Terrassenabdichtung

Diskutiere Terrassenabdichtung im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Einen schönen guten Tag! Ich suche nach einem Material, mit dem sicher unsere Dachterrasse abdichten können. Wir hatten eine Firma beschäftigt,...

  1. #1 lawdance, 19.02.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    Einen schönen guten Tag!

    Ich suche nach einem Material, mit dem sicher unsere Dachterrasse abdichten können.
    Wir hatten eine Firma beschäftigt, welche die gesamte Dachterrasse mit einem Flüssigkunststoff verbunden mit Vliesstücken abgezogen hat. Später kam es zu Undichtheiten an einigen Stellen. Wir haben jetzt über die Dachterrasse eine Art Zelt gespannt und wollen aber jetzt das Problem beheben.
    Gerade die Ränder sinf auch ein wenig problematisch, da die die Stützen des Balkongeländers verschraubt sind.
    Auf die erfolgte Abdichtung kommt dann Austrotherm-Dämmung, hierüber Vlies und darauf dann eine Alukonstruktion und darauf ein Holzbelag.
    An Fotos, wie die Dachterrasse gegenwärtig aussieht.
    Wir brauchen ein Mittel , dass gesichert keine Flüssigkeit durchlässt und auch beständig ist. Flüssigfolie vielleicht?
     

    Anhänge:

  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Icopal oder TriFlex eigentlich alle FLK, beachten Sie nur nicht alle FLK sind untereinander 'verträglich' oder auf andere Abdichtungen zugelassen FLK Abdichtungen sind zu schützen zum Beispiel mit Bautenschutzmatten, mechanisch belastbar oder direkt belegbar ohne Schutz sind nur ganz wenige Produkte. @Manufact
     
  3. #3 lawdance, 19.02.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    vielen Dank! Ich weiß nur nicht, was das für ein FLK war, was drauf gekommen ist. Und die problematischen Ränder? Das müsste ein Mateiral sein, was zuverlässig ist.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Geht alles mit FLK einige zum Bespiel von TriFlex, werden als 'Dachhaut' benutzt, ganze Flächen sind damit ausgeführt UV/UVB und Witterungs fest und können auch 'begangen' werden
     
  5. #5 lawdance, 06.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    TriFlex ist schwer zu bekommen hat jemand eine Idee, wie ich zu einem Preisen daran komme?

    Was für gute Alternavien gibt es dazu?
     
  6. #6 Manufact, 06.03.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.03.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    Kemperol oder Enkolan / Enkopur

    Was verarbeitet wird ist dabei meistens sekundär.
    Wichtig sind die Ecken und Kanten, diese müssen immer überlappend ausgeführt werden.

    Deswegen sind Details der Ecken / Kanten wichtig..... - die wir nicht haben..
     
  7. #7 lawdance, 06.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    hier eine kurze Beschreibung der Lage mit Fotos:
    Untergrund ist Flüssigkunststoff, der aber beschädigt war.
    zunächst wurde der limke Bereich bearbeitet, d.h. mit Fliesenkleber ausnivelliert und zwar so das das Wasser nach vorne läuft. Über die vordere Front ist eine Rinne eingebaut die zu einem Abfluss führt. Über die Nevilliermasse ist eine XPS Dämmung und hierauf OBS -Platten geklebt. auch die Ränder werden eingekleidet. Über die Platten soll nun Flüssigkunststoff. Auf den Flüssigkunststoff kommt eine Alukonstruktion und Holzlatten.
    ddie linke Seite so weit fortgeschritten, dass die UB- Platten montiert sind anschließend wurde der Whirlpool drauf gestellt und nun mehr wird die rechte Seite gemacht. Diese sei sondern komplett fertiggestellt werden und dann soll der Whirlpool durften seine endgültige Position. Die Alukonstruktion mit dem Holzlatten kommt schwerpunktmäßig auf die linke Seite.
    die Gesamtfläche beträgt ca. 24 m2. Deshalb ist die Sache mit dem Flüssigbrennstoff auch relativ teuer

    ch habe Freunde, die handwerklich sehr begabt sind. Allerdings bekommt nicht jeder Material von TriFlex.

    Für jeden fachlichen Tipp wäre ich dankbar, insbesondere bezüglich Materials. Wenn das so konkret wie möglich wäre, würde mir das sehr helfen.

    Besten Dank und herzliche Grüße
     

    Anhänge:

  8. #8 Canyon99, 07.03.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Also ich finde den angedachten Aufbau wenig vertrauenswürdig, um es vorsichtig auszudrücken. Wer hat sich den ausgedacht, auf die XPS Dämmung im Außenbereich OSB Platten zu verlegen und diese dann mittels Flüssigkunststoff abzudichten?? Halte ich für sehr ungewöhnlich… Klar bekommst du eine OSB Platte von oben mit Flüssigkunststoff dicht. Aber was passiert wenn doch über die Jahre seitlich oder von anderer Stelle Wasser zwischen XPS und OSB eindringt und dann unten an der OSB Platte steht ?? Die Holzplatte modert doch extrem schnell weg…

    Wir stehen auch vor der Herausforderung im Sommer eine Dachterrasse mit 40m² und eine Terrasse im 1 OG mit 25m² dauerhaft dicht zu bekommen. Ich hab mir deshalb folgenden Aufbau über der Betondecke aus WU Beton vorgestellt:

    · Bitumenvoranstrich

    · Bitumenschweißbahn V60 S4 Alu Glasvlies + Alu

    · 1 Lage Wärmedämmung XPS 10cm

    · 1 Lage Gefälledämmung 2% XPS

    · Renolit Alkortec EVA Dachbahn

    · Bautenschutzmatten

    · Feinsteinzeug-Terassenplatte auf Stelz- / oder Mörtellager

    Alternativ zur EVA Dachbahn bin ich auch am überlegen, ob man hier auf der Gefälledämmung nicht Triflex einsetzen könnte. Das traue ich mir im DIY zu, Alkortec muss der Fachmann verlegen.

    Ich würde mir jedenfalls an deiner Stelle konstruktiv nochmal Gedanken machen und auf die OSB Lage definitiv verzichten.
     
  9. #9 simon84, 07.03.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das mit dem XPS hatten wir in einem anderen Thread als Option besprochen und empfohlen ;)

    Das OSB obendrauf finde ich auch etwas gewagt, aber warum nicht :)

    Glaube die Alternative (statt XPS) war Glasschaumschotter, war wohl zu teuer?
     
  10. #10 lawdance, 08.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    Ich bin ja körperbehindert und das war die Idee von dem, der das für mich macht.

    Nur was für einen Flüssigkunststoff nehme ich?
     
  11. #11 Bromm Edmund, 08.03.2019
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Das Problem sind meist die Anschlüsse - Durchdringungen usw..

    Da die Fläche nicht allzu groß aussieht könnte ich mir auch vorstellen eine Folienabdichtung (aber auch ein PVC) im Ganzen aufzubringen. Wenn möglich die Seiten hochzuziehen und mit Blech abzudecken, noch dazu wenn der weitere Aufbau mit Dämmung und usw. diese Folie schützt. Ich habe das bei mir vor ca. 10 Jahren so gemacht und seitdem kein Problem mehr, obwohl darauf nur ein Holzbelag aufgebracht ist.
     
  12. #12 lawdance, 08.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    das klingt super! Der Aufbau ist aber von unten: Ausgleichsmasse, Dämmung OBS-Platten und darauf soll die Abdichtung und darauf dann Aluschienen mit Bodenbelag.... Was für eine Folie sollte man dan nehmen?

    Viele Grüße
     
  13. #13 Fabian Weber, 08.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.292
    Zustimmungen:
    1.084
    Warum nur so umständlich?

    Warum nicht erst Abdichtung, dann Dämmung, dann Belag?
     
  14. #14 lawdance, 08.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    es liegt nun jetzt - Warmdach halt.....
     
  15. #15 petra345, 08.03.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Bilder machen auf mich nicht den Eindruck, daß dort bereits eine Firma eine Flüssigkunststoffabdichtung (mit Vlieseinlage) aufgebracht hat.

    Auf einen Gefälleestrich zur Wasserableitung von dem FLK würde ich die Abdichtung aufbringen. Vermutlich verlangt das Material eine Sperrschicht gegen den Zement im Estrich.

    Diese Kunststoffschicht hat Gefälle und leitet das Wasser ab.

    Darauf würde ich notgedrungen die Dämmung machen.

    Eine letztlich elastische Dämmung unter dem FLK wird bei Belastung nachgeben und den FLK herausfordern.
    Wenn er derartig elastisch sein sollte, wäre die Abdichtung auf der Dämmung natürlich besser und die Dämmung wäre im trockenen.

    Das sollte der Hersteller vom FLK aber befürworten.
     
  16. #16 lawdance, 08.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    Unten ist eine Betonschicht, die ursprünglich mit Flüssigkunststoff abgezogen wurde - aber fehlerhaft. Die Schicht ist undicht. Darauf wurde nun Fliesenkleber aufbegebracht als Gefällemasse, um das Wasser nach vorne zu bringen. Hierauf wurde die XPS-Dämmung aufgebracht. darauf wurde UBS-Platten verklebt. das Ganze muss irgendwie nicht kriegen. oben drauf kommen pulverbeschichtete Aluschienenund darauf Holzbelag.

    Die große Frage ist nun wie ich Das abdichte und womit.

    Für eingehende Tipps wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße euch allen und ein schönes Wochenende!
     
  17. #17 SIL, 08.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Sofern es OSB 3 oder 4 ist entsprechend NKL3 können diese natürlich aussen im bewitterten Bereich verbracht werden, sauber verlegt und Kanten behandelt funktioniert das, schöner wären Siebdruckplatten oder Mehrschichtplatten mit einseitiger Folierung bereits aber nun liegt OSB - Abdichten entweder 2x Lagen 'schwarz' oder FLK oder Epdm Folien, sie haben also ein relativ grosses Spektrum bei Folien unbedingt eine Gleitlage(Flies) mit verlegen, entweder Folie die Flies kaschiert ist oder als Einzellage. Wie immer darauf die Bautenschutzmatte egal wie sie abdichten.
    Bei Folien die Anschlussprofile und Dileration beachten, eher ungeeignet für DIY.
     
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Unsinn ganze Flachdächer begehbar sind mit FLK analog EPDM.
     
  19. #19 lawdance, 08.03.2019
    lawdance

    lawdance

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Ostfildern
    Velen Dank!
    die Kanten behandle ich wie?
    Ist die Bautenschutzmatte unbedingt notwendig? so läuft doch das Wasser nur verzögert ab und wird durch die Bautenschutzmatte aufgesogen, oder?
    was eine Folie empfehlt ihr?

    Vielen Dank Eure Mühe!
     
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    1.201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Alwitra Evalon dual - kann mechanisch befestigt werden und ist 'harte Bedachung', zu spät ihre OSB liegen ja schon, die Kanten streicht man eigentlich mit 2 K oder Epoxy beschichten, eine Bautenschutzmatte saugt kein Wasser auf - natürlich steht da immer etwas 'Wasser' je nach Niederschlag, aber ihr Aufbau braucht dies halt, nun kann man diese auch nur in den Lagerbereich der Profile verwenden. Wenn Sie es wirklich selber verbauen wollen tendiere ich aber immer noch zu 2x 'schwarz' da geht am wenigsten 'schief'.
     
Thema: Terrassenabdichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachterrasse osb flüssigkunststoff

    ,
  2. kemperol für terrassenabdichtung

Die Seite wird geladen...

Terrassenabdichtung - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Auftragen der Dichtschlämme für Terrassenabdichtung

    Probleme mit Auftragen der Dichtschlämme für Terrassenabdichtung: Hallo, wir sind dabei unsere Terrasse zu sanieren, alte Fliesen sind längst ab, Ausgleichsmasse drauf, entsprechendes Gefälle vom Haus vorhanden,...
  2. Unmittelbarer Stein-Terrassenanschluss an Hausfassade

    Unmittelbarer Stein-Terrassenanschluss an Hausfassade: Hallo zusammen, bei unserem Neubau sind wir nun endlich dazu gekommen die Außenanlage zu machen. Nachdem wir nun mit dem Garten und...
  3. Terrassenabdichtung mit Bitumen Dickschicht und Steine im Splittbett

    Terrassenabdichtung mit Bitumen Dickschicht und Steine im Splittbett: Hallo Zusammen, wir lassen gerade unsere Terrasse abdichten, nachdem eine gerissene Betonplatte entfernt und eine neue gegossen wurde. Die...
  4. WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre

    WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre: Hallo Wir haben mit einem Bauträger gebaut und wohnen seit ca. 6 Monaten im Haus. Als wir uns jetzt an die Außenanlagen machen wollten, sind wir...
  5. Ratlos - Terrassen abdichten, mehrere Empfehlungen

    Ratlos - Terrassen abdichten, mehrere Empfehlungen: Liebes Forum, es ist leider passiert. Wir haben ein EFH aus 1970 mit einem Anbau ohne Keller von 2013. Nun sind wir daran die Einfahrt und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden