Terrassenplatten festklöppeln

Diskutiere Terrassenplatten festklöppeln im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, nachdem ich die ganzen Gartenwege gepflastert habe und meine "Regierung" das Werk auch als okay abgenommen hat :-) gehts nun an...

  1. #1 firefox_i, 13. Juni 2008
    firefox_i

    firefox_i

    Dabei seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,
    nachdem ich die ganzen Gartenwege gepflastert habe und meine "Regierung" das Werk auch als okay abgenommen hat :-) gehts nun an die Terrasse.

    Die wird mit 40 x 40 x 4cm Terrassenplatten belegt die in Splittbett verelgt werden sollen.

    Überall wird nun beschrieben, dass man die Platten im Splitt nur festklopft.....
    Die Frage ist nun....wie stark soll man es denn festklopfen ?
    Ich hab zum einen Nen 500g Gummihammer vom Fliesen zum andern nen Fäustel mit Gummiaufsatz (1kg).

    Gibts da jetzt nen Anhaltzspunkt ?
    Ich mein wenn ich das mit den Pflastersteinen vergleiche kann ich mit dem Fäustel nach längerem Draufklopfen es schon auf die Tiefe bringen wie es nach dem Abrütteln mit ner Platte ist....

    Wäre echt für jede Anregung dankbar.
    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 allesbauer, 13. Juni 2008
    allesbauer

    allesbauer

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    OWL
    Hallo, ich würde eher zu dem 1 kg oder sogar 1,5 kg Hammer raten.
    Das klopfen ist eher zum ausgleichen der Höhenunterschiede, die die Platten mit sich bringen. Das heißt, wenn du vier Platten an einander legst (Quadrat) werden sie in der Kreuzfuge (oder auch Versetzt) mit Sicherheit unterschiedlich Hoch liegen (meist sind es nur mm) und dann kommt dein Einsatz mit dem Fäustel.
    Wie stark du klopfen mußt, kann ich dir nicht sagen aber meist reicht ein leichtes klopfen
    um den unterschied der Höhe auszugleichen (vorausgesetzt der Splitt ist Plan gezogen).
    Ich meine die Platten brauchen nicht auf Tiefe gebracht werden, denn sie werden nicht Punkt belastet wie z.B. Pflaster in der Einfahrt (sind ja auch nur 4 cm Hoch und die kleine Belastung wird auf eine große Fläche übertragen 20 x 20 cm)

    Gruß
    Waldemar
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 13. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jede Platte einzeln verprügeln ist bei einer Erstverlegung Wahnsinn.
    Unterbau herstellen, verdichten, Splitt aufbringen abziehen, Platten drauf und die Fläche mit nem Rüttler + Gummimatte abrütteln.
    Gips in jedem Baumarkt zu leihen, ggf auch mit 20 %.
    Oder beim Baugeräteverleih!

    MfG
     
  5. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    weichei!
    ;)

    Sand einbringen und lagenweise mit Handstampfer "verdichten". Dachlatten einbuddeln zum Abziehen. Immer wieder ziehen und stampfen bis es halbwegs gerade ist, dann Platten drauf und schön kräftig mit Fäustel (mit Gummipuffer) festdengeln.
    Wenn das Eheweib sieht, wieviel Schweiß bei so was fließt, gibt das MÄCHTIG brownie-points ;)
     
  6. Siggi666

    Siggi666

    Dabei seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing
    Ort:
    Hesen
    Rüttelplatte benutzen

    Ich würd ne Rüttelplatte nehmen, gibts im Baumarkt für 30€/Tag, oder für schnelle Arbeiten 25€ /4h.

    Prima Gruß
     
  7. #6 wasweissich, 13. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn die platten aus dem gleichen baumarkt sind wie der rüttler vorsichtig sein......
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 firefox_i, 14. Juni 2008
    firefox_i

    firefox_i

    Dabei seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    Stuttgart
    Dachte 4 cm Terrassenplatten vertragen sich net mit ner Rüttelplatte...

    Naja mit dem Gummihammer werd ich es mal probieren wies wird...
    die Frage ist nur :
    In die unverdichtete nur abgezogene Splittschicht einklopfen oder die vorher schon reinverdichten ?

    Sven
     
  10. #8 wasweissich, 14. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wie immer im leben gibt es zwei möglichkeiten.....

    gute platten vertragen einige rüttler mit gummischuh

    guten Rüttler vertragen alle platten ........... (frequenz und schlag/rüttelintensität variabel ) habe damit schon 2 cm natursteinplatten abgerüttelt .
     
Thema: Terrassenplatten festklöppeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terassenplatten hammer

    ,
  2. TerrassenPlatten klopfen SplitBett

    ,
  3. rüttelplatte terrassenplatten

    ,
  4. welcher rüttler für terrassenplatten
Die Seite wird geladen...

Terrassenplatten festklöppeln - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  2. Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?

    Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?: Hallo, eine kurze Frage an die GaLa-Profis. Ich kenne mich auf dem Gebiet leider noch nicht besonders gut aus, wollte aber dieses Jahr noch...
  3. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...
  4. 60x40x4cm Terrassenplatten (Beton) - Mit oder ohne Fugenkreuz?

    60x40x4cm Terrassenplatten (Beton) - Mit oder ohne Fugenkreuz?: Hallo! Mit wurde gesagt, dass Betonplatten für die Terrasse (hier: KANN Fiori 60x40x4cm) auch ohne Fugenkreuze gelegt werden können, ohne dass...
  5. Terrassenplatten kleben oder besser in Splitt verlegen (auf Betondecke) ?

    Terrassenplatten kleben oder besser in Splitt verlegen (auf Betondecke) ?: Hi zusammen. Wer kann mir gute Tipps geben ? Meine Terrasse ca 25 qm ist betoniert, ca. 10 - 15 cm dick mit Armierung, Gefälle ca 2%. Terrasse...