen, wenn da 2 Autos drunter stehen.


    Also bei der vorhanden Balkengröße wird das ganze vermutlich nicht realisierbar sein !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Sorry für die späte Antwort.
    Die Balken sind 8/32 cm.
    Zudem, dass kam bisher noch nicht raus, ist es keine durchgehende Garage sondern eine Carport/Garagen Kombination. Siehe Bild:
    Screenshot at Juli 15 19-39-50.png
    Dadurch könnte es doch klappen oder?
     
  22. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    ich verstehe nicht so ganz was die Carport-Garage nun am Statikproblem ändert
    oder hast du das mittlerweile klären können?
     
Thema:

Terrasse auf Garage - Ich komm nicht weiter

Die Seite wird geladen...

Terrasse auf Garage - Ich komm nicht weiter - Ähnliche Themen

  1. Terrasse erneuern

    Terrasse erneuern: Noch ein Frohes Neues Jahr allen hier, ich habe vor 3 Monaten ein Ferienhaus/Bungalow übernommen und bin aktuell dabei die Baustellen...
  2. Rückbau Garage und Mauer durch Nachbar - Problem

    Rückbau Garage und Mauer durch Nachbar - Problem: Vor 60 Jahren wurde hier unsere Garage an die des Nachbarn angebaut. Seine Wand ist ein Stück länger als unsere Garage wodurch sich eine...
  3. Luftfeuchtigkeit in Garage sinnvoll senken

    Luftfeuchtigkeit in Garage sinnvoll senken: Zustand: Ich habe eine Fertiggarage aus Stahl. Die steht auf einem Betonfundament. Das Fundament ist etwas größer als die Garage. Vorne und hinten...
  4. Fehlende Baugenehmigung für Terrasse?

    Fehlende Baugenehmigung für Terrasse?: Liebe Experten, ich hoffe, ich bin mit meinem Problem richtig in diesem Forum und hoffe auf einige Gedanken hierzu: Ich habe vor 2 Jahren eine...
  5. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...