Tragende Wand Ja oder Nein

Diskutiere Tragende Wand Ja oder Nein im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo brauch eure Hilfe. Wir würden gerne unsere Küche offen machen und dafür muss ne Wand weichen jetzt ist die Frage ob sie tragend ist oder...

  1. #1 Wladimir 35, 28.07.2018
    Wladimir 35

    Wladimir 35

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Eschweiler
    Hallo brauch eure Hilfe. Wir würden gerne unsere Küche offen machen und dafür muss ne Wand weichen jetzt ist die Frage ob sie tragend ist oder nicht ? Es sind alle Unterlagen vorhanden von den Statiker nur ich kann nicht erkennen ob die Wand tragend ist .Es geht um die Wand 12 zwischen Punkt 23-24. würde mich über eure Meinung freuen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petra345, 28.07.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es mag vorkommen, daß andere dort etwas erkennen können , ich nicht!

    Vermutlich handelt es sich um ein Reihenhaus. Da haben vor allem die Querwände immer eine zumindest aussteifende Funktion. Die Außenwände vorne und hinten sind vorwiegend Fenster und eignen sich nicht zur Aussteifung. Da muß dann die Wand zur Küche und die Wand neben der Spindeltreppe die Aussteifung sicherstellen.

    In D verlangen die Bauvorschriften, daß ein solches Reihenhaus selbständig stehen bleibt wenn die Nachbarn ihre Häuser abbrechen. Verschiebt man das Haus nach Holland, muß der ganze Block aus mehreren Reihenhäusern bei Wind stehenbleiben.

    Der Nachbar darf eben nicht abbrechen!
    Dort kann man leichter Querwände entfernen.



    .
     
    11ant gefällt das.
  4. #3 Wladimir 35, 28.07.2018
    Wladimir 35

    Wladimir 35

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Eschweiler
    Es ist eine Doppelhaus hab noch andere Dokumente da von dem Haus müsste nur wissen was man braucht
     
  5. #4 simon84, 28.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    3.881
    Zustimmungen:
    355
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Um den vorherigen Beitrag gekürzt zu „übersetzen“: Ja die Wand hat vermutlich eine tragende, mindestens aussteifende Funktion.

    Weitere, rechtlich belastbare Infos und Aussagen zu dem geplanten Umbau erfährst du von deinem Statiker
     
  6. #5 Wladimir 35, 28.07.2018
    Wladimir 35

    Wladimir 35

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Eschweiler
    Danke euch
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    :mega_lol:in anderen Treads Statik vorrechnen, hier aber bei vorliegendener nichts erkennen ... wie immer ein wertvolle Kommentare....

    W12 ist tragend, warum der Statiker das so bemessen hat ist nicht nachzuvollziehen, ich verstehe auch nicht wieso eine 30er Stütze als MW ausgeführt ist ohne Probleme hätte das in der Decke als Überzug verschwinden können, vermutlich hatte er Bedenken wegen der Treppenöffnung zwischen W10 und W11

    was für Unsinn - was ist mit U1...
     
    Wladimir 35 gefällt das.
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Nach dem ich jetzt kurz überflogen habe, ist Ihr Grundriss vom Architekt nicht dem statischen angepasst worden, seht im EG dieser 40x40 MW Pfeiler? Und wie ist das Mauwerk ausgeführt 11.5?oder doch anders- in KS nehm ich an, hätte der Statiker in der 1.ten Geschoss Decke nur ein paar Zulagen mehr bemessen, hätte man sich diese ganze Pfeilerschnickerei sparen können, respektiv eine Stahlbetonstütze mit Stanzkegel unten und gut wär gewesen, den viel kommt nicht an auf der BP, Stanznachweis ist bei 0,leider muss man das jetzt erstmal so akzeptieren. Schauen Sie bitte wie es jetzt tatsächlich gebaut ist.
     
  9. #8 bauspezi 45, 03.08.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    bei diesen Häusern werden die 4 Wände + meist Fertigdecken, erstellt,
    die Zwischenwände sind alle nicht tragend und diene nur der Raumaufteilung ,
    eigentlich kann man alles wegnehmen wäre auch kein Problem
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Genau Bauspezi deshalb liegt die Statik ja dabei-angeschaut und verstanden ich glaube nicht:p - der 30x30 Pfeiler is sicher auch als Spass da erstmal alles wegmachen so kenn ich dich. :winken
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    @Bauspezi es gab mal eine Änderung vor Jahren seitdem auch 11.5 Wände tragend bemessen werden dürfen ( nicht alle Materialien) aber zum Beispiel KS sogar als F90 Wand ggf mit 1 cm Putz, nach DIN EN 1996-1-1 und DIN EN 1996-3 KS-PLUS Mauerwerk mit unvermörtelten Stoßfugen gemäß DIN 1053 oder DIN EN 1996-1-1/NA (NCI zu Abschnitt 8.1.5) entspricht der Klassifizierung und den Prüfkriterien nach DIN 4102 und so weiter....
     
  12. #11 bauspezi 45, 03.08.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    das mit den KS ist Vergangenheit grad in dem Reihenhausbau,
    ein Großes BU hat in unseren Städtchen 40 Hauser, teils DH und EFH,
    teuer, so ab 450.000 Euro, na ja, übliche Bauweise wie ich vorhin beschrieben hatte, Zwischenwände Gipsdielen, übliche "billige" Bauweise mit Verklinkerung damit es hochwertig ausschaut, mehr braucht man nicht dazu zu sagen...
     
  13. #12 Fabian Weber, 03.08.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    203
    Komisch dieses Gipsdielen-Ding scheint aber was lokales zu sein, hab ich hier in Berlin noch nirgends gesehen.
     
    Wladimir 35 und simon84 gefällt das.
  14. #13 Wladimir 35, 03.08.2018
    Wladimir 35

    Wladimir 35

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Eschweiler
    Es ist 11,5 wand aber aus Ytong Stein die andere wand die am Treppenhaus ist aus KS
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    @bauspezi 45 was du so immer weißt ... ausser bei 2 Gebäuden haben wir noch nie Porenbeton verwendet immer KS innen einen Teil TB in Bädern, Steigestränge das fast seit 30 Jahren, nur aussen haben wir gewechselt von Bims auf Poroton, bei Einzel und Reihenhäusern und das sind nicht wenige.
     
    Wladimir 35 gefällt das.
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 bauspezi 45, 04.08.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    mag ja sein , Bauweisen sind dank der vielen Möglichkeiten an Materialien
    verschieden, kein Problem. hier in der Düsseldorfer Gegend wird sehr häufig mit KS gearbeitet da in der Gegend einige Hersteller schon lange
    KS-Steine produzieren.
    Üblich : 17,5 KS +Dämmung
    bei uns das Baugebiet mit den 40 Häusern .
     

    Anhänge:

  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    201
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    Wynau
    Da So ungefähr ausführen die geringe Exzentrität schenken wir uns mal:e_smiley_brille02:
     

    Anhänge:

Thema: Tragende Wand Ja oder Nein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

Die Seite wird geladen...

Tragende Wand Ja oder Nein - Ähnliche Themen

  1. UP-Lichtschalter für schmale Wände?

    UP-Lichtschalter für schmale Wände?: Liebes Forum, im Zuge einer Komplettrenovierung wollte ich auch die Lichtschalter austauschen, habe dann aber festgestellt, dass die vorhandenen...
  2. Wände und Trockenbau Spachteln vor dem Estrich

    Wände und Trockenbau Spachteln vor dem Estrich: Hallo Forumsgemeinde, aus gegebenen Anlass wende ich mich an euch , weil ich dringend einen Expertenrat brauche. Wir haben es ein wenig eilig mit...
  3. Wassereintritt nach Regen im Keller (Boden/Wand)

    Wassereintritt nach Regen im Keller (Boden/Wand): Hallo Miteinander, ich bin drigend auf Hilfe angeweisen und jetzt schon dankbar für den Input und Untersützung. Meine Frau und ich haben uns...
  4. Dämmung Wand von innen

    Dämmung Wand von innen: Hallo zusammen, ich will in unserem zukünftigen Bad eine Innendämmung auf einen 24 Vollziegel anbringen. Ich hätte calsiel Platten genommen. Mir...
  5. Wand nicht mittig auf Fundament?

    Wand nicht mittig auf Fundament?: Hallo, wir haben gerade die Bodenplatte fertig und jetzt soll gemauert werden. Problem ist, Fundament, unbewehrt, ist 80x50 und Wand 17,5cm, Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden