Terrasseneingang Fehlererörterung

Diskutiere Terrasseneingang Fehlererörterung im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Forum-Mitglieder, ich benötige Expertenwissen bzw. Expertenmeinungen. Die Suche hat mein Anliegen nicht ausreichend beantworten können, oder...

  1. #1 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    Hallo Forum-Mitglieder, ich benötige Expertenwissen bzw. Expertenmeinungen.
    Die Suche hat mein Anliegen nicht ausreichend beantworten können, oder ich hab die falschen Schlagworte gewählt.

    Meine Situation: EFH Bungalow Neubau, Terrasse in Eigenverantwortung

    Beim Aufbau der Terrasse sind mir möglicherweise Fehler unterlaufen, welche ich gern mit Fachwissen erkennen und ggf ausmerzen will.
    Bereits erstellt: Randsteineinfassung, Tragschicht, Punktfundamente für Überdachung. Die Randsteine und damit die Terrassenhöhe sind entgegen des ursprünglichen Planes nicht als Stufe, sondern als ganzflächig angehobene Version erstellt, da ich ein leichtes Gefälle im Grundstück habe und bei der 5m-Ausladung sonst im Erdreich gelandet wäre. Ich beginne also mit der Stufenhöhe von -17cm ab dem umlaufenden Weg links u rechts neben der Terrasse.
    Soweit so gut. Nun beginne ich jedoch 4cm unterhalb der Wassereintrittgrenze zur Terrassentür (die ersten 2 Reihen Pflaster hab ich in Magerbeton gelegt, um nicht so nah am Fenster abzurütteln, Gefälle inkl.).
    Verklebte EPDM-Bahn an der Aufdopplung des Holzfensters geht genau so hoch wie OK Pflasterstein. Mir ist das aber alles nun irgendwie so heikel. Das ganze passiert jedoch auch unter der Prämisse, dass ich a) 1m Dachüberstand habe und b) die Terrasse komplett überdacht wird. Sieht jemand hier Gefahr im Verzug? Noch kann ich gut reagieren.

    Gruß und Dank
     

    Anhänge:

  2. #2 Lexmaul, 11.03.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.206
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich würde mir da keine Sorgen machen - nach DIN gehört aber halt eine Rinne vor die Fenster/Türen...
     
  3. #3 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    Hallo Lexmaul.
    Ja eine Rinne wäre derzeit ohne Terrasendach sinnvoll gewesen. Die hatte ich mir verkniffen, weil ich das Dach zeitnah erstellen will.
    Sagen wir, das Wasserproblem ist durch die Überdachung gering bis nicht vorhanden. Ist es dennoch problematisch, dass ich das Pflaster 2mm unter der hervorstehenden Holzkante des Fensterrahmens habe? Dichtet man zum Pflaster noch ab? Oder wäre ein abgewinkeltes Abtropfblech sinnvoll?
     
  4. #4 Fabian Weber, 11.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    1.089
    ich würde es genau so lassen, was soll passieren?
     
    Arbeitshandschuh und Lexmaul gefällt das.
  5. #5 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    @Fabian Weber meine Bedenken gehen dahin, dass ich irgendwas nicht bedenke, was noch eine Gefahr darstellt, wenn ich es so mache. Wenn ich daheim bin, fotografiere ich nochmal direkt die Kante, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt. Wenns dann immer noch heißt, dass es okay so ist, bin ich ziemlich froh
     
  6. #6 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    So wie auf den Fotos sieht es also momentan aus. Zufällig kam heute ein Schauer bis ans Fenster, so dass das Abtropfwasser von der unteren Kante auf den feuchten Fugensand trifft. Also nasser Sand an Holz. Hab ich da Probleme zu befürchten? Könnte ein auf das Holz verklebtes, abgekantetes Alublech bzw. Blech (auf die Pflasterfläche reichend) als Ablauffläche dienlich sein?
     

    Anhänge:

  7. #7 tomtom79, 11.03.2019
    tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    Da ist keine Folie mehr dazwischen?

    Bist du dir sicher mit der Höhe des Pflaster?

    Und was für ein verlegemuster soll das sein?
     
  8. #8 Lexmaul, 11.03.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.206
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ne, das sollte nicht im Sand/Wasser liegen.
     
  9. #9 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    @tomtom79 ab der Kante unterhalb des hölzernen Vorsprunges, unter dem ich das Pflaster geschoben habe, ist abwärts EPDM-Folie geklebt. Die Pflasterhöhe ist durch meine Randsteine jetzt so vorgegeben. Ob es richtig ist, versuche ich ja jetzt zu erörtern. Wenn ich das Pflaster niedriger ansetze, um evtl 3 cm Luft zu bekommen, läge jedoch diese Folie um diese 3 cm frei. Wäre das richtiger? Dann hätte ich allerdings eine 3 cm hohe Kante der Randsteine. Auch Mist. Ich befürchte, ich habe gepfuscht.
     
  10. #10 Arbeitshandschuh, 11.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    @Lexmaul wie könnte ich vorgehen?
     
  11. #11 Fabian Weber, 12.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    1.089
    Ist doch alles gut, wenn das Pflaster fast genau so hoch ist, wie die EPDM-Folie.

    Wenn das alles noch überdacht wird, wäre ich da total entspannt.
     
  12. #12 Fabian Weber, 12.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    1.089
    Allerdings finde ich auch das Verlegemuster etwas kurios, teilweise gibt es gar keine Verzahnung der einzelnen Steine.
     
  13. #13 Arbeitshandschuh, 12.03.2019
    Arbeitshandschuh

    Arbeitshandschuh

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsachsen
    @Fabian Weber das Verlegemuster ist wild entstanden. In der Lichte musste ich die 10x20 großen Steine 3,5 cm kürzen, um mit der Fassade eine Linie zu erhalten. Dann habe ich halbe und ganze und die gekürzten so gemischt, dass dieses wilde Bild herauskam. Das ist als Rand zu verstehen, da ich auch dunkle Randsteine gesetzt hab. Die ganze Fläche wird in Pflasterklinker gelegt
     
Thema:

Terrasseneingang Fehlererörterung

Die Seite wird geladen...

Terrasseneingang Fehlererörterung - Ähnliche Themen

  1. Terrasseneingang Treppenstufe richtig setzen

    Terrasseneingang Treppenstufe richtig setzen: Hallo zusammen, in der Hoffnung eine für mein Vorhaben korrekte Antwort zu erhalten habe ich mich hier angemeldet... leider habe ich nichts...
  2. Anschluss/Abdichtung Rolloführung Granitsims/Terrasseneingang

    Anschluss/Abdichtung Rolloführung Granitsims/Terrasseneingang: Hallo, hab da mal wieder ne Frage an die Experten. Wir haben festgestellt das unter der Führung des Rollos zur Terrasse raus keine Abdichtung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden