Tiefenerdung

Diskutiere Tiefenerdung im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Ich bin neu hier und hätte eine kleine Frage, wir brauchen eine neue erdung für unser Haus. Letzte woche war schon der Elektriker da, er...

  1. Desti

    Desti

    Dabei seit:
    08.10.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ich bin neu hier und hätte eine kleine Frage, wir brauchen eine neue erdung für unser Haus.

    Letzte woche war schon der Elektriker da, er möchte einen erdspieß etwa 3 meter lang einfach neben dem Haus in die erde schlagen. Er hat aber gleich dazu gesagt das es je nach Bodenbeschaffenheit nicht ausreicht, er muss das ganze dann durchmessen.

    Um 100% auf nummer sicher zugehen kann man noch eine extra firma holen die einen 9 meter niro erdspieß oder irgendwie sowas versenkt. Er hat das Werkzeug nicht für solche Arbeiten das muss eine spezialfirma machen.

    Jetzt hab ich mir überlegt, ich habe einen Hand brunnenbohrer. Könnte Ich nicht einfach ein 6 meter tiefes loch bohren und der elektriker versenkt den erdspieß mit noch ein paar meter erdkabel dran in diesem loch und Ich kipp dann einfach nur wieder die erde rein????

    Oder würde das nicht funktionieren weil die erde dann erstmal eine ganze weile zu locker an Dem erdspieß sitzt?????
     
  2. Rustam

    Rustam

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauarbeiter, Elektriker
    Ort:
    Ufa, Russia
    Halo,
    Ihr Elektriker hat Recht-Sie benötigen spezielle Ausrüstung. Selbst wenn Sie dies tun, müssen Sie den Widerstand Messen, um die Antwort zu kennen.
    aber Sie können es versuchen Bentonite Erdungsset Gallagher Bentonite Super-Erdungsset - AgrarGIGANT :bef1009:
     
  3. #3 jodler2014, 10.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    toller Link..
    manchmal sind auch ein 1kg Fäustel und 2 oder 3 Staberder ausreichend die 2,5Ohm zu erreichen …:bounce:
     
  4. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Auch mit 3 x 1,5 m = 4,5 m Erdspießlänge sind bei erdungsfreundlichen Humus-/Lehmböden mit mittleren 100 Ωm spezifischem Erdungswiderstand die 2,5 Ω Erdausbreitungswiderstand ein illusorisch niedriger Wert. Zurück zur physikalischen Realität:

    Erder A+B_Fo14.jpg
     
    simon84 gefällt das.
  5. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wie wird das am Staberder eigentlich in der Praxis gemessen ?
     
  6. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Nicht anders als bei Oberflächenerdern oder Erdern vom Typ B. Das sollte man jedenfalls als ELEKTRO-Installateur aber wissen.

    Siehe F. Ziegler in ep 70 (2016) 7

    Da ich nicht weiß, ob der Artikel nur für Abonnenten freigeschaltet ist, Textauszug:
    Darüber hinaus macht Google schlau.
     
  7. #7 jodler2014, 12.10.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ich messe mit den gelben Messgeräten ..

    Dipol beschreibt einen Erder der punktuell eingeschlagen wird .
    Meine 2 oder 3 Erder sind natürlich in einem gewissen Abstand im Erdreich versenkt.
    Oder wir reden aneinander vorbei...
    Dann soll mich der Blitz treffen.
     
  8. #8 Dipol, 13.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2019
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Na dann reich doch bitte noch nach mit welchem Aufwand (Zahl der Erder, deren Abmessungen, Abstände und Eintreibtiefen) du mit Tiefenerdern gewöhnlich traumhafte 2,5 Ohm erreichst, die man nicht mal generell mit erdfühligen Fundamenterdern erzielt. Ich rechne dann mit dem Tool den dazugehörigen spezifischen Erdwiderstand aus. Die von mir angesetzten 100 Ωm spez. Erdungswiderstand trifft man nicht überall an, ich bin schon gespannt ob deine Böden auch so supraleitend wie bei einem Eli sind, der es oft besser weiß als Normen, die er offenkundig nie gelesen hat. ;)

    Der "Wunsch" ist ebenso unrealistisch wie der Glaube, dass 2,5 Ohm Erdausbreitungswiderstand mit Tiefenerdern praxisüblicher Längen bei abgeklemmtem PEN des VNBs erreichbar ist.
    :bierchen:
     
  9. #9 jodler2014, 13.10.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ich messe ohne PEN ..
    Macht man doch auch so...
    Den Rest macht man in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauer .
    Maurer,Hochbauer sind da die falschen Ansprechpartner!
     
  10. #10 jodler2014, 13.10.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    32 Ohm ...
     
  11. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Kurze Beiträge können aber auch völlig sinnfrei sein:

    Wenn der Kopf nach dem 01:18 Uhr Kommentar wieder klar ist, bitte die Angabe deiner Erderkombination nicht vergessen.
     
  12. #12 Dipol, 17.10.2019 um 16:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2019 um 18:54 Uhr
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    An zu wenig Zeit lag es nicht, dass @jodler2014 kein Beispiel seiner Tiefenerdern mit 2,5 Ohm Erdausbreitungswiderstand genannt hat. ;)

    Um bei Annahme von günstigen 100 Ωm spezifischem Erdungswiderstand die ominösen 2,5 Ω Erdausbreitungswiderstand zu erzielen, müsste nach Faustformel ein Einzerder 40 m lang sein. Mit zwei Parallelerdspießen wären somit je 20 m Länge und bei drei Erdspießen noch immer praxisferne 13,3 m nötig.

    Nach genauerer Formel mit Berücksichtigung der Erderquerschnitte sind 2,5 Ω in Kombination von drei Erdspießen + erdfühligem Ringerderdraht in 0,5 m Tiefe dazwischen z. B. so zu erzielen:

    Erdausbreitungswiderstand_[Fo88].jpg
     
  13. #13 jodler2014, 18.10.2019 um 23:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2019 um 23:52 Uhr
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Was ?
    War ich gemeint ?
    Immer diese Tabellen ..
    3x3 ist 9

    So steht bei #1 geschrieben. Oder so in etwa
    Ich sage : Geht !
    Dipol sagt : Geht nicht !
    Erdung ist auch völlig überbewertet …
    Potentialausgleich !!!
     
  14. #14 Dipol, 19.10.2019 um 10:45 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2019 um 14:49 Uhr
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Kommt sonst noch jemand in Betracht? ;)

    Lass doch mal die Nebelkerzen weg und beschreibe wie man nur mit einem Fäustel ausgerüstet 2,5 Ohm mit weniger monströsen Längen als errechnet erzielen kann. Zur Erinnerung:
    @Desti: Wenn dein Erder gesetzt ist bitte dessen Abmessungen und Erdausbreitungswiderstand mitteilen. Ein Detailfoto vom Anschluss an den Erder interessiert mich auch.
     
Thema:

Tiefenerdung

Die Seite wird geladen...

Tiefenerdung - Ähnliche Themen

  1. Material für Tiefenerder, welche Norm?

    Material für Tiefenerder, welche Norm?: Hallo, es muss bei uns ein Tiefenerder verlegt werden. Elektriker will ihn nach DIN EN 50164-2 ausführen in VA oder verzinkt. Hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden