Tragfähigkeit Gips-Wandbauplatten (Gipsdielen)

Diskutiere Tragfähigkeit Gips-Wandbauplatten (Gipsdielen) im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe gesehen, dass einer der Vorteile von Gips-Wandbauplatten die Befestigung großer Lasten ist. Ein bekannter...

  1. #1 Sashimi, 21.02.2017
    Sashimi

    Sashimi

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lichtplaner
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Zusammen,

    ich habe gesehen, dass einer der Vorteile von Gips-Wandbauplatten die Befestigung großer Lasten ist. Ein bekannter Dübelhersteller und ein bekannter Gipsdielenhersteller geben zudem an, dass mit Hilfe von Injektionsdübeln Lasten mit einer Gebrauchslast von 150kg (300kg bei Platten mit hoher Rohdichte) pro Dübel befestigt werden können.

    Bei mir zu Hause habe ich einen Flur, 6,5m lang und 2mbreit, den ich gerne mit einer Galerie überbauen würde. Eine lange, sowie eine kurze Wandseite besteht aus Ihren Gips-Wandbauplatten in grün (mittlere Rohdichte und feuchtraumgeeignet) und einer Stärkevon 100mm. Die andere lange und kurze Seite besteht aus Stahlbeton und Porenbeton. Die Wände sind 4,8m hoch. Für die Galerie sollen ringsum an den Wänden Balken angedübelt werden, die dann, zusammen mit quer eingezogenen Balken den Zwischenboden tragen sollen. Gehe ich recht in der Annahme, dass beim Berechnen der Lastabtragung mit 150kg pro Dübel in diesem Fall für die Wände aus Gips-Wandbauplatten gerechnet werden kann? Die Decke darunter trägt die Last. Die Zulassung soll hier außen vor bleiben. Dies ist eine rein private Anfrage, die Umsetzung soll im rein privaten Bereich erfolgen. Es geht hier rein um die technische Tragkraft der Wand. Die Aussteifung sollte nicht das Thema sein, da hier dann auch Querbalken von den Stahlbetonwänden verbaut werden.

    Die Dübel sollen mit einem 80mm Bohrloch, das hinterschnitten wird, entsprechend den Empfehlungen dieser beiden Hersteller angebracht werden. Als Gewindestangen sind M10 oder M12 vorgesehen.

    Über eine fachliche Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank vorab!

    LG
    Sashimi
     
  2. #2 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Gib doch mal den link zum Dübel in Verbindung mit der Gipsdielenwand an.
    Dann kann man vielleicht eine Aussage machen.
     
  3. #3 Sashimi, 21.02.2017
    Sashimi

    Sashimi

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lichtplaner
    Ort:
    Karlsruhe
  4. #4 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ich habe mir die Seite der Gipsdielenhersteller angeschaut, dort wird auf einen "Fi.......er"-dübel verwiesen
    soweit so gut
    auf der Seite von Fi.....er Dübel ist auf dem Datenblatt aber keine Befestigung in Gipsdielen erwähnt.

    http://www.fischer.de/-/media/fischer/Sales-Documents/de/Brochures/FIS-V-Prospekt.pdf

    Aus meiner Sicht ist der Dübel also nicht für Gipsdielen geeignet.
    Entweder irrt sich der Dielenhersteller oder Fi...er.
    Ich würde mal bei Fi...er anrufen.
     
  5. #5 Sashimi, 21.02.2017
    Sashimi

    Sashimi

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lichtplaner
    Ort:
    Karlsruhe
    F....r bestätigt die 1,5 kN in diesen Steinen. Heißt das also dass ich aus der nichttragenden Wand doch eine tragende machen kann? Oder bin ich da jetzt voll auf dem Holzweg?
     
  6. #6 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    also ich finde keine Gipsdielen auf der von mir genannten pdf.
    Dort sind Porenbeton aufgeführt, aber das ist die Tragfähigkeit auch "nur" 1,29KN/m².
    Das es dann bei Gipsdielen höher sein sollte finde ich merkwürdig, zumal die nicht aufgeführt sind.

    Bin aber auch nicht der Gipsdielenexperte.
     
  7. #7 Sashimi, 21.02.2017
    Sashimi

    Sashimi

    Dabei seit:
    21.02.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lichtplaner
    Ort:
    Karlsruhe
    Fischer hat mir eben per E-Mail bestätigt, dass die Gipsdielen in der Ausführung mit hoher Rohdichte (1.200kg/m³) eine Gebrauchslast von 1,5 kN haben. Ich habe allerdings die Dielen in mittlerer Rohdichte (850 kg/m³).

    Keine Ahnung wie man das jetzt auf die 850 kg/m³ herunterrechnet. Kann man denn die Gebrauchslast einfach hernehmen um die Lastenabtragung zu berechnen?

    Das mit dem Porenbeton wird daran liegen, dass dieser eine geringere Rohdichte hat als die Gipsdielen in der starken Ausführung.
     
  8. #8 simon84, 21.02.2017
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also jetzt mal ganz ehrlich.
    Du willst doch kein begehbares Galeriegeschoss ernsthaft mit ein paar Dübeln und einem "Balken" an einer Trockenbauwand aufhängen?
     
  9. #9 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wenn du es schriftlich hast, ist das gut.
    Also dann gibt es einmal die rein vertikale Last die er abtragen kann,
    jedoch auch sicher ein Moment, das durch den Anker verursacht wird.

    Da du ohnehin schon den Kontakt zu F...er hast, würde ich denen eine Skizze schicken und sie bitten zu erläutern ob deine Lastannahmen mit
    deren Freigaben übereinstimmen.
    Dann würde ich auch noch fragen wie die Dübel im eingebauten Zustand zu testen sind.
    Das wird gerne vergessen.
    Also nicht bloß rein und darauf vertrauen, dass das Ding schon tut was es soll.

    Ich finde gerade keinen link, aber da gibt es z.B. bei Balkonen Richtlinien der Hersteller, was wie zu testen ist.
    Kann dir F...er aber sicher auch weiterhelfen.

    Und nun merke ich zu guter letzt noch, dass beim Porenbeton auch "die mind. effektive Verankerungstiefe" und die Bauteildicke eine Rolle spielt.
    Ist ja auch irgendwie klar. Da wird mind. von 105mm gesprochen. Das wäre dann bei dir aber weniger.

    Kurzum:
    das ganze ist weder einfach in der Sache noch schnell zu beantworten. Da auf der Galerie auch Menschen sind
    und man diese ja nicht eine Etage tiefer auffinden möchte, würde ich das nicht selbst ausführen.
     
  10. #10 Gast943916, 21.02.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    man hat dir doch in einem anderen Forum bereits erklärt, dass man aus einer Nichttragenden Wand keine tragende machen kann und
    du einen Statiker zu Rate ziehen sollst.
    Ein Dübelhersteller wird dir wohl kaum die Tragfähigkeit einer GD Wand bestätigen....
     
  11. #11 simon84, 21.02.2017
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ausserdem hängt das ganze doch auch nicht nur von einem Dübel und einer Platte sondern von der ganzen Konstruktion ab.

    Solche Befestigungen plant man so, dass die Last nicht nur über eine Platte (kann ja auch mal wer dagegenlaufen mit einem eckigen Teil und die Platte bricht) sondern so, dass das über entsprechend verstärkte Ständer/Profile abgetragen wird.

    Lass dir das sauber planen, dann hast du keine Kopfschmerzen.

    Auch im "privaten Bereich" sind Menschen unterwegs.
     
  12. #12 Gast943916, 21.02.2017
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    hat ein GD Wand nicht...
     
  13. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    203
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Selbst wenn dir der Dübelhersteller bescheinigt, dass die Dübel bzw. Injektionsanker so viel Last aufnehmen, kannst du daraus nicht ableiten dass deine Wand die Lasten trägt.
    Bei einer 5m hohen Wand aus Gipsdielen hätte ich schon so Angst, dass die einstürzt, da würde ich sicher nicht noch eine Zwischendecke dranhängen.
    Diese Bausteine sind purer Gips, das Material ist sehr "weich" und nicht als tragende Wand zu betrachten. Das ist in Ordnung als Trennwand mit ordentlich Masse, aber nicht um Lasten abzuleiten.
    Wenn du eine Stahlbetondecke darunter hast, stelle unter den Randbalken Pfosten, wenn du diese nicht sehen magst, kannst du sie vllt. in einer Vorsatzschale verstecken.
    Lösungen gibt es viele, aber die von dir angedachte ist lebengsgefährlich...
     
  14. #14 simon84, 21.02.2017
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.714
    Zustimmungen:
    5.049
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    :yikes

    das jetzt ein scherz, der hatte nicht ernsthaft vor an so einen Wandaufbau etwas dran zu hängen ! :mauer
     
  15. OliWer

    OliWer

    Dabei seit:
    20.03.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich hole dieses Thema nochmal hoch.

    Ich habe ein ähnliches Projekt vor.

    Im DG hab ich relativ hohe Räume und möchte unter der Decke noch ein Zwischendeck einziehen, welches als Bett fungieren soll.

    Auf der einen Seite 36 Porenbetong,hier sehe ich mit entsprechendem Dübel kein Problem. Auf der langen Seite ist der Dachstuhl, da kann ich in die Dachbalken bohren. Auf der anderen kurzen Seite ist eine Gipsdielenwand mit 100mm Stärke. Hier wäre ich gerne auch über eine Befestung mit Dübel gegangen, im Notfall setze ich enstprechende Pfosten / Stützen darunter.

    Wie ist das Projekt von Sashimi ausgegangen? Wie sieht es aus? Kannst du uns ein Feedback geben?

    Danke
    Oliver
     
Thema: Tragfähigkeit Gips-Wandbauplatten (Gipsdielen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gips wandbauplatten dübel

    ,
  2. gipsdielen dübel

    ,
  3. gipsdielenwand knauf

    ,
  4. tragfähigkeit gips,
  5. dübel für gipsdielen,
  6. Gips-Wandbauplatten Dübel,
  7. gipsdielen belastung,
  8. gipsdielenwand tragfähigkeit,
  9. Vollgipswand Tragfähigkeit,
  10. fischer dübel gipsdielen,
  11. dübel für gips wandbauplatten,
  12. gipswandbauplatten tragfähigkeit,
  13. gipsdielen Asbest,
  14. gipsstein wände tragfähigkeit,
  15. dübel für gipsdielenwand,
  16. multigips 10 cm welche dübel,
  17. begestigung gipsdielenwand d 8cm,
  18. gipswand 80mm belastung,
  19. gipsdielenwand dübel,
  20. gipsdielen Wand Belastbarkeit ,
  21. multigips wandbauplatten dübel,
  22. gipswandbauplatte tragfähigkeit,
  23. gipsdielen tragfähigkeit,
  24. wie tief bohren bei gipsdiele,
  25. Befestigung in Gips Wandbauplatte
Die Seite wird geladen...

Tragfähigkeit Gips-Wandbauplatten (Gipsdielen) - Ähnliche Themen

  1. Vorsatzschale für Schallschutz auf bestehenden Estrich? Tragfähigkeit?

    Vorsatzschale für Schallschutz auf bestehenden Estrich? Tragfähigkeit?: Hallo, unser Reihenhaus ist zu den Nachbarn hin sehr hellhörig, daher möchte ich zum Schallschutz eine Vorsatzschale, zweilagig beplankt mit Knauf...
  2. Tragfähigkeit Holzbalkendecke

    Tragfähigkeit Holzbalkendecke: Servus Kollegen, Ich hätte ein kleines Anliegen wo ich mir gerne einen Rat einholen würde. Ich habe eine 200 Jahre altes Haus mit folgenden...
  3. Beton trotz falschem Mischverhältnis trotzdem tragfähig als Mauerfundament?

    Beton trotz falschem Mischverhältnis trotzdem tragfähig als Mauerfundament?: Hallo zusammen, wir planen eine Mauer aus Betonsteinen zu bauen (Link vom Hagebau zu den Mr. Gardener Mauersteinen Antik Maxi kann ich leider...
  4. Tragfähigkeit für Whirlpool gegeben?

    Tragfähigkeit für Whirlpool gegeben?: Bevor ich einen Statiker beauftrage, würde ich gerne Euch fragen. Ich habe eine 5x4m Terrasse die an eine etwas vorgelagerte Doppelhaushälfte...
  5. Boden Tragfähigkeit Dachboden bzw. Dachspitz

    Boden Tragfähigkeit Dachboden bzw. Dachspitz: ich lese in den Bauauflagen/Normen, dass ein Dachspitz/Speicher/Dachboden mindestens 100 kg/qm tragen kann. Gilt hierfür rein die verfügbare...