Terrassenanschluss zu haus

Diskutiere Terrassenanschluss zu haus im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe gemeinde. Wir haben uns ein haus gekauft an dem wir leider feststellen mussten das die wand auf Höhe der terrasse feucht ist. Nun zu...

  1. #1 Chrise84, 04.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe gemeinde.
    Wir haben uns ein haus gekauft an dem wir leider feststellen mussten das die wand auf Höhe der terrasse feucht ist.
    Nun zu den fakten:
    Terrasse hat kein gefälle (vllt sogar bisschen zum haus)
    Es ist eine 20 cm dicke platte und darunter 3 meter kies
    Es sind betonplatten darauf verklebt

    Ich habe die erste reihe platten rausgenommen und festgestellt die platte ist ca 15cm über hausplatte und offener ziegel kommt zum vorschein.
    Im anhang sind ein paar bilder.

    Nun meine frage: wie stelle ich nun einen vernüntigen und dichten anschluss zum haus her ohne die terrasse wegreissen zu müsse. (Wir haben vor die terrasse fliesen zu lassen)

    Gruss und schon mal danke,
    Christoph 20180809_125919.jpg 20180809_125919.jpg 20180809_125919.jpg
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei Ihnen fehlt die Bauwerksabdichtung, d. h. vor dem Ziegel Mauerwerk und überlappend auf die Terrasse, es gibt verschiedene Materialien dafür zum Beispiel Flüssigkunststoff oder Polymer gebundene 2k Abdichtungen, zum Beispiel von Weber. TEC oder Remmers oder PCI.... fachgerecht heisst aber 150 mm über ihren neue Belagsoberkante auf den Ziegel, eigentlich Putz im Sockel abschlagen und eindichten-neu Putzen und 'schlämmen' etc... Vermutlich fehlt auch bei Ihrer Terrassentür die Abdichtung.....
     
  3. #3 Chrise84, 04.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Vielen dank schon mal für die hilfe.
    Wie genau sollte den bei den Türen abgedichtet werden?
    Es ist bei den türen aktuell lediglich eine folie und daran wurde die platte gegossen.
     
  4. #4 Chrise84, 04.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bzw. Wäre es sinnvoll die terrassenplatte runter bis zur hausplatte abzutragen?
    Ich denke auch in diesem Bereich ist der ziegel offen?
     
  5. #5 Canyon99, 04.09.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Warum wollt ihr euch die Arbeit machen?? Eine Betonplatte abzustemmen ist kein besonders großer Spaß..., es sei denn das Ding ist in Magerbeton ausgeführt ;) Die Lösung ist doch hier schon genannt worden: Vernünftig eine hochwertige, rißüberbrückende Dichtschlämme auf die Platte und den Anschluß zum Ziegelmauerwerk hochziehen.

    Darauf dann die neuen Terrassenplatten in Gefälle vom Haus weg verlegen. Wenn die Betonplatte allerdings Gefälle zum Haus hat, ist das schlecht. Dann muß die neue Abdichtung am besten mehrlagig ausgeführt sein. Also erst Dichtschlämme und dann z.B. 2k Flüssigkunststoff oder vergleichbares ...
     
  6. #6 Fabian Weber, 05.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.453
    Zustimmungen:
    1.131
    Also erstmal an einer anderen Stelle der Fassade buddeln und schauen wie hoch die Abdichtung geführt wurde. Im schlimmsten Fall wurde diese ganz vergessen.

    Im Bereich der Terrasse muss wie SIL schon geschrieben hat die Abdichtung min15cm an der Wand hochgezogen werden, dafür muss aber der Putz ab. Dann siehst Du auch ob und wie die Terrassentür abgedichtet ist.
     
  7. #7 Chrise84, 05.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also an einer anderen stelle haben wir schon gebuddelt. Es ist umlaufend eine beschichtung drauf.
    Zwecks platte aufmachen, ich habe bei einem seitlichen blick (aufgegraben) gesehen das das offene ziegelmauerwerk ca 5 cm der hausplatte übersteht und im kies steht, sollte die auch abgedichtet werden? Weil dann muss die platte ein stück weg.

    Und noch eine frage wegen den 15 cm, die terrasse wird komplett überdacht, ist es dann trotzdem nötig die 15 cm hoch zu ziehen?
     
  8. #8 Canyon99, 05.09.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    keine Ahnung was du damit meinst... Hausplatte ist die Kellerdecke oder ist damit die Betonplatte eurer Terrasse gemeint?? Und wieso steht das EG Mauerwerk 5cm über??
    Die 20cm dicke Betonplatte für die Terrasse ist ja schon etwas ungewöhnlich, aber wie kommst du auf die 3m Kies darunter???
    Das ist zwar beim Neubau die korrekte Ausführung, jetzt aber in der aktuellen Situation im unteren Bereich den Putz von der Wand zu schlagen um eine Abdichtung aufzubringen halte ich für überzogen. Das wird teuer und aufwendig....

    Es reicht doch erstmal, wenn der TE den Bereich wo die Platten weggemacht wurden sauber abdichtet. Danach soll die Terrasse ja sowieso gefliest & überdacht werden. Dann einfach beim Fliesen mit Gefälle vom Haus weg arbeiten und mit den Fliesen später einen kleinen Sockel an der Fassade ausbilden. Zwischen Fliesensockel und Terrassenfliesen dann noch mit Silikon abdichten und wir haben fertig... Was soll dann noch groß passieren?
     
    Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  9. #9 Chrise84, 05.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja das mauerwerk steht ca 5 der hausplatte über, und ich weis selber nicht warum.
    Deswegen habe ich ja bedenken das das mauerwerk von unten auch feuchtigkeit zieht.
    Und deswegen die frage ob ich die terrassenplatte nicht doch lieber ca 30 cm öffnen sollte dass ich zum abdichten hin komm.

    Ja und 20 cm sind ungewöhnlich, da geb ich dir recht.

    Mit den 3 meter kies weis ich, weil hier sumpfland war und alle soviel erdaustausch machen mussten.
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein das ist doch völlig ungenügend, der MW Überstand muss ordentlich abgedichtet sein, nun könnte man auch die Abdichtung mit (Schleppung) davor führen und in der entsprechenden Höhe einbinden und blechen oder was auch immer. Seit wann ändert eine 'Überdachung' die Abdichtung--es zählt immer noch als frei bewittert und ein Sockel mit Silikon zählt wohl auch kaum als Dichtebenen gleich welcher Art. Zumal auch die ausgezogene BP kein Gefälle hat und wenn ich es richtig sehe dort auch eine Fuge zum Gebäude ist-dein Vorschlag @Canyon99 erachte ich als völlig ungenügend um dort dauerhaft etwas vernünftig zu erzielen....
     
  11. #11 Chrise84, 06.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sowieso nicht blos flicken. Ich will das wenn ich jetzt schon auf habe umd was mache, das auch dauerhaft hält.
    SIL was meinst du, bodenplatte der terrasse ca 30cm wegstemmen (um mw freizulegen), dann samt überstand mit 2k oder bitumen abdichten, mit beton wieder auffüllen, nochmals 2k oder bitumen eine hohlkehle einbringen, dann estrich drauf und dann fliesen!
    Wäre das ausreichend? Was denkst du?
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    A stemmen der Platte muss nicht unbedingt sein, da liegt ja ein Trennstreifen drinne, öffnen wenn es notwendig ist max die Flanken um dort richtig einzudichten, am Gebäudelauf wenn möglich den Dämmstreifen rausziehen und dort eine Fuge schon ausbilden mit PU zum Beispiel. Das Stück MW und den auskragenden Überstand mit KMB und dafür XPS am besten gewaffelt einsetzen, der von Weber. tec hat auch die Klebe Zulassung für WDVS, dann kommt es darauf an wieviel Höhe sie insgesamt zur Verfügung haben und was sie als Abdichtung nehmen wollen .. Kehle und Gefälle ausbilden, das geht auch mit Spachtel oder Bodenausgleich-Abdichtung darauf die Fläche können Sie ja mit Bitumenbahn verschweißen, den Anschluss halt mit FLK und diesmal hoch genug, sauber verarbeitet trägt der nicht soviel auf falls optisch zu unschön hält mit Blech aluclour oder prefa, sollten Sie Bitumen an der Wand hochführen brauchen Sie sowieso Kapp Klemm Leiste etc... Auch den Endbelag würde ich in Splittbett oder Stelzen setzen, sollten Sie Fliesen müssen Sie halt Estrich einbauen plus Abdichtung etc im Prinzip müssen Sie wissen was Sie als Endbelag wollen. Ceramischen Belag ab ca 2 cm gibt es genug der auch lose verlegt wird.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dieser ca 5 cm Überstand MW resultiert m. E. aus fehlender Dämmung dort, es gibt sonst keinen Grund MW auszustellen ausser die Platte wäre zu klein betoniert.
     
  14. #14 Fabian Weber, 06.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.453
    Zustimmungen:
    1.131
    Ich sag nur bauen mit GU, da kommt dann ständig sowas bei raus. Lieber Chriese84, keine Sorge das kriegen wir schon hin, so dass es lange hält.
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Den Fabian gleich hinschick der pickert wie wild los :hammer:
     
    Manufact gefällt das.
  16. #16 Canyon99, 06.09.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Also der TE soll sich mal entscheiden. Wenn die Terrasse zu 100% bewittert ist und der Regen bis direkt ans Haus kommt, dann macht so eine mehrlagige Abdichtung Sinn und ich verstehe die ganze Arbeit, die das nach sich zieht.

    Falls aber hier ein größerer Dachüberstand besteht oder der TE die Terrasse tatsächlich überdachen wird, ist das was hier einige vorschlagen echter Overkill und viel zu aufwendig / teuer. Da langt dann absolut die Ausführung, die ich vorgeschlagen hatte.

    Außerdem nerven Sätze ohne Interpunktion und gedanklichen Faden. Da sollte der ein oder andere wirklich mal an sich arbeiten ;)
     
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @Canyon99 nein, es wurde ja schon ab gemindert. 1.kein Ausbruch der Platte 2.Abdichtung geschleppt vor dem Putz geführt 3.Seit wann wird den zwischen Alt-Neubau unterschieden? 4.das ausspringende MW wird immer ein kleiner Problempunkt sein.. Insofern erfolgten doch schon Abstriche entgegen der Fachregel. Man könnte natürlich eine Mastix da vorwerfen und auf Silikon vertrauen :p
     
  18. #18 Chrise84, 09.09.2018
    Chrise84

    Chrise84

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also vielen danl schon mal für eure hilfe.
    Zur info, die terrasse ist komplett überdacht.
    Es läuft lediglich aktuell das wasser von der terrassenplatte zur mauer.
    Kann ich nachträglich ein gefälle einfräsen lassen?
    Der vorschlag mit den keramikplatten auf kiesbett gefällt mir ganz gut.
    Noch eine frage, wie soll ich die terrassentüren abdichten? Wäre hier flüssigkunststoff das richtige?
    Die Türen haben keine abdichtung, habe ich noch festgestellt.
     
Thema: Terrassenanschluss zu haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dichtschlämme fliessen stelzen

Die Seite wird geladen...

Terrassenanschluss zu haus - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Haus ausreichend?

    Abdichtung Haus ausreichend?: Hallo zusammen, unser Hausbau nähert sich der Endphase und ich frage mich zunehmend, ob die erstellte Gebäudeabdichtung der Baufirma ausreichend...
  2. Terrassenanschluss Entwässerungsrinne

    Terrassenanschluss Entwässerungsrinne: Hallo zusammen, wir möchten an unserem Haus eine Terrasse mit Betonplatten legen. Wie man auf dem Photo sieht, ist bis jetzt der...
  3. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  4. Unmittelbarer Stein-Terrassenanschluss an Hausfassade

    Unmittelbarer Stein-Terrassenanschluss an Hausfassade: Hallo zusammen, bei unserem Neubau sind wir nun endlich dazu gekommen die Außenanlage zu machen. Nachdem wir nun mit dem Garten und...
  5. Terrassenanschluss an Haus

    Terrassenanschluss an Haus: Hallo Zusammen, ich habe eine Frage wie ich am Besten den Terrassenanschluss an meinem Haus realisieren soll nachdem ich mir eine eben solche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden