Tiefen-Wärmepumpe mit Solarstrom speisen möglich? => Auswirkungen auf die Bohrlänge

Diskutiere Tiefen-Wärmepumpe mit Solarstrom speisen möglich? => Auswirkungen auf die Bohrlänge im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe schon viel zum Thema (Tiefen)-Wärmepumpe und Nutzung von so viel wie möglichem eigenen Solarstrom (100 kwp Anlage) gelesen....

  1. #1 OutdoorShop, 24.01.2017
    OutdoorShop

    OutdoorShop

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Onlinehandel
    Ort:
    Krefeld
    Hallo,

    ich habe schon viel zum Thema (Tiefen)-Wärmepumpe und Nutzung von so viel wie möglichem eigenen Solarstrom (100 kwp Anlage) gelesen.

    Eine Frage hat sich aber dadurch noch nicht beantwortet:
    Wie sinnvoll / möglich ist es, eine Wärmepumpe nur "über Tag" zu betreiben?

    Besonders: Welche Auswirkungen hat dies auf die Tiefenbohrung? Sind dies starke Auswirkungen, wenn nur z. B. 10 Stunden im Winter mit voller Leistung bzw. nonstop die Wärme erzeugt wird, oder ist dies zu vernachlässigen, weil über den Tag / Woche gesehen die Entzugsmenge quasi gleich bleibt?

    Werden (viel) mehr Bohrmeter benötigt?

    Vielen Dank

    Johannes
     
  2. #2 Fred Astair, 24.01.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.297
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    2 einfache Fragen: Redest Du von Deutschland? Wo willst Du im Winter 10 Stunden "volle Leistung" hernehmen?
     
  3. #3 Onkel Dagobert, 25.01.2017
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Ich bin jetzt kein TGA-Spezie, aber mein Bruder hat genau diese Kombination. WP mit Tiefenbohrung + Photovoltaik. Ich glaube nicht dass die Bohrungen extra tiefer angelegt worden sind da er die PV-Anlage nachgerüstet hat. Er heizt auch nur über Tag und es funktioniert gut laut seiner Aussage.

    Bedenke bitte auch das eine Heizung (WP) ausgelegt wird für Dauerfrost (ich glaube -12C) und gleichzeitig heizen aller Räume. Im Umkehrschluss bedeutet das dass du nur sehr selten an die Maximallast der Heizung herankommst.

    Zum Vergleich:
    Ich habe auch eine Wärmepumpe mit Tiefenbohrung (ohne PV). Die WP ist sicherlich nicht überdimensioniert. Wir haben im Schnitt ca. 21°C in den beheizten Räumen und die Vorlauftemperatur der Fußbbodenheizung ist nie über 28°C gestiegen, trotz der tiefen Temperaturen im Moment. Die WP müsste eine Vorlauftemperatur von 35°C normalerweise schaffen

    Ich denke dass du in min. 95% der Heizperiode hinkommst wenn du nur über Tag heizt. Die eventuellen restlichen 5% musst du dann mal Strom dazukaufen. Ist auch kein Beinbruch.

    Oder über Stromspeicher nachdenken. Ist zwar (noch) recht teuer, aber dann funktioniert das auf jeden Fall und die WP kann durchlaufen, was wiederum effizienter ist.
     
  4. #4 Andybaut, 25.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bist du sicher, dass du von 100KWP sprichst und nicht von 10?
    Bei einem Einfamilienhaus bekommt man auf´s Dach so ungefähr 10KWP drauf. Dann ist das Dach voll.

    Ich frage mich auch schon seit 2 Jahren ob es sich lohnt meine LWP mittels der eigenen PV Elemente auf dem Dach mit Eigenstrom
    zu versorgen.
    Mein damaliger PV-Installateur sagte, dass es sich bei seinem EFH als Passivhaus mit 10KWP auf dem Dach nicht lohnen würde,
    da der Eigenstrom im Winter nicht reicht.

    Auch ich habe über eine Nachtabschaltung nachgedacht um sicherzustellen, dass die Anlage nur tagsüber läuft.
    Dagegen hat für mich gesprochen, dass laut Installateur der LWP, die LWP nach Möglichkeit gemütlich durchbrummen sollte
    um effizient zu arbeiten. Also nicht morgens alles wieder "hochheizen".

    Ich habe die Berechnungen dann sein gelassen, da es mir auch relativ schwierig erscheint, dass sauber durchzurechnen.
    Vielleicht hat ja aber jemand die Erfahrung ob sich das doch lohnen kann.

    bei 100KWP wirst du aber sicher genügend Strom haben um eine Wärmepumpe "mitzubetreiben".
     
  5. #5 OutdoorShop, 25.01.2017
    OutdoorShop

    OutdoorShop

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Onlinehandel
    Ort:
    Krefeld
    Hallo,

    ja, ich meine 100KWP, die sogar noch auf 180 - 200 KWP erweitert werden.
    Ist ja kein Einfamilienhaus, sondern eine Halle + Büro....

    Standort ist Deutschland / NRW / Krefeld.

    Ich habe Einblick in die Daten einer Anlage in der Nähe bekommen und diese hat im Winter von ca. 9 - 17 Uhr Ertrag, beginnend um 9 Uhr mit ca. 10%. Also darf ich ja dann mit mindestens 10Kw für 9 Stunden, im Herbst und Frühjahr noch länger, rechnen.

    Andy, ich vermute, dass es bei LWP aufgrund des schlechten Medium "Luft" kritischer als bei Sole-WP ist.
    Ich plane ja mit Sole-WP.

    Viele Grüße

    Johannes
     
  6. #6 Andybaut, 25.01.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    also bei 100KWP sollte das kein Problem sein was die Energiemenge angeht.

    Ich würde beim Tiefenbohrer und beim Hersteller der Anlage nachfragen ob es zu Mehrverbräuchen bzw. Vereisungsporblemen kommen kann.
    Gefühlt würde ich bei Vereisung nein sagen, aber sicher ist sicher.

    Ich kann zumindest soviel beitragen, als mein Heizungsbauer von einem Wochenendhaus mit LWP berichtet hat.
    Die Leutchen haben unter der Woche nicht beheizt und am Wochenende alles nachgeholt.
    Der Verbrauch an Strom war riesig. Scheinbar mochte das die LWP nicht, dass sie am Wochenende unter Volllast fährt.
    Stellt sich die Frage wie eine WWP es mag, dass sie Morgens auf Vollast geht, anstatt den Tag über vor sich hinzubrummen.
     
  7. #7 Leser112, 25.01.2017
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    250
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hallo,
    Die Quellen von SWP werden nach der Belastung (tatsächlicher Leistungs- u. Energiebedarf) dimensioniert. Hierzu gehört auch die Bohrtiefe bzw. Fläche bei Flächenkollektoren oder die Länge bei Grabenkollektoren.

    Ob diese Betriebsart wirtschaftlich sinnvoll ist, hängt von den spezifischen Randbedingungen ab.
    Ein gleichmäßiger Energieenzug auf geringem Leistungsniveau ist meist günstiger, als heftiger ON/OFF Betrieb.
    Man kann SWP sinnvoll mit PV-Speichern kombinieren.

    v.G.
     
Thema:

Tiefen-Wärmepumpe mit Solarstrom speisen möglich? => Auswirkungen auf die Bohrlänge

Die Seite wird geladen...

Tiefen-Wärmepumpe mit Solarstrom speisen möglich? => Auswirkungen auf die Bohrlänge - Ähnliche Themen

  1. komplette Wand horizontal 5mm tief schlitzen ?

    komplette Wand horizontal 5mm tief schlitzen ?: Hallo Bauexperten, da ich aktuell meine Garage etwas Saniere, habe ich eine Frage zur Kabelverlegung. Das Kabel müsste über die gesamte Länge der...
  2. Neubau zu tief?

    Neubau zu tief?: Hallo liebe Experten! Nachdem ich schon viel mitgelesen und echt begeistert bin von diesem Forum, habe ich mich mal angemeldet. Ich hoffe ihr...
  3. Tiefe des Verteilerschrankes

    Tiefe des Verteilerschrankes: Moin, ich würde gerne einen AP-Verteilerschrank in meiner Wohnung mit maximaler Tiefe von 95mm haben und mit einer Breite von max. 260mm. Die...
  4. Lärmdämmung tiefe Frequenzen durch Korkteppich?

    Lärmdämmung tiefe Frequenzen durch Korkteppich?: Hallo, besten Dank für die zahlreichen Antworten in meinem anderen Thread. Ich werde dort noch ausführlich antworten. --- Ich habe u.a. das...
  5. Boden tiefer setzen

    Boden tiefer setzen: Hallo zusammen, ich habe das Zweifamilienhaus meiner Eltern geerbt. Jetzt hatte ich mir überlegt etwas umzubauen und meine Frage daher: Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden