Tragende oder nichttragende Wand?

Diskutiere Tragende oder nichttragende Wand? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft, vom Baujahr 1956. Die Wohnung wollen wir renovieren und das Bad vergrößern lassen. Die rot markierte Wand...

  1. #1 Franjo1984, 10.11.2020
    Franjo1984

    Franjo1984

    Dabei seit:
    10.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft, vom Baujahr 1956. Die Wohnung wollen wir renovieren und das Bad vergrößern lassen. Die rot markierte Wand wollten wir abreisen lassen und mit einen anderen versetzten Wand ersetzen lassen.
    Die Decken und Boden bestehen aus gekreuzten Stahlstangen mit Beton. Die Wand die abgerissen werden soll ist 12 cm dick, ohne Putz.
    Die Frage wäre, ist die rot markierte Wand eine tragende Wand oder nicht tragend?
    Da schicke ich Ihnen einen Grundrissplan von allen Etagen um es besser beurteilen zu können.

    Danke im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. Leyla

    Leyla

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Meiner Meinung nach ist das keine tragende Wand (bin kein Statiker), ein Problem könnte eher das Gewicht der Wand darüber sein, also ein Stockwerk höher. Vielleicht doch besser mal von einem Statiker berechnen lassen, ob ein Unterzug eingebaut werden sollte, wenn Eure Wand abgebrochen werden soll.
     
  3. #3 simon84, 10.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.866
    Zustimmungen:
    3.094
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Der Statiker ist ja nur ein kleiner Teil des ganzen Prozedere . Je nach Bundesland und Gebäudeklasse braucht ihr evtl. sogar einen Bauantrag.
    Von der WEG Zustimmung, Ablauf dazu mit TOP in der Versammlung, Abstimmung usw. ganz abgesehen ...

    Sehe bei der Wand jetzt aufs Erste auch nicht das Problem aber wie gesagt das ganze Drumherum
     
  4. #4 matschie, 11.11.2020
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    135
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Es würde mich sehr wundern, wenn man 1956 den ganzen Bereich Flur-Bad-Wohnküche als ein Deckenfeld ausgeführt hätte. Das ist schon ne ordentliche Spannweite.
    Irgendwelche der Wände um den Kamin herum werden sicherlich tragend sein. Welche genau kann ggf. ein Blick in die Unterlagen beantworten, sofern vorhanden.
    Ansonsten kann das nur durch einen Ortstermin geklärt werden.
     
    simon84 und Alex88 gefällt das.
Thema:

Tragende oder nichttragende Wand?

Die Seite wird geladen...

Tragende oder nichttragende Wand? - Ähnliche Themen

  1. Materialmix (Ton, KS) in tragenden Wänden 60er

    Materialmix (Ton, KS) in tragenden Wänden 60er: Hi zusammen, wir überlegen, ob wir auf einen Altbau aus den 60ern bieten sollen. Die Lage ist wunderschön. Es ist eine abgebrochene...
  2. Hilfe! -> Haussanierung, was sind tragende Wände ?

    Hilfe! -> Haussanierung, was sind tragende Wände ?: Hallo zusammen, bin aktuell am Umbau eines Hauses aus den 70igern und möchte innerhalb der Wohnungen Wände ersetzten. Nun sieht es so aus das...
  3. Tragende Wand im Keller entfernen

    Tragende Wand im Keller entfernen: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor eine Wand zwischen zwei Räumen zu entfernen (wie der Titel schon verrät ;-) ). Das Haus ist vom...
  4. Verständnisfrage zu einem Auflager (Ersatz tragende Wand)

    Verständnisfrage zu einem Auflager (Ersatz tragende Wand): Moin! In unserer Bestandimmobilie wird im Zuge einer Sanierung u.a. eine tragende Wand entfernt. Den Durchbruch hat natürlich ein Statiker...
  5. Tragende oder nichttragende Wand?

    Tragende oder nichttragende Wand?: Wir haben eine Eigentumswohnung gekauft, vom Baujahr 1956. Die Wohnung wollen wir renovieren und das Bad vergrößern lassen. Die rot markierte Wand...