Trägt meine Decke ein Wasserbett

Diskutiere Trägt meine Decke ein Wasserbett im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi erstmal!! Habe da eine Gewissensfrage wollte mir mit meiner Frau ein Wasserbett zulegen. Habemit meinem Vermieter gesprochen der sagte mir...

  1. Matrix

    Matrix

    Dabei seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    bei Frankfurt
    Hi erstmal!!

    Habe da eine Gewissensfrage wollte mir mit meiner Frau ein Wasserbett zulegen. Habemit meinem Vermieter gesprochen der sagte mir mein Schlafzimmer Boden sei eine "Gemauerte Bogendecke" ich verstehe nur Bahnhof !!! Jetzt meine Frage an die Experten hält so eine Decke das gewicht eines wasserbettes aus nach angaben des verkäufers soll die Deckenbelastung auf 250kg pro qm kommen !!!! Bitte helft mir ich weis nicht weiter!!!

    Danke im voraus!!!:confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AxelH

    AxelH

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    53819 Neunkirchen-Seelscheid
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Inspirator des 3-Gestirns
    Ich hatte das gleiche Problem...

    Hallo,

    auch wir wollen uns ein Wasserbett zulegen und stellten uns die Frage, ob das die Statik mitmacht. Bis uns mal klargemacht wurde, wenn wir eine Party haben, kommen wir ja auch nicht auf die Idee, die Anzahl der Partygäste pro qm zu limitieren. Und auf einen qm passen locker 4 Leute und da hast Du die 250 kg auch schon überschritten und es bricht nichts zusammen.

    Aber im Zweifelsfall wäre die Auskunft eines Statikers letzendlich maßgebend.

    Gruß Axel
     
  4. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Wasserbett rein, keine Gedanken machen und gut schlafen. Decke hält das 500% aus.


    Mehr Gedanken würde ich mir über das Wasserbett an sich machen. ´Damit Sie nicht auf kaltem Wasser schlafen müssen, sind in JEDEM Wasserbett Heizschleifen drin, Sie müssen das Bett ans Stromnetz anschließen.

    1.) Stromverbrauch

    2.) Ich möchte nicht auf Strom schlafen, da ich keine Lust auf niederfrequente Wechselfelder direkt unter mir hätte.

    Deshalb habe ich mir kein Wasserbett gekauft, obwohl alles Andere dafür spricht.
     
  5. #4 Christian St, 23. Juni 2006
    Christian St

    Christian St Gast

    Strom macht doof

    Anwärmen lassen, Strom ausschalten, ins Bett gehen.
    Körpertemperatur hält Wasser auf Temperatur, oder brauchst du 30°?
    Gruss Christian
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hmm, woher die Erkenntnis?
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hoffentlich wachen sie dann wieder auf

    :28: :28:
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    In meiner

    Bautechnischen Zahlenbibel ist die zu berechnende Verkehrslast bei nicht ausreichend Querverteilung der Lasten mit 2,0 KN/m² anzusetzen. Das wären 200kg/m² und da Läge das ja dann drüber. Ob bei der Deckenkonstruktion von einer ausreichenden Querverteilung auszugehen ist kann ich so nich beantworten. Natürlich alles ohne Gewähr ;-)
     
  9. John

    John

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lernender
    Ort:
    Deutschland Mitte
    Ist ein Wasserbett denn wirklich so schwer?
    Das würde ja bedeuten, dass aus einer Größe von 2x2 Metern und einer Last von 250 kg/m² ein Gesamtgwicht von 1.000 kg resultiert.
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also

    die Wasserbetten die ich kenne haben eine ca. 10 cm dicke Wassermatraze aber keine Ahnung was es so gibt :Brille
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Rechenhilfe

    *
    = 400 Liter = 400KG
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Hui

    die Rechnung hätte ich sicher nicht hinbekommen :28:
     
  13. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Na ,gut das ich da bin :D
    :winken
    Grüsse
    Jonny
     
  14. Matrix

    Matrix

    Dabei seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Disponent
    Ort:
    bei Frankfurt
    Habe nochmal geschaut

    Also genau unter meinem Schlafzimmer laufen zwei stahlträger und dazwichen ist es gemauert ist das ausreichend??????????
     
  15. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    + Bettkonstruktion 100 kg
    + 2 Personen x 100 kg = 200 kg
    + dynamisch Belastung aus ???? :D da bist du schnell auf 1000 kg

    @Matrix
    mach doch mal eine Skizze von dem Raum und zeichne ein wo das Bett steht, wie die Träger verlaufen und den Abstand der Träger voneinander
     
  16. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Ok,

    mal im Ernst.
    Gibt's bei uns keine "Mindestbelastbarkeit von Decken" ?
    Auf welchen Wert rechnet der Statikus die Belastbarkeit aus ?
    Gibt's keinen Wert ala das muss eine Decke mindestens tragen alles drüber statische Überprüfung ?
    Ups ! :D
    Hab grad Robbys 2 KN/m² gesehen. Stimmt das so ?
    :offtopic:
    Was ist eine gemauerte Bogendecke ?

    Grüsse
    Jonny
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    2 KN/m²

    ist die Lastannahme der Verkehrslast von Deckenkonstruktionen ohne ausreichende Verteilung der Horizontallasten, entspricht aber nicht der Belastbarkeit der Decke sondern der zu berücksichtigenden Auflast von Abfangenden / Stützenden Bauteilen.
     
  18. #17 damy, 24. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2006
    damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Sieht die Decke

    etwa so aus:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kappendecke

    Die Decken gibt es in den verschiedensten Ausführungen (ist wohl auch regional unterschiedlich).
    Meist wurden die Felder ausgemauert entweder mit Hartbrandsteinen oder auch mit Bimssteinen, später auch mit Schlackenbeton oder Bimsbeton selten mit Normalbeton. Wenn die Bausubstanz noch in Ordnung ist dann kann man schon was draufpacken.

    Am besten auch mal von unten überprüfen:
    -Stahlträger angerostet, speziell am Auflager in der Wand
    -Risse in den Kappen (Gewölben) deuten auf ein absenken der Kappen und nachgeben der Gewölbewirkung hin.
    -Ausgebrochen Steine bei Mauerwerk

    Da es sich bestimmt um eine Kellerdecke handelt ist es vieleicht möglich die Stahlträger in der mitte der Spannweite zusätzlich zu unterstützen (Stahlspries). Aber nur die Träger und nicht die Kappen.

    Gruß
     
  19. #18 Carden. Mark, 24. Juni 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Keiner der "anerkannt" guten TWP gibt hier seinen Komentar ab.

    warum wohl?

    Wie soll das aus der Entfernung ohne irgendeine vernünftige Angabe gehen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. John

    John

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lernender
    Ort:
    Deutschland Mitte
    Zitat: Keiner der "anerkannt" guten TWP gibt hier seinen Komentar ab.

    Gibt es hier ein Schichtensystem mit Beurteilung im Forum?
    Wie sieht das dann aus?
    - "anerkannt" gute TWP
    - "nicht anerkannt" gute TWP
    - mittelmäßige TWP
    - schlechte TWP

    Frage: Warum wohl?
    auch eine mögliche Antwort: Desinteresse

    Ein wirklich "guter" TWP mit Interesse am "Helfen" hätte doch als erstes schreiben müssen:
    - besorge dir die Zeichnungen und statischen Berechnungen des Hauses
    - stelle diese hier rein
    - oder gehe damit zum TWP um die Ecke, der kann dir dann eine sichere Auskunft geben

    Schönen Gruß
     
  22. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo John,
    ob die TWP hier wirklich gut sind kann man nie genau wissen,aber wen sie nicht gut sein sollten wären sie keine TWP mehr...

    die hier antworten haben Interrese zu helfen! sonst würde kein Geschäftsmann/Berufstätiger seine Kostbare zeit hier verbringen und unbekannten die fragen beantworten.
    Ich glaube hier wurde oft genug dadrauf hingewissen,irgendwann hat man kein lust mehr das gleiche zu schreiben.

    Mich hat jemand hier am angefang in meinem Interrese Gewarnt "KEINE HILFE ZUM SELBSTMORD"
    Ich hoffe Ihr habt verständniss wen nicht alles hier tolleriert/beantwortet wird.
    Mfg.
    Yilmaz
     
Thema: Trägt meine Decke ein Wasserbett
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserbett bricht durch decke

    ,
  2. kaiserdecke wasserbett

Die Seite wird geladen...

Trägt meine Decke ein Wasserbett - Ähnliche Themen

  1. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  2. Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?

    Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?: Hallo Zusammen, ich hoffe ich habe die richtige Rubrik für mein Problem gewählt. Ich habe einen Fertigbetonkeller neben dem Haus am Hang, bei...
  3. Metallständerwerk an abgehangener Decke?

    Metallständerwerk an abgehangener Decke?: Hallo, wir finden in unserem neuen Haus folgenden Wanddurchbruch Küche-Diele vor: BxHxT (cm) = 96,4x265x18,7 mit Varianzen 96,4-97,5 und...
  4. Tragfähigkeit Decke EW 65 1989

    Tragfähigkeit Decke EW 65 1989: Hallo, wr haben ein DDr EW 65B mit Baujahr 89. Nun wollen wir im Obergeschoss in den Zimern die Fußböden erneuern, da sich dort unter dem Teppich...
  5. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...