Trägt ein KVH 12x8 2 Personen?

Diskutiere Trägt ein KVH 12x8 2 Personen? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Ich muss bei uns im OG im Flur eine Temporäre Zwischenebene einbauen. (Wir müssen in 4m Höhe Zwischenspartendämmung, Folie, Latten.... anbringen.)...

  1. #1 fracoon, 09.09.2023
    fracoon

    fracoon

    Dabei seit:
    31.07.2021
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss bei uns im OG im Flur eine Temporäre Zwischenebene einbauen. (Wir müssen in 4m Höhe Zwischenspartendämmung, Folie, Latten.... anbringen.)
    Gerüst geht nicht so einfach weil die Platzverhältnisse nicht passen. (Gerüstbauer will 1200€ für 4 Wochen und das reicht vermutlich nicht Mal)

    Plan ist zwischen den Wänden ich Träger 8x12 einbauen und Dielen drauf zu legen:

    An die beiden Seiten 8x12 Balkenschuhe (In die Holzständerwand) dazwischen 8x12 kvh. Spannweite ca. 2,5m.

    Kann jemand sagen ob das dann mit 2 Personen begehbar ist? Wie findet man das sicher raus?
     
  2. #2 Holzhaus61, 09.09.2023
    Holzhaus61

    Holzhaus61

    Dabei seit:
    10.04.2023
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    173
    Dafür gibts Gerüstböcke. Oder nen Rollgerüst. Und nicht solche Harakiri-Aktionen...
     
  3. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    237
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Kommt auf die Abstände/Befestigung der Träger und die Dimension/Qualität der Dielen an. Grundsätzlich geht das.
    Mach mal ne Skizze.
     
  4. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    180
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    2,5m mit 8x12 sollte gehen, aber..

    Ich hatte sowas auch vor, musste den Dachstuhl der Scheune verstärken - d.h. arbeiten in 3-4m Höhe. Mach das nicht. In der Höhe brauchst du eine sichere Konstruktion, weil du dich auf die Arbeit konzentrieren musst und nicht darauf, nicht runterzufallen.
    Ich hab mir dann ein Rollgerüst gekauft, hat mich 400€ gekostet, ist in der Höhe flexibel, hat Rollen, Geländer und Co. - beste Entscheidung.
     
    driver55 gefällt das.
  5. #5 fracoon, 09.09.2023
    fracoon

    fracoon

    Dabei seit:
    31.07.2021
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Skizze ist angehängt.

    Ein Rollgerüst habe ich für die gleichen Arbeiten in den Zimmern. Das problem ist, dass das nicht in den Flur passt. Erschwerend kommt hinzu dass es eine große Treppenöffnung gibt (siehe skizze)

    Gerüstböcke: Gibt es sowas in MINDESTENS 2 Meter höhe freistehend? Aber selbst dann könnte ja nur ein gerüstbock rechts und links von der Treppe stehen (siehe Skizze) und man braucht sehr lange Dielen.

    Harakiri: Ja. Aber... Kann man das nicht so bauen dass es nicht Harakiri ist?
    Skizze.jpg
     
  6. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    Kannst du dein Rollgerüst nicht so erweitern, dass es auf unterschiedlichen Höhen stehen kann?
     
  7. #7 fracoon, 09.09.2023
    fracoon

    fracoon

    Dabei seit:
    31.07.2021
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Das würde sicherlich irgendwie gehen... problematisch ist dass oben um die Treppenöffnung schon ein Geländer ist. Das kann man auch nicht mehr weg machen. Daher bräuchte man da sicher diverse Gerüstteile um überall drumherum zu bauen...

    Außerdem steht da natürlich auch eine Treppe in der Öffnung. Und die sollte möglichst weiter begehbar bleiben...

    Ein Gerüstbauer könnte sowas sicherlich hinbauen. Aber wie gesagt. Das ist zu teuer.
     
  8. #8 WilderSueden, 09.09.2023
    WilderSueden

    WilderSueden

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    335
    Ort:
    Westlicher Bodensee
    Wie willst du denn zwischen den 3 Balken die Dielen stützen? Oder vertraust du darauf, dass die 2,5m (geschätzt aus Skizze) freitragend einfach halten? In dem Fall halte ich die Holzbalken für das kleinere Problem
     
    Oehmi gefällt das.
  9. #9 Holzhaus61, 10.09.2023
    Holzhaus61

    Holzhaus61

    Dabei seit:
    10.04.2023
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    173
    Und Du glaubst wirklich, mit den 3 Hölzchen baust Du ne vernünftiger Unterkonstruktion? Allein die Gerüstbohlen die da drauf müssen haben ein Eigengewicht, oder willst Du da Gerüstbeläge rauflegen? Könnte ich mir bei der Bastelarbeit sogar vorstellen.

    Wenn Du Dir mit Gewalt den Hals brechen willst, bitteschön. Oder eine neue Folge von warum Frauen länger als Männer leben...
     
  10. #10 chillig80, 10.09.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.109
    Ich habe jetzt keine Lust das herauszusuchen, aber Gerüste mit Belägen aus Gerüstbohlen waren jahrzehntelang genormt (weiß nicht ob das noch so ist) und eine 50mm-Gerüstbohle mit 24cm oder 28cm Breite durfte meiner Erinnerung nach in den Konsolgerüsten der Maurer mit 2,50m Stützweite verwendet werden, außer es war gleichzeitig noch ein Fanggerüst, dann war die Stützweite deutlich geringer (ca. 1m?)...

    Und da sind wir halt beim Thema, man braucht für sowas halt entsprechende Gerüstbohlen und sowas bekommt man wohl nicht im Baumarkt... Man kann nicht einfach irgendwelche "Dielen" da drauf legen und meinen es werde schon halten... Wer vor einigen Jahrzehnten einmal das Vergnügen hatte der Ferienjobber zu sein, der die Dinger durch die Gegend tragen musste, der weiß schon, dass es erstaunlich dicke und schwere Bohlen gibt. Die waren auch oft noch sehr lang...

    Wenn man dann die teuren Gerüstbohlen kaufen muss, dann ist man von den Kosten her evtl. etwas besser dran als mit den 1200€ vom Gerüstbauer, aber sehr viel weiter ist man damit unterm Strich auch nicht... Der Charme einer solchen Lösung wäre aber mE. man ist dann vom Boden (Estrich, Bodenbeläge) unabhängig und es stehen da auch keine Gerüstrahmen im ganzen Treppenhaus um die man ständig herumtänzeln muss. Der Nachteil ist, man weiß nicht so recht wie man dann später die Wände machen soll, dazu muss das alles ja erstmal wieder weg...
     
  11. #11 petra345, 13.09.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Tragfähigkeit der Balken ist das eine Problem. Das andere ist der seitliche Schub. Die Balken müssen in den Balkenschuhen mit einem Dübel oder Schraube gegen herausrutschen gesichtert sein und auf der anderen Seite dürfen die Ständer nicht umkippen.
    Wenn man dann noch am Ende ein Geländer vorsieht, sollte sogar die BG einverstanden sein.
     
Thema:

Trägt ein KVH 12x8 2 Personen?

Die Seite wird geladen...

Trägt ein KVH 12x8 2 Personen? - Ähnliche Themen

  1. Doppelschornstein an Reihenhausgrenze Gemeinschaftseigentum? Wer trägt die Kosten bei Reparatur?

    Doppelschornstein an Reihenhausgrenze Gemeinschaftseigentum? Wer trägt die Kosten bei Reparatur?: Hallo, ich besitze ein Reihenmittelhaus, mein Schornstein und der Schornstein vom Nachbarn sind direkt nebeneinander an der Wohnungstrennwand...
  2. Schimmel im Neubau - wer trägt die Schuld?

    Schimmel im Neubau - wer trägt die Schuld?: // Edit am 23.05.2021 - Hier sind 9 Fotos: Schimmel im Neubau - wer trägt die Schuld? (Beitrag #28) Wie ist der Fall zu bewerten? Beschreibung...
  3. Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?

    Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?: Guten Morgen, ich war mir nicht sicher, wonach ich genau im Forum suchen sollte, daher vielleicht ein Doppelpost. Wir haben einen Altbau gekauft,...
  4. Hausabriss und wer trägt kosten vom Dach ?

    Hausabriss und wer trägt kosten vom Dach ?: Hallo Ich hätte da mal eine Frage Mein Nachbar reißt das haus ab, was direkt an unseres dran ist. Jetzt meint er das wir die hälfte dazu zahlen...
  5. Trägt meine Betonplatte den Schornstein?

    Trägt meine Betonplatte den Schornstein?: Moin Moin! Wir planen den Einbau eines Fertigschornsteins für einen Kaminofen in ein Ferienhaus der 80-er Jahre. Der Schornsein soll ziemlich...