Tipp gesucht: Abwasserrohr anschließen

Diskutiere Tipp gesucht: Abwasserrohr anschließen im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, für eine neue Küche muss ein Abwasserrohr neu verlegt werden. Aus welchen Gründen auch immer, war man damals der Meinung, dass...

  1. gruste

    gruste

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    für eine neue Küche muss ein Abwasserrohr neu verlegt werden. Aus welchen Gründen auch immer, war man damals der Meinung, dass die Durchführung durch die Außenmauer rund 80cm über Kellerboden stattfinden soll (außerhalb des Gebäudes gibt es in 6m Entfernung einen Revisionsschacht, der das Abfasser locker 1m tiefer zeigt). Der hinter dem Steigschacht befindliche Kriechkeller hat eine Deckenhöhe von etwas zwischen 90-95cm.

    Im Anhang habe ich 2 Bilder dazu gepackt, die die Durchführung zeigen.
    Mein Problem ist nun dieser schwarze "Flansch". Dadurch, dass dieser nach links zeigt und zusätzlich leicht nach oben verdreht ist, nimmt mir das sehr viel brauchbare Höhe. Die neue Abwasserleitung käme aus Richtung des HT-Rohrs auf der rechten Seite, nur etwa 5cm tiefer. Überschlagen komme ich vermutlich auf ein Gefälle von 0,5-1% für das neue Abwasserrohr, wenn ich an dem Flansch nichts verändere.

    Das y-Stück links vereint ein Kellerwaschbecken mit Waschmaschine (links, außerhalb vom Bild) mit dem Kondesatablauf der Heizung (rechts).

    1. Kann mir jemand sagen, wie man diesen "Flansch" bezeichnet und wie der Übergang in das Rohr aussehen könnte?
    2. Kann man hier irgendwie zusätzlich eine Öffnung schaffen, damit ich für das Küchenabwasser etwas mehr Gefälle erhalte?
    3. Kann man den Flansch verdrehen oder wäre das baulich bedingt dann undicht? Es muss ja irgendeine Öffnung geben, die durch den Flansch abgedichtet wird.
    4. Das gesamte 90° Stück (Ton?) durch etwas neues, "sinnvolleres" ersetzen. Geht das überhaupt, ohne eine riesige Baustelle daraus zu machen?
    Ich habe mich bisher nicht getraut hier irgendwas zu öffnen, bevor es nicht mehr dicht wird. Meine Sanitärfirma ist aktuell etwas Land unter und zeitnah ist kein Termin zu bekommen. Mir ist leider erst recht spät aufgefallen, dass der Platz sooo knapp ist.

    Danke euch.
     

    Anhänge:

  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Spreenhagen, Brandenburg
    Das ist ein 100er Gußbogen mit 50er Anschlagschelle. Ich würde das komplett einmal neu machen.
     
  3. #3 petra345, 30.11.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.841
    Zustimmungen:
    645
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn der Abwasserschacht 1 m tiefer ist, würde ich ein weiteres Loch in die Wand bohren und die bisherigen Leitungen unberührt lassen. Es besteht doch offenbar genügend Gefälle.

    Das neue Loch kann man von außen bohren, wenn es innen zu knapp ist.
    Aber in dem engen Platz innen diese Gußrohre verlegen und hinterher wieder dicht bekommen?
    Never touch a running system!

    .
     
  4. gruste

    gruste

    Dabei seit:
    26.03.2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    @am1003: Danke für die Begriffsklärung. Wirklich viel findet kann man dazu leider nicht.
    Einmal komplett neu machen ist leider nicht drin, da weder Bad noch WC neu gemacht werden sollen. Maximal das im Keller befindliche Rohr könnte man erneuern. Hat aber sicherlich einen Grund, warum der Vorbesitzer vor über 15 Jahren zwar die Wasserleitung, aber nicht die Abwasserrohre im Steigschacht erneuern lassen hat.
    Aber: 1) bekommt man den Bogen vernünftig aus der Wand, oder ist das idR in irgendeiner Art verklebt? 2) bekommt man die Übergänge abgetrenntes Gussrohr / Anschluss durch die Wand vernünftig dicht? Passen da gewöhnliche HT-Rohre?

    @petra345: Komplett neue Durchführung wäre wohl das Vernünftigste, aber finanziell nicht drin. Da müsste von außen ein Stück aufgegraben (Boden außen zum Rohr dürften rund 1m sein) werden und im worst-case steht an der Stelle auch noch die Außentreppe darüber :frust


    Oder wären das vermutlich Gefälle der neuen Küchenrohre womöglich sogar ausreichend, sodass ich das erstmal testen sollte und nur bei Bedarf die größere Baustelle aufmache? Die Erneuerung der Abwasserrohre könnte man dann auf einen Zeitpunk verschieben, an dem eh von außen mal etwas gemacht werden muss.
     
Thema:

Tipp gesucht: Abwasserrohr anschließen

Die Seite wird geladen...

Tipp gesucht: Abwasserrohr anschließen - Ähnliche Themen

  1. Tipp welche Standkonsolen von Kermi

    Tipp welche Standkonsolen von Kermi: Ich kapiere den Katalog und Produktbeschreibungen von Kermi nicht. Ich finde mehrere Standkonsolen und frag mich welcher für Kermi Therm X2...
  2. Kurzer Tipp für Querlattung gesucht

    Kurzer Tipp für Querlattung gesucht: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein DG auszubauen. Gedämmt ist es, jetzt kommt der Trockenbau. Ich habe bereits entlang der Sparren...
  3. Tipp für Rohrdurchführung mit minimalem Wärmeverlust gesucht

    Tipp für Rohrdurchführung mit minimalem Wärmeverlust gesucht: Wir lassen gerade unser Haus dämmen. Im Eingangsbereich haben wir innen eine Glocke hängen, die sich von außen über einen Strick betätigen lässt....
  4. Tipp gesucht: Holztreppe verschönern

    Tipp gesucht: Holztreppe verschönern: Hallöchen, in einem von uns bald erstandenen Haus gibt es eine 40 Jahre alte Holztreppe, die offensichtlich lange vollflächig unter Belag...