Thermische Ablaufsicherung Kaminofen

Diskutiere Thermische Ablaufsicherung Kaminofen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Moin, abstrakte Frage: Woher bezieht dieser Thermostat sein kaltes Wasser?? Muss zu dem Vor-und Rücklauf für den Pufferspeicher eine...

  1. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 13. Januar 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo richtig lesen.
    gruss aus de pfalz
     
  4. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Ok, und wo ist die Sicherung eingebaut?
    Und... wo wird das Kaltwasser zugeleitet?
    Im HWR oder direkt am Ofen???
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ich die Fragen so lese, dann befällt mich das Gefühl, dass hier jemand an einem Ofen rumbastelt, der an sich keine Ahnung von der Sache hat. Wenn Dir schon solche Grundlagen unbekannt sind, dann solltest Du wirklich jemanden holen der Ahnung von der Sache hat.

    Bedenke, TAS etc. sind Deine Rückversicherung wenn mal etwas beim Betrieb des Ofens schiefgehen sollte. Ein Fehler an dieser Stelle führt unweigerlich dazu, dass der Ofen keine Notbremse mehr hat, und das kann verheerende Folgen haben. Das Schlimme daran ist, dass man Fehler in solchen Sicherheitseinrichtungen während des Normalbetriebs nicht erkennt.....bis es zu spät ist.

    Gruß
    Ralf
     
  7. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Trotz all der Bedenken, die ich hier in Bezug auf Eigenbasteleien teile, kann man das Prinzip darstellen:

    Dieses Sicherheitsventil muß direkt am Ofen angebracht werden und sowohl eine eigene - nicht zwischenabsperrbare! - Frischwasserzuleitung (ausreichenden Querschnitts) bekommen als auch eine (hitzebeständige!!!) Ablaufleitung.

    Es sind zu wasserführenden Öfen also generell mindestens 4 Rohre erforderlich, außerdem Leitungen zur elektrischen Steuerung.

    Daher:
    Sowas bitte NUR von erfahrenen und zugelassenen Fachleuten ausführen lassen!!!
     
  9. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Hallo,
    danke für die Antworten und Links.
    Keine Angst, ich habe nicht vor, alleine Hand anzulegen beim Bau der Heizungsanlage. Schon aus Garantiegründen nicht.
    Mir persönlich geht es nur um die Auswahl des passenden Ofens und vorallem darum, die Technik dahinter zu verstehen.
    Ich hoffe da immer eher auf dieses Forum, als auf die Antworten der Heizungsbauer. Die machen mir immer zuviel "Geheimnis" um ihre Arbeit. Das nervt.
    Und mit diesen Infos kann man wesentlich bessere Fragen beim Installateur stellen, als nur doof dazustehen und immer nett alles zu glauben und zu bezahlen :biggthumpup:

    Danke & Gruß
    Markus
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    TAS braucht´s immer, unabhängig vom (wasserführenden) Kaminofen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Sooo, die Leitungen sind jetzt so verlegt worden, wie von euch beschrieben.

    Ich habe Heizungs Vor- und Rücklauf im Wohnzimmer. Außerdem Frischwasser für die TAS und Abwasser. Was mich jetzt nur stutzig macht ist, dass das Abwasser direkt in einem Kunststoffroh nach draußen verschwindet.
    Muss diese Leitung draußen dann vollwertig ans Abwassernetz mit angeschlossen werden??
    Das wäre schlecht, da ich dafür einmal komplett ums Haus Rohre legen müsste :bau_1:

    :winken Markus
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist völlig sinnfrei.
    Was hat sich Dein Heizungsbauer dabei gedacht?

    Der soll noch einmal antraben und das richten. Wie, das sieht man vor Ort.

    Gruß
    Ralf
     
  13. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Meinst Du, wegen der Temperaturen des "Kühlwassers"?

    Was sollte man nehmen. Ein Alurohr?

    Gruß
    Markus
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Z.B.
    Ob ein Notablauf direkt ins Freie überhaupt in Betracht kommt, hängt von den Umständen ab.
    Bedenke, daß dort im Einsatzfall sehr heißes Wasser herauskommen kann (Gefahr von Verbrühungen für Passanten etc.)!

    Da wir die örtlichen Verhältnisse nicht kennen, ist Rat aus der Ferne schwer.
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Von einer derartigen Lösung habe ich noch nie etwas gehört. Wo steht das Haus? :irre
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Och, ist bei einem Bekannten auch so...

    Thermische Ablaufsicherung direkt durch die Wand, ab ins Kiesbeet...

    Sonst hätt da noch eine Extra-Leitung gelegt werden müssen, ist bei einem Bungalow ohne Keller etwas schwierig und da ist das ganz gut aufgehoben...
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was passiert wenn die Leitung mal durch Feuchtigkeit o.ä. zufriert?

    Gruß
    Ralf
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann mutiert sie zur Zimmerflak... :eek:
     
  19. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Hi,

    kleines Update....

    Es musste tatsächlich eine Abwasserleitung (einmal ums Haus :( ) gelegt werden.
    Dennoch ist der direkte Anschluss an den Ofen ein Kunststoffrohr, 50mm. So beginnt es in unserem Wohnzimmer.
    Der Heizungsbauer meint ganz platt... das langt so!

    Ist das so? Meine Sorge ist, dass die Rohre dort ewig liegen. In 10 Jahren jagt dann wieder heißes Wasser auf die annähernd gefrorenen Rohre im Boden und schon gibt es Risse. Kann das sein?

    Gruß
    Markus :winken
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann soll der HB vom Ofenhersteller ne schriftliche Stellungnahme einholen, welche Temperatur das ablaufende Wasser bei Ansprechen der Ablaufsicherung maximal erreichen kann. Und eine des Rohrherstellers, welche Höchsttemperatur das Fördermedium haben darf...!

    Um die Grundleitung (Strecke im Boden) würde ich mir weniger Sorgen machen als darum, daß die Rohre im Auslösefall kurz hinter dem Ofen weich werden (durchhängen und sich lösen) oder gar schmelzen. Dann gibts Verbrühungen und Wasserschaden statt der Explosion (immerhin ne Verbesserung)...
    Auch die Strahlungshitze im Regelbetrieb ist zu beachten.
     
  22. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Bei richtiger Befestigung sollten HT-Rohre (90 °C) reichen. Auch Loro-X-Rohre sind nur bis 95 °C zugelassen. Eine andere Möglichkeit wäre noch SML-Rohr.

    Aber die Temperatur im Ablauf wird sowieso nur kurzfristig bei 90 bis 95 °C liegen.

    Grundsätzlich gehört die Leitung ins Abwassersystem.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema: Thermische Ablaufsicherung Kaminofen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thermische ablaufsicherung regulus dbv 1

Die Seite wird geladen...

Thermische Ablaufsicherung Kaminofen - Ähnliche Themen

  1. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  2. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  3. Kaminofen auf Estrich

    Kaminofen auf Estrich: Hallo, ich plane den Einbau eines Kaminofens im Erdgeschoss. Die Frau des Hauses hat sich für einen massiven Kamin mit Verkachelung und Sitzbank...
  4. Neubau mit Kaminofen und Außenkamin?

    Neubau mit Kaminofen und Außenkamin?: Erste Frage: Baut man denn heutzutage noch Kaminöfen mit Außenkamin (Edelstahl) bei einem Neubau? Zweite Frage: Sind Abzugshauben in der...
  5. Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?

    Normierter Primärenergiebedarf oder thermischer, tatsächlicher Endenergieverbrauch?: Zunehmend wird in Medien mit erheblichen Primärenergieeinsparungen bei Sanierungsmaßnahmen geworben. [Link entfernt] Dass normierter...