Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

Diskutiere Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...

  1. #1 Biobaerc, 08.12.2017
    Biobaerc

    Biobaerc

    Dabei seit:
    08.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus.

    Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die Normen beim Sockelanschluss bei Terrassen usw. [​IMG]
    Die Fertigteilfirma hat ihr Schlagregendichtes Band angeklebt. Dann haben wir den Kellersockel mit dem XPS und dem Kompriband fertiggemacht. Um das Kompriband nochmals zu schützen haben wir hier ein Bitumenklebeband angebracht.
    Danach haben wir ein Betonfundament mit WU Beton für unsere Terrasse betoniert (4% Gefälle) und mit Dichtschlämme abgedichtet. Die Oberkante Betonplatte hat einen Abstand von 4,5 -5 cm von der Unterkante WDVS vom Fertighaus. Unsere Terrassensteine haben eine Stärke von ca. 4cm --> Mit Kleber kommen wir so mit der Oberkante Terrasse ca. auf unsere Unterkante WDVS vom Haus hin --> keine Stufe da der Austritt auf die Terrasse durch die Hebeschiebetür sowieso schon so breit ist.

    Der kleine Spalt zwischen Bodenbelag und Hausmauer wurde mit Bitumensilikon abgedichtet und darauf kommt nochmals ein Anstrich Dichtfolie und darauf kommen Sockelfliesen bei denen die Fugen nochmals mit UV-beständigen Sanitärsilikon abgedichtet wurden.
    Als dann der Bauleiter von der Fertigfirma vor Ort war meinte dieser, dass dies nicht in Ordnung wäre und nicht der Norm entsprechen würde.... [​IMG] [​IMG]
    Ich müsse mindestens 5cm Abstand OK Terrasse von UK WDVS Haus haben. So halt die Norm...

    Im nachhinein ist das jetzt natürlich nicht mehr so einfach zu erledigen.

    Gitterrost geht nicht, da bei der geplanten Überdachung die Steher komplett zur Wand hin befestigt werden müssten und dort wäre dann der Gitterrost.

    Jetzt kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass hier ein gröberes Problem entstehen kann.
    Natürlich der Norm entspricht es nicht, aber normalerweise müsste das doch reichen.
    Ich bin auch gerne bereit das Silikon alle 2 Jahre auszutauschen um nicht 5cm mehr Stufenhöhe nehmen zu müssen [​IMG] [​IMG]
    ..und eigentlich gibt es ja eine 5 cm Stufe von der Wasserführenden Schicht, da wir die Platten nicht komplett bis zum XPS verlegt wurden (ca. 2 cm Spalt) [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Hier mal eine Skizze von mir, dass ihr euch das besser vorstellen könnt:

    20171205741569.jpg

    Was ist eure Meinung dazu? Ich mach mir hier viele Gedanken, so dass ich schon manchmal nicht ordentlich schlafen kann...
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petra345, 08.12.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn ich das richtig verstehe, daß da noch ein vorspringendes _Dach darüber kommt, sind viele Sorgen unberechtigt. Das Dach hält den Regen von der Wand und den Platten fern. Dann würde nichts passieren.

    Sonst kommt es oft vor, daß Regenwasser über die Platten ans Haus geleitet wird und das Wasser unter der Tür hindurch unter den Estrich läuft.
     
  4. #3 Biobaerc, 08.12.2017
    Biobaerc

    Biobaerc

    Dabei seit:
    08.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Jap.... auf den kompletten 10 Metern kommt eine Terrassenüberdachung mit 4 Metern Tiefe ....
    Da kommen maximal ein paar Spritzer Regen oder Schnee von der Seite rein.... und das dürfte dann normal kein Problem sein - sehe ich das richtig? ..

    Also kann ich ruhig schlafen?! :D:D:D
     
  5. #4 petra345, 09.12.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn die Platten so verlegt sind, daß das Wasser vom Haus weggeleitet wird, sollte nichts passieren.
     
  6. #5 Andybaut, 09.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.682
    Zustimmungen:
    180
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Konstruktionsdetails Sto-Media-Center

    schau dir mal dort ein paar Detailpunkte an.
    Bitumenklebeband und Silikon kommen da nicht vor und auch die Höhenlage des Holzes ist klar definiert.
    Das was du hast ist einfach ziemliches Gemurkse und nicht normgerecht.

    Ob das nun deinem Holzhaus schaden kann ist schwer zu sagen, da dein Detail dafür einfach zu undetailiert ist.
     
  7. #6 Hundertwasser, 22.12.2017
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Schlagregendichter Anschluss hinter der Dämmplatte, Silikon als Abdichtung, unklare Lage der Wasserführung. Nein, das ist keinesfalls IN gerecht und ich kenne keine Regeldetails eines Herstellers das so aussehen würde. Möglicherweise rettet das ganze die Überdachung, sicher wäre ich mir bei dem Gemurkse aber nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassenanschluss

    ,
  2. azs

    ,
  3. best cameras

Die Seite wird geladen...

Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung? - Ähnliche Themen

  1. Selbstgebauter Treppensteiger --> Eure Meinungen

    Selbstgebauter Treppensteiger --> Eure Meinungen: Hallo Leute, ich bin neu in diesem Forum und bitte euch gleich um eure Meinung, Vorschläge und Anregungen zu meiner neusten Bastelei: Ich habe...
  2. Grundriss 1.000 m3 EFH (ggf. Einlieger/2WE für später) Meinungen?

    Grundriss 1.000 m3 EFH (ggf. Einlieger/2WE für später) Meinungen?: Hallo zusammen, wir brüten gerade auch über unserem Neubau und einem passenden Grundriss für uns. Wir haben dazu mal versucht, selbst Hand...
  3. Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback

    Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback: Hallo, ich möchte gerne euer Feedback bezüglich der zwei Grundrisse einholen. Das Haus soll modern, offen und großzügig wirken. Daten zum...
  4. Terrassenanschluss Entwässerungsrinne

    Terrassenanschluss Entwässerungsrinne: Hallo zusammen, wir möchten an unserem Haus eine Terrasse mit Betonplatten legen. Wie man auf dem Photo sieht, ist bis jetzt der...
  5. Meinung zu äußeren Blenen bei Fenstersanierung

    Meinung zu äußeren Blenen bei Fenstersanierung: Guten Tag, bei uns wurden alle Fenster erneuert. Das Haus ist 35 Jahre alt. Die Alufenster mit 2Fachverglasung kam raus. Rein kamen Schücofenster...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden