Terrassen ablauf... und mehr

Diskutiere Terrassen ablauf... und mehr im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallihallo Ich stell mich erst mal vor, mein Name ist Stefan 24jahre alt und wohn in der Nähe von Mainz. zu 1.) Ich habe ein Problem mit der...

  1. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    Hallihallo

    Ich stell mich erst mal vor, mein Name ist Stefan 24jahre alt und wohn in der Nähe von Mainz.

    zu 1.) Ich habe ein Problem mit der damals von meinem Vater errichteten Terrasse.
    und zwar hat er damals den Fehler gemacht dass diese eine leichte Neigung zum Haus hat, bzw. sie sich zum Haus hin absenkt.
    In klaren Worten das Wasser kann nicht ablaufen und sammelt sich somit auf der Terrasse/Hauswand. ich hatte die Wand und schon ein Stück der Terrasse mit Bitumen angestrichen das das Wasser keine Möglichkeit mehr hat in die Hauswand zu gelangen.
    soweit so gut, nun ist es aber so das da immer eine Pfütze steht, und genau das will ich in Ordnung bringen.
    Meine Frage, ist es möglich einen bodenablauf in die Terrasse zu verarbeiten so das dieser dann auch 100% funktioniert und auch kein Wasser zwischen ablauf und Terrasse in die Terrasse eindringen kann?
    Ich habe den Beruf Sanitär/Heizung gelernt aber in meiner Ausbildung nur zweimal eine begehbare dusche installiert. an so einem ablauf hätt ich da jetzt als erstes gedacht, oder gibt es vielleicht noch einfacherer und günstigere varianten die ich in Erwägung ziehen könnte?
    Genau neber der Terrasse läuft eine Regenrinne entlang in diese rinne würd ich dann den Ablauf rein laufen lassen wollen.

    zu 2.)Die besagte Hauswand an der Terrasse ist leider gerade einmal 10CM Starck und auf keinster Weise gedämmt, dies würd ich gern im Sommer ändern.
    Ich denke mal das am einfachsten ist Dicke Styropor platten an die Hauswand zu machen.
    Ist nur die Frage was ich alles beachten muss und wie ich am besten vorgehe.
    Zwischen wand und Styropor sollt sich natürlich keine Feuchtigkeit bilden können, sollt ich die ganze Wand vorher mit Bitumen anstreichen?
    Die Platten werden normalerweise doch mit solchen langen Nägeln mit breiten (köpfen) befestigt, oder ist das nur eine Zusatzmaßnahme, werden die vielleicht sogar an die Wand geklebt?
    wenn diese dann dran sind, will ich natürlich nicht das diese dann einfach so dran sind und fertig, wie verarbeite ich diese dann bzw. wie muss ich vorgehen um diese dann zu verputzen?

    zu 3.) Ein Nussbaum hatte an einer Ecke des Hauses ich sag mal eine Ecke des Daches zerstört. diese ecke ist in Richtung garten, das Dach an sich ist noch ganz nur zwischen wand und dach aufnahmen ist ein Loch.
    Durch dieses Loch sind letztes Jahr wohl vespen hineingekommen und hatten ein Nest in die dachschräge gebaut, das ist aber schon erledigt.
    Moment haben wir leider Mäuse auf dem Dach und ich geh stark davon aus das diese auch durch dieses Loch kommen.
    Aber mal von dem Viehzeug abgesehen will/sollte ich dieses Loch Reparieren.
    Was nehm ich da am besten für, einfachen Beton, oder Reparatur mörtel?!

    Bin allen sehr dankbar und mögen die Ratschläge noch so klein sein.
    Wünsch euch noch einen schönen Sonntag.
    Mit Freundlichen Grüßen
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Fake????
     
  4. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    wieso fake??
    ich an meim haus probleme und will die selbst lösen. war ich zu freundlich??
    geiler empfang muss man schon sagen
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nein. freundlich genug kann man hier nie sein. :) und antworten
    gibt es meist auch immer...

    viele fragen auf einmal. aber diese 10 cm starke aussenwand zur
    terrasse kann nicht sein, oder?
     
  6. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    doch, sind wirklich nur 10cm, ist ein altbau und ich sag mal da is von innen locker noch 1/2cm putz drauf insgesamt sind es 10 cm.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ein anbau am haupthaus?
     
  8. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    was meinst du?
    Es gibt keinen anbau, oben die genannten sachen sind alle vorhanden, bzw. müssen Repariert werden.
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    gibts denn auch ein obergeschoß und sind die aussenwände auch da
    10 cm stark??
     
  10. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    Jap. Erdgeschoss und 1 OG.
    Also vom Haus sieht man die vorne linke seite und Hinten, Rechte Seite ist nicht mehr unser Grundstück deswegen kann ich da nicht schauen. aber die Seite vorne und links wurden mal Saniert. das Haus wurde von außen neu gemacht und auch glaub mit 10cm starkem Styropor verkleidet für die Dämmung, nur hinten leider nicht. Wie dick die anderen wände jetzt sind kann ich nicht sagen, sry.
     
  11. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    ok es tut mir leid für das Missverständnis, das kommt davon wenn man eine frau messen lässt:mad::mad::mad:.
    die Wand um die es geht ist genau 18CM Dick.
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... schön die frau zum messen schicken, damit der mann
    unsinn schreiben kann. :mauer:mauer
     
  13. #12 wasweissich, 27. Januar 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wer hat jetzt die 18 gemessen?
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    keiner von beiden vermutlich.
     
  15. #14 Niederbayer, 28. Januar 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Wie währs mit einem Foto von Deinen Haus?
     
  16. mesche7

    mesche7

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    meinemädelsunterstützer
    Ort:
    Straubenhardt
    Benutzertitelzusatz:
    Expertenwinzling
    Fake war nicht unfreundlich gemeint, aber bei so "komisch" gestellten Fragen und deinen Berufangaben.....
    Da kommt einem schon der Gedanke....
    Bilder wären wirklich von Vorteil
     
  17. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    Die 18 CM hab ich gemessen, wie gesagt ich hatte mich dafür entschuldigt, für die Falschangabe mehr kann ich da jetzt auch nicht machen.
    Die Wandstärke 18 CM stimmen 100%.
    Fotos, ich versuch mal gute Bilder zu machen da ich im Dunkeln auf die Arbeit fahre und leider erst wieder im Dunkeln nach haus komme und nicht die beste Digicam habe, kann ich nicht viel versprechen.
     
  18. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    So nun hab ich mal Bilder gemacht, denk von der Qualität sind diese In Ordnung und es sollte alles gut zu erkennen sein.

    Hier ist ein Foto von der Kompletten Wand um die es geht was das Dämmen Betrifft.
    [​IMG]

    Ist etwas schwer zu erkennen aber das ist die Stelle an der sich eine Pfütze sammelt.
    [​IMG]

    Das ist das Loch was es zu *stopfen* gilt.
    [​IMG]

    Hier seht ihr rechts das Ende vom Haus und die Terrasse von unten.
    [​IMG]
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich würde zuerst die "terrasse" abreißen. die ist voll murks.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hamm0r

    hamm0r

    Dabei seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    mainz
    genau sowas wollt ich eigentlich nicht hörn, wieso ist diese murks?
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mal ganz außen vor wie auch immer dieses ding zusammen geschustert ist....
    wer in drei teufels namen kommt auf die idee ne terrasse mit solch einem gefälle
    zum gebäude zu bauen???

    da sind doch bauschäden mehr als vorprogrammiert.
     
Thema:

Terrassen ablauf... und mehr

Die Seite wird geladen...

Terrassen ablauf... und mehr - Ähnliche Themen

  1. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...
  2. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  3. Kelleraußentreppe Ablauf Zisterne

    Kelleraußentreppe Ablauf Zisterne: Hallo Bauexperten, kann mir jemand sagen, ob ein Regenwasserablauf einer Kelleraußentreppe in einer Zisterne münden kann? Es geht mir...
  4. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...
  5. Terrasse - Probleme mit Firma

    Terrasse - Probleme mit Firma: Wir haben durch eine Firma unsere Terrasse machen lassen, sowohl das Abdichten als auch das Verlegen der Betonplatten. Leider sind wir mit der...