Traurig: Traumhaus geplatzt

Diskutiere Traurig: Traumhaus geplatzt im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Ich finde die Art und und den Tonfall in der "Blücher" und andere sich hier über "eddie irvine" äussern absolut unangemessen. Ich kann mir nicht...

  1. #181 bluecher, 22.03.2010
    bluecher

    bluecher Gast

    bluecher -- wäre richtig
    man muß in der abwägung immer beide seiten sehen, schnabelkerf.
    erklärst du dich solidarisch mit den ansichten eines eddie?

    Solidarität (abgeleitet vom lateinischen solidus für gediegen, echt oder fest; Adjektiv: solidarisch) bezeichnet eine, zumeist in einem ethisch-politischen Zusammenhang benannte Haltung der Verbundenheit mit - und Unterstützung von - Ideen, Aktivitäten und Zielen anderer. Sie drückt ferner den Zusammenhalt zwischen gleichgesinnten oder gleichgestellten Individuen und Gruppen und den Einsatz für gemeinsame Werte aus (vgl. auch Solidargemeinschaft).

    oder ist es lediglich der tonfall?
    der wäre nämlich der rolle bluechers gemäß richtig verstanden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Traurig: Traumhaus geplatzt. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    :28:

    Nein...bist du nicht:biggthumpup:
     
  4. #183 eddie irvine, 22.03.2010
    eddie irvine

    eddie irvine

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Saarland
    Die Bauleistungsbeschreibung/ der Werksvertrag wird von einem Sachverstaendigen geprueft werden.

    Bei uns steht jedenfalls nichts von "bauseitig", "gleichwertig" oder "hochwertig". Alle wesentlichen Produkte (Mauerwerk, Fenster, Haustuer, Dachziegel etc.) sind genau festgelegt.
    Und der Rest wird auch noch so geaendert, dass so wenig Interpretationsraum wie moeglich vorhanden ist.

    Was ich echt geil finde, ist die Tatsache, dass so viele User hier meinen, ich wuerde mich ins Verderben stuerzen, wenn ich mit einem GUE baue.
    Die ehemaligen Bauherren des GUE, mit denen ich geredet habe, haben sich teilweise ueberhaupt keine Gedanken ueber den Werksvertrag gemacht, und trotzdem haben Sie jetzt ein in Ihren Augen einwandfreies Haus.
    Ein Bauherr hat sogar mehrere hundert km entfernt gewohnt, als sein Haus gebaut wurde. Was fuer ein Teufelskerl!!!

    P.S.: Uebrigens hat "Schnabelkerf" eine Warnung erhalten. Finde ich lustig.
    Habe ich einen seinen Beitraege ueberlesen?
     
  5. #184 Schnabelkerf, 22.03.2010
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Mit würde es ausreichen wenn die Ansichten eines eddie wie auch jeden anderen Users mit ausreichend Respekt behandelt werden, unabhängig davon wie falsch sie aus der Sicht eines Bauexperten auch sein mögen.

    Ich kann mir gut vorstellen das es schwer fällt sachlich und höflich zu antworten wenn man immer wieder auf dieselben Aussagen trifft die man selber für Unsinn hält. Das ist mir in meiner Kritik daran ja auch nicht gelungen.

    Da ich in einer ähnlichen Lage bin wie Eddie Irvine habe ich diesen Thread mit Interesse gelesen und gehofft das ich interessante Informationen lesen werde und weniger Unsachliches. Eine Verbundenheit zu jemanden zu empfinden mit dem nicht fair umgegangen wird kann ich aber durchaus auch ohne die gleichen Interessen fühlen.

    Ein historischen Nickname soll doch wohl keine Entschuldigung für rüpelhaftes Verhalten sein oder?
     
  6. #185 bluecher, 22.03.2010
    bluecher

    bluecher Gast

    wenn man dir sachlich helfen kann wirst du hier alles erfahren.
    öffne einen neuen thread!?
    wenn du aber selbstherrlich meinst alles zu wissen und die vielen bauerfahrenen in diesem forum lügen strafst und eines besseren belehren willst, und das auch noch aus unerfahrung, dann siehe "eddie" ...

    rüpelhaft trifft die sache gut!
    schauspiel darf das :-)
     
  7. #186 eddie irvine, 22.03.2010
    eddie irvine

    eddie irvine

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Saarland
    Du meinst also, es sei realistisch zu behaupten, dass Bauen ohne einen freien Architekt im Desaster endet?

    Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein!

    Du vergisst vielleicht, dass hier im Forum nur diejenigen stranden, die Probleme beim Bau hatten.
    Die Bauherren, bei denen alles/oder das meiste zu ihrer Zufriedenheit verlief, werden sich normalerweise nicht hierher verlaufen.
     
  8. #187 Ralf Dühlmeyer, 22.03.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Eddie, ich glaube, DU hast Deinen Beruf verfehlt.

    So, wie Du hier Deine GÜ-Preferenz auslebst, hättest Du Missionar werden sollen. Genug Missionierungsgeist hast Du jedenfalls.

    All der Krempel, den Du jetzt hier hochziehst, ist doch (auch während Deiner Zeit hier) schon mindestens 123-mal durchgekaut worden.
    Lass es doch einfach!
    Du provozierst (und ich gehe von voller Absicht aus) doch nur mit Deinen Äusserungen.
     
  9. #188 eddie irvine, 22.03.2010
    eddie irvine

    eddie irvine

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Saarland
    Och, im Missionieren seid ihr Architekten aber auch nicht schlecht.
    Siehe z. B. deine Signatur.

    In dieser Zeit wird auch eurerseits penetrant behauptet, Bauen mit GUE/GU sei schlechter und risikoreicher und sowieso Mist.

    Das kann man so nicht stehenlassen.
    Aber hier wird es immer wieder postuliert.

    Vielleicht sollte ich einfach stillschweigen, aber es juckt halt immer in den Fingern.
    Nicht fuer Ungut, fuer heute langt's erst einmal ;)
     
  10. #189 TraurigerBauher, 22.03.2010
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    dürfte ich mal daran erinnern, dass das "mein" Thread ist? In meiner Abschlussbemerkung hatte ich mir Mühe gegeben, relativ wertfrei meine Entscheidung für einen GU zu dokumentieren.

    So wie das jetzt hier breitgetreten wird, ist dieser Thread nicht mehr hilfreich für Leute, die ähnliche Probleme haben, weil niemand mehr in der Lage ist, das ganze Gezeter hier zu lesen. Das finde ich schade.

    Ich kann abschließend nur zu folgendem raten:

    - bei einem Architekten niemals alle Leistungsphasen unterschreiben, sondern die weiteren erst, wenn man mit der anfänglichen Leistung zufrieden ist
    - Verträge dieser Größenordnung (egal ob GU oder Architekt) immer von einem Fachanwalt für Baurecht (erfahren!) prüfen lassen
    - nicht auf Empfehlungen von Einzelpersonen vertrauen, vielmehr da eine breite Basis einholen
    - möglichst viel eigenen Sachverstand bilden und einsetzen.

    Der letzte Punkt ist dabei problematisch, weil da erstens nicht jeder Zeit zu hat und zweitens auch nicht jeder in der Lage ist, sich schnell in ein Fachgebiet einzuarbeiten. Man heuert einen Fachmann an, weil man den letzten Punkt eigentlich vermeiden möchte. Dennoch: Wenn möglich auch der letzte Punkt, auch wenn es unangenehm ist.

    LG,

    TraurigerBauherr
     
  11. #190 Thomas B, 22.03.2010
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ja...ja...die Diskussion ist mal wieder etweas ausgeufert. Dennoch ist dies nicht unbedingt "Dein" Thread...aber egal.


    Jein. Etwas bündeln muß man schon! Also z.B. kann man sicher Entwurf und Bauantrag trennen (wenn der Kollege nichts Ordentliches zu Weege bringt...), wenn es aber z.B. an die Bauausführung gehen soll, sollte man m.E. LP 5-7 en bloc beauftragen. Oder aber -wenn viel Zeit vorhanden ist- erstmal die Werkplanung erstellen lassen. Goutiert diese kann man locker zur Ausschreibung überwechseln....das dauert! Normalerweise läuft so etwas parallel und zu diesem Zeitpunkt sollte klar sein, ob der Archi der Richtige ist.

    Keine Einwände.

    Unbedingt. Eine Referenz ist nicht wirklich sehr aussagekräftig.

    Kann natürlich nie schaden, bei wirchtigen Entscheidungen/ Beurteilungen am bau aber niemals ausreichend. Mal ehrlich: wir studieren das und würde man uns danach gleich auf die arme Buherrenschaft loslassen würde vieles in die Hose gehen. Bis zum Architekten sind es (in BY) mind. 3 weitere Jahre Beruserfahrung. Und das kann auch der belesenste BH nicht mal eben via I-Net oder städtische Leihbücherei nachholen...

    Grüße

    Thomas
     
  12. #191 garfield1, 22.03.2010
    garfield1

    garfield1

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    berlin
    Anwälte prüfen Verträge in rechtlicher Hinsicht, nicht auf technische Korrektheit, dass kann beim GU-Vertrag nach hinten losgehen, weil es dort um eine technische Beschreibung geht. Ungefähr so, als ob der Anwalt eine Ausschreibung auf Vollständigkeit prüfen soll.
    Und Gutachter, die sich aller Monate mal blicken lassen, dienen auch nur der Beruhigung des Gewissens. Der TÜV ist ja wohl mit seinem "Audit-Verfahren" gerichtlich gescheitert und muß nun eine richtige Bauüberwachung machen.
     
  13. #192 Lili Marie, 23.03.2010
    Lili Marie

    Lili Marie Experte im Forum

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tochter
    Ort:
    Rügen
    Benutzertitelzusatz:
    Geburtstag: 19.01.2006
    Also für mich ist die Welt ja nur rosa. Bei Euch kann ich lernen, daß sie wohl nur schwarz und weiß ist. Ob ich das will überleg ich mir aber noch.:p
    Kleine Rüpelchen soll ich lieber nicht mal ignorieren (was immer das heißt), sagen meine Eltern.


    :winken
     
  14. #193 driver55, 13.09.2010
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.819
    Zustimmungen:
    94
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    ?

    @TraurigerBauherr: Gibt's Neuigkeiten? Wie ist die Sache weiter-/ausgegangen?
     
  15. #194 TraurigerBauher, 13.09.2010
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14.03.2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Wir bauen mit einem GU, sind bisher sehr zufrieden. Mit dem Architekten liegen wir nun im Rechtsstreit. Unsere Vergleichsangebote hat der Architekt nicht angenommen.

    Der Festpreis des GU liegt größenordnungsmäßig mehr als 20% niedriger als die Kostenschätzung des Architekten, und das obwohl in dem Festpreis mehr enthalten ist als in der Schätzung.
     
  16. matom

    matom

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    na dann viel Erfolg auf das ihr bald ein schickes Eigenheim habt. :bau_1:
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich erschrecke jedesmal wieder, wenn ich die Überschrift dieses Themas lese.
    Andersherum (also "Haustraum geplatzt") würde es viel weniger nach Gasexplosion klingen... :yikes
     
  18. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    an Julius

    Außer Kabelaffe auch Sprachfuchs ;)! Hausfrauen sollen ja auch nicht immer nur Hausfrauen sein... :cool:
     
  19. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Genervter Bauherr, wünsche Ihnen mit dem GU das gleiche gute Los wie wir mit unserem hier in Nordhessen. Wir wohnten 270 km entfernt, kamen alle 4 Wochen ans Haus; zwischendurch berichtete uns der Bauleiter wöchentlich was passiert war und was für die nächste Woche geplant war. Wir sind rundum zufrieden. An der Tatsache, dass die Einführung in die Benutzung des Heizsystems bisher nicht stattfand, daran kann der GU wenig ändern, er setzt den Lieferanten aber unter Druck und nun dürfte sich diese Frage auch lösen.
    Alles Gute beim Bau! papeFT
     
  21. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    ja, wenn das alles ist, was Du von Deinem Bau nicht mitbekommen hast ...
    Manchmal wäre es auch besser für die Nerven, wenn man nicht soviel wüsste.

    Eigentlich müsste der Titel hier doch langsam mal geändert werden - nicht wegen der Semantik, sondern wegen den Tatsachen ...? :bounce:

    Gruss
    Seev
     
Thema:

Traurig: Traumhaus geplatzt

Die Seite wird geladen...

Traurig: Traumhaus geplatzt - Ähnliche Themen

  1. Geplatzte Wasserleitungen im Schweinestall

    Geplatzte Wasserleitungen im Schweinestall: Ich hatte im Winter diverse geplatzte Wasserleitungen zu beklagen. Nun meine Frage: Lag es nur am Frost oder kann es auch durch Überalterung...
  2. Reportage: Traumhäuser im BR

    Reportage: Traumhäuser im BR: http://www.klack.de/tv-programm/fernsehsendung/1602996/traumhaeuser-ein-haus-aus-feuer-und-glas.html?popup=details Ich schaue gerade eine...
  3. Aquarium geplatzt - 350 Liter ausgelaufen - Boden kaputt

    Aquarium geplatzt - 350 Liter ausgelaufen - Boden kaputt: Es passiert eines Tages. Das Aquarium mit 350 Liter Inhalt platzt und läuft komplett aus. Das komplett Zimmer sowie die umliegenden Räume werden...
  4. Alptraum statt Traumhaus

    Alptraum statt Traumhaus: http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/sueden/Baumaengel-Darum-ist-das-Haus-der-Zukunft-nur-noch-eine-Ruine;art2575,2049206
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden