Terrassenüberdachung: welche Fläche ist maßgeblich?

Diskutiere Terrassenüberdachung: welche Fläche ist maßgeblich? im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, in Sachsen-Anhalt ist eine Terrassenüberdachung bis 20 qm genehmigungsfrei. Die Frage ist: zählt die Grundfläche der Ständerkonstruktion...

  1. #1 clemdori, 23.03.2021
    clemdori

    clemdori

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    in Sachsen-Anhalt ist eine Terrassenüberdachung bis 20 qm genehmigungsfrei. Die Frage ist: zählt die Grundfläche der Ständerkonstruktion oder die gesamte überdachte Fläche mitsamt Dachüberstand?
    Unsere Terrasse hat nämlich eine grenzwertige Fläche. Das Ständerbauwerk würde eine Fläche von 18 qm umschließen, das Dach wäre aber 22,5 qm groß.
    Weiß jemand, welche Fläche am Ende maßgeblich ist?
    Dankeschön für Infos! :)
     
  2. #2 driver55, 23.03.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Logisch erscheint mir die überdachte Fläche, sonst kommen Genossen auf die Idee, ein 30 qm Dach auf eine 20 qm Pfostengrundfläche zu setzen...
    (Die Paragrafen kommen gleich noch...)
     
    Dimeto und simon84 gefällt das.
  3. worlde

    worlde

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ochsenhausen
    Ich habe aber auch schon gehört, dass man die Fläche vom Dachvorsprung (vom Haus) von der Fläche der Terrassenüberdachung abziehen kann. Also wenn der Dachvorsprung (Haus) bspw. 0,5m rausragt und die Überdachung 5m lang wäre, könnte man 0,5m x 5m= 2,5m² von der eigentlichen Fläche der Überdachung abziehen. Also dass nur die Fläche der Überdachung zählt, die über den Dachvorsprung vom Hausdach übersteht.

    So ist mein Nachbar um eine Genehmigung rumgekommen. War aber in BW. Und stichhaltige Fakten kann ich leider auch nicht liefern. Aber das müsste man sich auch bestätigen lassen, sofern es jemand bestätigt. Aber im Endeffekt wurde der Dachvorsprung vom Haus ja schon genehmigt, also müsste es jetzt nur darum gehen, wie groß die Fläche ist, was jetzt darüber hinaussteht.
     
  4. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    905
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    In der aktuellen Fassung steht unter §60 Verfahrensfreie Bauvorhaben, Absatz 1, Nr. 1, Buchstabe i):
    Terrassenüberdachungen mit einer Fläche bis zu 30 m2 und einer Tiefe bis zu 3 m,

    Da der Zweck der Überdachung das Überdachen ist, zählt die überdachte Fläche.

    Eigentlich geht es darum, wie komplex das Bauvorhaben sein darf, damit der Staat es dem Bauherren zutraut, ohne behördliche Kontrolle ein sicheres Bauwerk vorschriftenkonform zu erstellen. Aber wenn die Überschreitungen so gering sind, akzeptiert man auch mal gerne rechtlich nicht ganz haltbare Argumente.
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 simon84, 23.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.542
    Zustimmungen:
    3.750
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein Dachüberstand vom Hauptgebäude ist ein untergeordnetes Bauteil. Das ist was ganz anderes.

    Ich vermute aber auch dass bei der Überschreitung der Überdachung um 10% vermutlich rein praktisch gar keine Auswirkungen hat, solange sich niemand dran stört

    gibt es denn keine Möglichkeit die Überdachung so zu planen, dass sie einfach die paar cm kleiner ist?
     
  6. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    905
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Wozu?
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 clemdori, 23.03.2021
    clemdori

    clemdori

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Ach Mensch... 30 m2
    Hätte ich beim Lesen mal aufgepasst.
    Damit hat sich meine Frage ja erledigt, vielen Dank allerseits! :)
     
    Dimeto und simon84 gefällt das.
Thema:

Terrassenüberdachung: welche Fläche ist maßgeblich?

Die Seite wird geladen...

Terrassenüberdachung: welche Fläche ist maßgeblich? - Ähnliche Themen

  1. Terrassenüberdachung schief?

    Terrassenüberdachung schief?: Hallo zusammen, bei uns ist gestern das Gerüst für eine Terrassenüberdachung installiert worden (Glas und Markisen folgen noch). Was mich jedoch...
  2. Terrassenüberdachung - Glas und Beschattung?

    Terrassenüberdachung - Glas und Beschattung?: Hallo im nächsten Frühling soll unsere Überdachung gebaut werden (Mein Vater hat eine Zimmerei, deshalb wird es eine Holzkonstruktion). Ich...
  3. Regenwasser von Terrassenüberdachung

    Regenwasser von Terrassenüberdachung: Hallo Forum, ich möchte gerne meine Terrassenüberdachung (20 m²) mit einer Regenrinne ausstatten und das Wasser dann in meinen Brunnen (5 m...
  4. DHH Nachbar trickst bei Terrassenüberdachung

    DHH Nachbar trickst bei Terrassenüberdachung: Hallo, dies ist mein erster Beitrag hier, daher erst mal Hallo an Alle! Wir haben hier in Bayern (München) ein Doppelhaus zusammen mit einem...
  5. Terrassenüberdachung massiv/betoniert

    Terrassenüberdachung massiv/betoniert: Guten Abend, um größtmöglichen Sicht- und Schallschutz gegen einen seitlichen Balkon der Nachbarn (Entfernung nur 2 m) zu erreichen, kam mir die...