Terrassenplatten - wohin bestenfalls Gefälle ausrichten?

Diskutiere Terrassenplatten - wohin bestenfalls Gefälle ausrichten? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir möchten demnächst Terrassenplatten um unser Haus legen. Wie ich das Gefälle am besten ausrichte, bereitet mir Kopfzerbrechen...

  1. #1 simon1516, 05.12.2021
    simon1516

    simon1516

    Dabei seit:
    26.04.2021
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    wir möchten demnächst Terrassenplatten um unser Haus legen. Wie ich das Gefälle am besten ausrichte, bereitet mir Kopfzerbrechen :-/

    Hier einige Infos zum Projekt:

    - Skizze der Terrasse anbei - die rote Fläche soll mit Terrassenplatten ausgelegt werden.
    - Es handelt sich um Natursteinplatten Sandstein, 60x40x2,2cm. Da diese etwas Oberflächenstruktur haben, würde ich gerne schon auf 3% Gefälle gehen.
    - Ich würde gerne im Drittelverband verlegen? Warum? Einfach nur, weil ich es schön finde und ich so nur wenig schneiden muss

    Ich habe jetzt schon sehr viel zu diesem Thema gelesen und ziehe folgende Möglichkeiten in Betracht:

    1. Gesamte Fläche Gefälle Hang abwärts.
    Vorteil: Lediglich EIN Gefälle, keine Kanten o.Ä.
    Nachteil: An der Hauswand sieht man dann natürlich die abfallenden Platten --> nicht so schön; Darüber hinaus in meinen Augen keine optimale Wasserableitung

    2. Jede Fläche jeweils vom Haus weg.
    Vorteil: Optimale Wasserableitung vom Haus weg.
    Nachteil: Ich muss die Platten Diagonal schneiden dort wo sich das Gefälle trifft. Ich weiß nicht, ob das so doll aussieht bei 60x40er Platten :-(

    3. Fläche 1 und Fläche 3 vom Haus weg (nach rechts und nach links). Fläche 2 nahezu ohne Gefälle (1% ?!). Meine Hoffnung ist, dass ich das dieses geringe Gefälle der Fläche 2 dann besser an die Gefälle der Fläche 1 und 3 anpflastern kann. Ich hoffe man versteht, was ich meine.
    Vorteil: Nix schneiden, Gefälle jeweils vom Haus weg.
    Nachteil: Fläche 2 nur sehr wenig Gefälle vom Haus weg + ggf. leichte Kante zwischen den Platten wo das Gefälle aufeinander trifft.

    Meine Frage: In welche Richtung/en würdet ihr das Gefälle ausrichten? Gibt es noch andere Optionen als die, die mir eingefallen sind? Ich habe irgendwie das Gefühl, das ich - egal wie ich mich entscheide - irgendeinen Nachteil hinnehmen muss. Sehr doof!

    Danke vorab und Grüße

    Simon
     

    Anhänge:

    • 123.PNG
      123.PNG
      Dateigröße:
      23,8 KB
      Aufrufe:
      21
Thema:

Terrassenplatten - wohin bestenfalls Gefälle ausrichten?

Die Seite wird geladen...

Terrassenplatten - wohin bestenfalls Gefälle ausrichten? - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten aufgefroren

    Terrassenplatten aufgefroren: Hallo Zusammen, es geht um folgendes, im April 2019 wurden unsere Aussenanlagen fertigestellt inklusive einer 100qm Terrasse. Diese besteht aus...
  2. Terrassenplatten direkt an Hauswand -> Hauswand nass?!

    Terrassenplatten direkt an Hauswand -> Hauswand nass?!: Hi, ich habe vor 5 Tagen bei mir Terrassenplatten aus Sandstein selbst verlegt. Nach dem Verlegen habe ich die Platten und den Sockel schön mit...
  3. Auf welche Höhe die Terrassenplatten setzen

    Auf welche Höhe die Terrassenplatten setzen: Guten Tag zusammen, ich habe glaube ich leider einen Fehler beim Anlegen der Terrassenplatten gemacht. Dieser Fehler ist auf Bild 1 im Anhang...
  4. PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten

    PVC-Dachfolie optimal schützen - später Verlegung von Terrassenplatten: Auf unserem später hoffentlich begehbaren Flachdach wurde vom GU eine Bauder PVC Folie mit 1,5mm verlegt und verschweißt. Darunter befindet sich...
  5. HT Rohre DN50 unter Terrassenplatten verlegen?

    HT Rohre DN50 unter Terrassenplatten verlegen?: Hallo ich muss für eine neue Terrassenüberdachung (24qm) einen Abfluss unter der vorhandenen Terrasse verlegen. Dieser geht über ca. 3 Meter...