Tiefbau nur für Profis

Diskutiere Tiefbau nur für Profis im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Will Grundstück kaufen. Kann + darf Abfluss auf Nachbargrundstück anschliesen. Problem: Wie kann man - ohne aufzugraben - ermitteln, wie tief...

  1. Horst

    Horst Gast

    Will Grundstück kaufen. Kann + darf Abfluss auf Nachbargrundstück anschliesen.
    Problem: Wie kann man - ohne aufzugraben - ermitteln, wie tief die leitungen liegen?
    Möchte nämlich keine Hebeanlage im Keller.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MAB

    MAB Gast

    Fragen

    Entweder am Bauordnungsamt, Tiefbauamt oder der eben zuständigen Stelle für Abwasserentsorgung. Hängt von der Stadt / Gemeinde ab, wie das geregelt ist.

    Man kann's auch umständlich machen und sich ein etwa 5.000 DM teures Meßgerät kaufen.
     
  4. #3 C.. Schwarze, 23. Januar 2003
    C.. Schwarze

    C.. Schwarze Gast

    gehts net einfacher?

    N´abend,

    Dafür gibts und eigenen sich Kontrollschächte ganz gut.
    Letzter bekannter Kontrollschacht tiefe Rohr bis Oberkante Schacht/Oberfläche messen und je nach Entfernung zum Haus hin 2-3 cm Gefälle pro verlegten Meter Weg subtrahieren. Oberiridsch mit Schnur und Wasserwaage zum Übergabepunkt arbeiten.

    Auf eigenen Grund und Boden einen Kontrollschacht bei der Höhe und zukünftigen Kosten mit einrechnen.


    MfG
     
  5. MAB

    MAB Gast

    Wenn denn einer da ist

    ein Kontrollschacht. Und wenn dann wirklich im Gefälle von 2 % gelegt wurde. Weiß man's?

    Ich kapiere die Frage auch nicht ganz. Was ist denn nu gesucht? Der Übergabepunkt ans öffentliche Netz oder die Leitungen des Nachbarn?
     
  6. #5 C.. Schwarze, 23. Januar 2003
    C.. Schwarze

    C.. Schwarze Gast

    @MAB

    Ich habs so verstanden, das der Anschluß zum Nachbarn hin erfolgen soll. Dann wäre es ja eine Hinterbebauung?
    Da hat sowieso das Bauamt das letzte Wort. (von dürfen wegen)
    Auch da muß man sich vor dem Kauf informieren.

    Und so einfach in der Landschaft die Rohre verbinden ist auch nicht, dann muß da auch ein Kontrollschacht hin, wahrscheinlich alte Zementrohre müssen/sollten dann auch raus. (da ist das momentane Gefälle auch wurscht)

    Und ob nun eine Hebeanlage nötig ist, hängt dann auch wieder von der Kellertiefe ab. Da ist der Architekt nun wieder gefragt, der wiederum mit Punkt siehe oben beim Bauamt, den Plan samt Entwässerung einreichen muß.

    Also kann das hier eh nur als Anhaltspunkt dienen, wobei man dann sicherheitshalber 40 cm (Bodenplatte) noch abziehen sollte.
     
  7. Horst

    Horst Gast

    Hatte an sich nur gefragt, wie man die Tiefe eines Rohres ermitteln kann. Kontrollschacht ist nicht vorhanden.
    Unetrlagen der Gemeinde gibt es auch nicht, da Privatgrundstück. Die Genehmigungsfrage ist noch nicht relevant.
    Es geht nur darum ob man genug Gefälle zur Nachbarleitung hat + dazu braucht man die Tiefe der Rohre
    Ich hoffe ,es ist jetzt deutlicher geworden
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Da hilft nur ne Schürfgrube (!)

    ABER was auch nicht OHNE ist das Sie dafür eine Grunddienstbarkeit eintragen lassen müssen ... natürlich per Notar

    MfG
     
  9. MAB

    MAB Gast

    Auf schwammige Frage....

    ... kann nur eine schwammige Antwort kommen.

    @Schwarze: genau!

    Der Bau besteht zwar aus vielen Einzelteilen, die aber eben nicht voneinander isoliert (hier ist das Wort richtig) sind!

    Genausogut kann man die Frage stellen: "Sind dunkelrote Dachziegel der Firma xy erlaubt?"
     
  10. Saemmy

    Saemmy Gast

    10 min Arbeit

    Bagger nehmen, aufbuddeln, gucken, messen, denken - Massnahme ergreifen.
     
  11. Horst

    Horst Gast

    Wusste nicht dass es so schwer ist eine Frage zu stellen.
    Es war eine rein technische Frage. Also nicht welche Behörden, Notare etc einzuschalten sind.
    Entschuldigung, dass ich gefragt habe.
    Der Rat von Saemmy ( ausgewiesen als Bauexperte) mit dem Bagger....
    ist irgendwie überflüssig + sarkastisch, denn ich hatte gefragt ......ohne aufzugraben.
    Nochmals ....schade
     
  12. bauworsch

    bauworsch Gast

    Was erwartest Du???

    Keine Pläne
    Kein Kontrollschacht
    Kein nix
    Graben dürfen wir auch nicht.
    Geld darfs ja wohl auch keins kosten.

    Superman holen, der hat den Röntgenblick.

    Spaß beiseite. Viel bleibt dann nicht mehr. Es gibt Spezialfirmen, die mittels Sonden auch nicht-metallische Rohrleitungen ( ich setze voraus, dass es Kunststoffabwasserrohre sind ) orten können. Ist aber sauteuer.

    Wenn Dein Nachbar irgendwo eine Revisionsöffnung in seinen Leitungen hat, dann kann man mittels satelitengesteuerter Kanalbefahrung auch einiges rauskriegen. Das machen Rohrprüfungsfirmen. Kostet umme 80 € netto die Stunde+Anfahrt+Bildauswertung. Nur wenn man so gar nicht an die Leitungen rankommt, dann kann man nur rätzeln.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Das Einfachste ist , den zu fragen, der sie verlegt hat. :smoke
     
  15. jacob

    jacob

    Dabei seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    bei nachbar anschliessen?

    selbst wenn sie dürfen und können und die höhe stimmt- wenn der nachbar nur mit einer 100er leitung angeschlossen ist, geht ein zweitanschluss nimmer mehr! dann kann es passieren, dass die neue nennweite dann auf ihre kosten auch für den nachbar mit verlegt werden muss - ist manchmal aber immer noch die einzige möglichkeit, auf dem wege eines leitungsrechtes die erschliessung in der zweiten reihe zu erreichen.
     
Thema:

Tiefbau nur für Profis

Die Seite wird geladen...

Tiefbau nur für Profis - Ähnliche Themen

  1. an die Profis

    an die Profis: Wie tief muss ein 100 er KG Rohr eines Hofablaufes unter das Pflaster verlegt werden damir es nicht beschädigt wird?
  2. Tiefbau - Anfänger Hilfestellung

    Tiefbau - Anfänger Hilfestellung: Schönen guten Tag liebes Bauexpertenforum! Mein Schwager möchte unbedingt noch viel dazu lernen, was das Baugebiet Tiefbau anbetrifft. :hammer:...
  3. Tiefbau Streifenfundament + Bodenplatte für Garage und Wintergarten.

    Tiefbau Streifenfundament + Bodenplatte für Garage und Wintergarten.: Hallo allerseits, hoffentlich bin ich im richtigen Forum, weil das Thema auch in Richtung Beton geht. Ich plane den Bau einer garage inkl....
  4. Abrechnung Verfüllung

    Abrechnung Verfüllung: Hallo, ich habe für die Verfüllung der Baugrube einen Baggerbetrieb beauftragt. Zur Rechnung des Baggerunternehmens hätte ich jetzt eine...
  5. Anschlusskosten Verhältnis - Tiefbauer

    Anschlusskosten Verhältnis - Tiefbauer: Guten Abend zusammen, ich hoffe hier ein wenig Klarheit zu folgendem zu erhalten: Mir liegt ein Angebot eines...