Tragfähigkeit einer Holzterrasse

Diskutiere Tragfähigkeit einer Holzterrasse im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, wir bauen gerade unsere Holzterrasse (insgesamt 50 qm). Auf dem rechten Teil (ca. 3,30 x 4m) soll (zumindest die nächsten Jahre)...

  1. #1 Neubau2008, 20.05.2009
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Guten Morgen,

    wir bauen gerade unsere Holzterrasse (insgesamt 50 qm). Auf dem rechten Teil (ca. 3,30 x 4m) soll (zumindest die nächsten Jahre) im Sommer ein Quick-Up Pool stehen mit Fassungsvermögen 3.500l. Das Holz ist Massaranduba Hartholz - die Dielen 3,30 m lang Unterkonstruktion möchten wir in diesem Teil mit 35 Pflanzringen gestalten (Abstand 50cm), die mit Beton gefüllt werden und auf die das Konstruktionsholz aufgelegt wird. Der Boden besteht aus verdichtetetem RCL (ca. 40 - 90cm tief - je näher am Haus, desto tiefer) und ca. 10 cm Kalksteinschotter. Kann man die Tragfähigkeit dieser Konstruktion berechnen? Wenn ja, wie? Sollten wir lieber noch engeren Abstand wählen oder meint Ihr das reicht?

    Gruß,
    Neubau 2008
     
  2. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    nein
     
  3. #3 Neubau2008, 20.05.2009
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Klare frage, klare Antwort :biggthumpup: Ok - hältst Du die Tragfähigkeit so für realistisch? Lieber einen engeren Abstand wählen oder vorsichtshalber weniger Wasser einfüllen? Kein Wasser würde das Problem der Tragfähigkeit lösen, aber quengelnde Kinder hervorrufen...
     
  4. #4 MoRüBe, 20.05.2009
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Also bei nem geschätzten Durchmesser...

    ... von 2,5 m sind das so ungefähr 800 kg/m². das wirst Du mit ner Holzterrasse nicht lösen können. Da muß man andere 5 m² für suchen....
     
  5. #5 Neubau2008, 20.05.2009
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Durchmesser sind 3m - also knapp 650 kg / qm. Wir könnten langfristig den Pool auch auf einen (dann) gepflasterten Bereich stellen - allerdings sollte er zumindest diesen Sommer irgendwie auf der Terrasse unterkommen. Wenn wir nun diesen Sommer mit nur 2000l befüllen und besagte Unterkonstruktion bauen, sollte das noch tragen. Haltet Ihr das für realistisch?
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ach?

    Was ist an deiner Frage klar?

    Das ist etwa so wie wenn ich dich fragen würde: Ich hab ein Portemonnaie (Geldbeutel)....wieviel Geld ist drin? Kann ich mir einen Porsche kaufen?

    Da fehlen alle relevanten Daten bei deiner Anfrage...wieviele Pflanzringe übereinander, welcher Durchmesser, welche Unterkonstruktion, Dimension, wie befestigt, welche Dicke des Belages ....

    gruss
     
  7. #7 wasweissich, 21.05.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vor allem würde ich die dynamischen kräfte durch hin und her schwappendes wasser nicht unterschätzen.........
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ja, ...das ging unter "wie hoch"
     
  9. #9 Meister_Hans, 21.05.2009
    Meister_Hans

    Meister_Hans

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Ansbach/Mfr.
    LOL.... Das ist okay, wenn sich die Ganze Wassermasse in Bewegung befindet und die Richtung geändert wird, z. B. auf einem LKW oder Anhänger, aber wegen ein paar planschender Kinder wird sich wohl kaum der ganze Pool verschieben oder sich dermaßen starke Auswirkungen auf die Unterkonstruktion ergeben... Wenn deshalb was passiert fehlt es schon von anderer Seite her...

    Was entscheidend ist: Wie stark sind die Hölzer, die auf den im 50/50 cm Raster stehenden Pflanzringen aufliegen? Also die Tragbalken und der Belag. Weiter ist entscheidend, ob die Stützen nur einfach so auf dem Boden stehen oder irgendwie eingespannt gerechnet werden können, weil je höher die Stützen werden ist die Gefahr des umkippens. Noch dazu stellt sich die Frage, ob die Fläche der Pflanzringe ausreichend ist, die Last in den Boden abzutragen, nicht daß die Pflanzringe in den Boden gedrückt werden...

    Es könnten ja evtl. auch Joche zwischen die Stützen gestellt werden, die die zusätzliche Last übernehmen und - nachdem der Pool auf der Terrasse abgebaut wurde und auf das Pflaster versetzt wurde - wieder entfernt werden.

    Ich habe bei der Bundeswehr Holzbrücken gebaut, die wurden mit 50 t Fahrzeugen befahren. Tragbalkenabstand war hier rd. 1,00 m, Länge der Tragbalken von Auflager zu Auflager ca. 6,00 m.

    Nur die Dimensionen der Hölzer im Vergleich zur Terrasse sind ein "wenig" stärker...

    Bei den entsprechenden Rasterabständen und größeren Holzstärken würde ich das von vorneherein nicht als unmöglich bezeichnen...

    Wenn Du das ganz sicher haben willst mußt Du zu einem Statiker gehen, der Dir das Teil rechnet, kostet halt Geld, ist aber sicher. Und sollte es nicht halten haste jemanden, der dafür gerade steht. Solltest Du Dir das Geld sparen wollen wird Dir hier im Forum niemand so richtig helfen können, da niemand die wirklichen örtlichen Gegebenheiten kennt und das hier eigentlich kein DIY Forum ist.
     
  10. #10 Calypso, 22.05.2009
    Calypso

    Calypso

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bayern
    Bei einer Pool-Grundfläche von 7m^2, Wassermasse von 3500kg und einem 0,5m x 0,5m Raster reicht bei statisch bestimmter Rechnung ein Balkenquerschnitt von 6cm x 6cm (Fichtenholz, 5N/mm^2) aus. Da die Balken allerdings als Mehrfeldträger statisch unbestimmt gerechnet werden müssten, würde ich einen Querschnitt von 8cm x 8cm nehmen.

    vgv cliff
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....nur so mal am Rande: Eine Aussage in der Form deckt sich nicht mit der Zielrichtung des Forums
    -
    es gibt hier keine Bastelanleitungen....oder Anleitungen zur Selbstverstümmelung der eigenen Person oder anderer...:biggthumpup:
     
  12. #12 Olaf (†), 23.05.2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mal ehrlich,...

    (an die Konkretratgeber):
    Habt Ihr ein Rad ab? Hier gehts auch um Leib und Leben.
    Wenn Ihr schon solche Tipps gebt, dann bitte mit voller Adresse und Namen und Angaben zur Haftpflichtversicherung (damit jeder weiß, an wem er sich halten kann, wenns doch mal schief geht) - oder schickts dem Fragesteller die Antwort höchstpersönlich zu.

    Im Interesse auch des Forumbetreibers: Lasst solchen Unfug in nem Forum, auch wenn Ihr fachlich sicher fit seit und höchstwahrscheinlich Recht habt.
     
  13. #13 wasweissich, 23.05.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das deine rechnung bei der vorgesehenen konstruktion :>
    was für den schredder ist .............

    und 6x6 fichtenholz als UK für
    :mauer:motz
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ist die heimische Fichte rassistisch? Verträgt sie sich nicht mit dem Ausländer...:D

    ...ist das Zeug so hart, dass die Schrauben im Fichtenholz nicht greifen...?
    gruss
     
  15. #15 wasweissich, 23.05.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das hat nichts mit rassismus zu tun.........

    eher mit richtig lesen
     
  16. #16 Neubau2008, 23.05.2009
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Danke für die zahlreichen Beiträge - das Konstruktionsholz ist 45 x 70 mm (ebenfalls tropisches Hartholz). Wir werden mal schauen wie die Terrasse auf die halbe Poolfüllung reagiert - somit wären es nur knapp 1.800 kg verteilt auf 7 qm. Nächstes Jahr kommt das Ding dann auf den gepflasterten Bereich sobald dieser fertig ist.
     
Thema: Tragfähigkeit einer Holzterrasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pool auf holzterrasse

    ,
  2. kann man pool auf holzterrasse stellen

    ,
  3. tragfähigkeit holzterrasse

    ,
  4. terrassendielen tragfähigkeit,
  5. holzterrasse fur pool,
  6. terrassendielen traglast,
  7. belastung holzterrasse,
  8. belastbarkeit terrassendielen,
  9. pool auf holzterrasse stellen,
  10. Tragkraft Douglasie dielen,
  11. wpc terrassendielen belastbarkeit,
  12. belastung terrasse balken,
  13. tragfähigkeit wpc,
  14. belastbarkeit einer Holzterasse,
  15. holzterasse tragfahigkeit,
  16. terrassendielen belastung,
  17. holzterrasse belastbarkeit,
  18. terassenunterbau bankirai 45x70 belastbarkeit,
  19. statische Belastbarkeit douglasie,
  20. wieviel tonnen trägt eine holzterasse,
  21. terrasse unterkonstruktion holzstärke,
  22. holzterrasse am pool,
  23. pool auf holzterasse,
  24. belastung einer holzterrasse,
  25. bangkirai befahrbar
Die Seite wird geladen...

Tragfähigkeit einer Holzterrasse - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen zur Tragfähigkeit einer Decke zwecks Estrichverlegung

    Erfahrungen zur Tragfähigkeit einer Decke zwecks Estrichverlegung: Hallo liebe Leute, In unserem Haus Bj.1930 ist die Kellerdecke aus Beton ca 6 bis 8 cm dick mit Doppel-T-Trägern, die ca. 4 cm rausstehen. Soweit...
  2. Tragfähigkeit Duschtrennwand 11,5cm Porenbeton, nicht-tragend, 2-seitig verbunden

    Tragfähigkeit Duschtrennwand 11,5cm Porenbeton, nicht-tragend, 2-seitig verbunden: In unserem Neubau (Bungalow) wurde im Badezimmer eine Duschtrennwand aus 11,5 cm Porenbeton errichtet. Die Wand ist nicht-tragend (so wie alle...
  3. Tragfähigkeit Balkendecke

    Tragfähigkeit Balkendecke: Hallo, ich habe einen 6 x 2,6 Meter Raum, den ich als Bad umbauen möchte. Der Raum liegt auf einer Holzbalkendecke mit Querschnitt 8/10 des...
  4. Tragfähiger Boden?!

    Tragfähiger Boden?!: Hallo Zusammen, ich plane den Bau eines MFH - 2 Vollgeschosse + 1 Staffelgeschoss. Ein Bodengutachten wurde erstellt. Nach einem Bodenaustausch...
  5. Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden

    Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden: Hallo zusammen, ich habe einige theoretische Fragen zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden. Eckdaten: doppelt beplankt, eine Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden