Trennscheibe für Betonpflastersteine

Diskutiere Trennscheibe für Betonpflastersteine im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, mal eine scheinbar banale Frage (zumindest für den Profi) an die selbigen. Ich pflastere demnächst bei mir eine größere Fläche mit viel...

  1. 2K3U4L

    2K3U4L

    Dabei seit:
    9. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rathenow
    Hallo,

    mal eine scheinbar banale Frage (zumindest für den Profi) an die selbigen.
    Ich pflastere demnächst bei mir eine größere Fläche mit viel Bögen & sonstigem Schnickschnack, also sehr viel schneiden ist vorprogrammiert (Betonpflaster 8cm stark); und die aktuell eingespannte Scheibe (230mm) ist mehr als fertig. Nun begab ich mich auf die Suche nach einer neuen Scheibe. Im Baumarkt werden Diamantscheiben empfohlen und im Werkzeugfachhandel schwört der alte Mann dort auf eine andere Sorte (was genau hab ich leider vergessen). Ich bin gewillt dem Fachhandel mehr zu vertrauen als dem Baumarkt, aber ich ahne aber dass man sich mit der richtigen Scheibe das Leben sehr viel leichter machen kann bzw. mit der falschen schwerer.

    Darum, einfach mal gefragt... Welche Scheibe nehmt Ihr? Ich verstehe wenn keine konkreten Kaufempfehlungen gegeben werden :yikes. Bin jedenfalls für Hinweise jedweder Art (Sorte, Material etc) dankbar. Bin auch gern bereit hier nicht soooo zu sparen (spare hier immerhin den Tiefbauer; über Verdichter verfüge ich ebenfalls).

    Fleißige Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 30. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    auf jeden fall keine 230er.

    die auf einer baumarktflex.....:mauer

    schon wegen der stauberei ein no go und mit ner 230er kommst du noch nichtmal durch .

    such dir ein gescheites muster aus oder nimm natursteinpflaster :D da brauchts keinen schnitt ....
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Och... mit der richtigen FLex ist das sogar staubfrei *g*

    Mal im Ernst: Baumarktware kannst du vergessen, eine gute SCheibe kostet rund 80 - 100 Euro.

    Wenn du viel zu schneiden hast dann besorg dir einen Nassschneider...
     
  5. #4 gunther1948, 30. März 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ist auch mein tip alles andere ist eine masslose stauberei.

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 Inkognito, 31. März 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Man kann mit einem Hiwi, der den Staubsauger hält, die Staubbelastung fast auf null reduzieren.
     
  7. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    DAS glaub ich einfach mal nicht ....
     
  8. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass der Staubsauger lange genug halten wird bei dem feinen Betonstaub der dir in
    Nullkommanix die Filter zumachen wird.

    Ich lieh mir dazu einen benzingetriebenen "Trennjäger" mit Wasseranschluß beim Maschinenverleiher.
    (Ist seitdem mein Lieblingswerkzeug :) - vorsicht beim ersten mal Gasgeben und einweisen lassen... sonst :yikes )
    Sch**sse laut (Stöpsel nicht vergessen) aber ohne Staub und die Schnitttiefe war ideal.
    Miete war nicht billig, Diamantblatt wurde zehntelmillimeterweise berechnet aber immernoch
    besser als sich mit ner 230er abzumühen. (Die liegt zwar bei mir im Regal, aber nur für kleiner Schneidearbeiten)


    -c
     
  9. #8 Inkognito, 31. März 2014
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Um ehrlich zu sein habe ich das auch nicht geglaubt, bis ich es gesehen habe. Wirtschaftlich ist es sicher nicht, aber wenn man beim flexen nicht die gesamte Straße einnebeln will...
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    ....ich nehm günstige Scheiben aus dem Internet.
    War noch keine dabei, die so unergiebig war, dass ich es bereut hätte.

    Bei grösseren Schnittmengen würde ich mir aber auch einen Nassschneider besorgen (und ggf hinterher wieder verkaufen)
     
  11. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Och mein Dyson hat schon etliche Ladungen Baustaub aufgesaugt. Ohne Saugkraftverlust :D
    Allerdings würde ich auch den Nassschneider bevorzugen...
     
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Viel geschnittenes Betonpflaster würd' ich nicht haben wollen. Die geschnittenen Kanten sind scharfkantig, alle sonstigen Kanten haben diese kleine Fase. Selbst wenn die kleine Fase mit einer Flex nachgebildet wird, hebt sich diese Schnittfläche deutlich von den werkseitigen Fasen ab.
    Die Fugen an den geschnittenen Kanten der Steine sind oft nicht parallel. Auch wenn die Abweichung nur minimal ist, fällt das auf. Bei trockenem (frei)handgeführtem Schneiden kann es passieren, dass harte Teile der Gesteinskörnung (früher: Zuschlag) beim Schneiden aus dem Beton herausgerissen werden, was zu unsauberen Kanten führt. Das Schneiden fördert nicht unbedingt die gute Nachbarschaft, selbst wenn staubfrei geschnitten wird. Nass geschnittene Steine würde ich sofort nach dem Schneiden waschen (unter Wasser abbürsten), damit sich der Schneidschlamm nicht an den Oberflächen festsetzen kann.

    Mein Tipp:
    1. Muster / Bögen nach Herstellerempfehlung mit passenden Steinformen auswählen.
    Ein Hersteller in Deiner Nähe (PLZ 15749) bietet online Kataloge und Verlegeempfehlungen sowie technische Merkblätter an. Gibt es aber auch von anderen großen Herstellern.
    2. Muster aus Rechteckpflastersteinen konstruieren (geht auch mit Karopapier) unter Verwendung von durchgefärbten Steinen (rot, antrazith, kein Herbstlaub) und mit Sondersteinen wie z.B. Nachleuchtende Pflastersteine 10x10 aufpeppen. Randbereiche und Übergänge an engen Radien mit Natursteinen oder Mosaikpflaster herstellen. Randbereiche an 45°-Verlegungen mit Diagonalsteinen, sog. Bischofsmützen einfassen.
    3. Alternative zu Rechteckpflaster bei vielen engen Kurven: sechseckige Pflastersteine
    4. Aus den Katalogen passendes "Zubehör" aus den Kapiteln Straßen- und TIEFBAUARTIKEL aussuchen, wie z.B. Randsteine, Tiefborde, Steine als Kurvensatz, Endsteine, halbe Steine, halbe Randsteine, Diagonalsteine, Steinsätze für Kreise mit Verlegeschablone, Kurvensteine, Randwinkel, usw.

    Gruß
    Holger
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. 2K3U4L

    2K3U4L

    Dabei seit:
    9. Februar 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rathenow
    Ist keine aus dem Baumarkt. Weiß nicht ob Hersteller nennen gegen Forumsregeln verstößt.
    Daher nur soviel als Hinweis... Weil seine MA heute nicht kann, muss ich heute mein Kind aus der KITA holen :think

    Ist aber 7 Jahre alt und ich habe damals nicht so viel für die Scheibe ausgegeben, welche tatsächlich immer noch drin ist.
    80-100 EUR wären nicht so tragisch wenn das Ding dann durchgeht wie ein heißes Messer durch Butter.

    Nassschneider werd ich mir nicht holen. Ich weiß wie das staubt aber von den Nachbarn hat wirklich jeder in den letzten Jahren seine Außenanlagen machen lassen und NIEMAND hat Rücksicht genommen, und die haben teilweise noch dreimal mehr geschnitten. Im Gegenteil, immer schön vom eigenen Haus weg (sieht ja noch so schön neu aus der Putz). Ich mache den Dreck nicht mutwillig aber wenn der Wind ungünstig steht kann ich auch nichts dafür... Und ich habe letztlich Topwerkzeug zuhause mit dem ich zudem super eingearbeitet bin. Einzig mit der Scheibe bin ich gerade ein bisschen ratlos.

    Die Sache mit dem Staubsauger hat meine Frau tatsächlich auch vorgeschlagen. Ich habe ihr gesagt das klappt nie. Vielleicht probieren wir es.
     
  15. #13 loewe2907, 4. April 2014
    loewe2907

    loewe2907

    Dabei seit:
    1. April 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbaumeister
    Ort:
    Salem
    Trockenschneiden ist verboten! Bei Anzeige - Bußgeld! Dann lieber für das Geld eine Nassschneidmaschine mieten mit der man auch sauberer schneiden kann. Das haben die anderen auch so gemacht ist kein Argument, deswegen ist es trotzdem nicht erlaubt.
     
Thema: Trennscheibe für Betonpflastersteine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betonsteinpflaster schneiden

    ,
  2. trennscheibe für 8cm stein

Die Seite wird geladen...

Trennscheibe für Betonpflastersteine - Ähnliche Themen

  1. Kleine Trennscheibe für Kunstoff für Akkuschrauber?

    Kleine Trennscheibe für Kunstoff für Akkuschrauber?: Hallo *, ich muss etwa 5x1 cm grosse Kunstoffstücke rausschneiden. Mit einem kleinen (125) Winkelschleifer komme ich nicht in die Ecken. Eine...
  2. Betonpflastersteine bekommen immer mehr Flecken

    Betonpflastersteine bekommen immer mehr Flecken: Hallo zusammen, Anfang Juni hatten wir unsre ca. 130qm große Hofeinfahrt gepflastert. Leider sind nach einigen Wochen unansehnliche Flecken...
  3. Betonpflastersteine mit wasserdurchlässiger Fuge abrütteln

    Betonpflastersteine mit wasserdurchlässiger Fuge abrütteln: Guten Morgen zusammen, wir sind gerade dabei, unsere Hofeinfahrt mit Pflastersteinen (von KBH, 8 cm Betonsteinpflaster mit Verschiebesicherung...
  4. Gartenmauer aus Betonpflastersteinen

    Gartenmauer aus Betonpflastersteinen: Hi, kann man eine Gartenmauer aus Betonpflastersteinen errichten? Die Mauer soll ca 80cm hoch werden und ein Beet einfassen. Steine haben...
  5. Diamant-Trennscheibe für Keramikfliesen

    Diamant-Trennscheibe für Keramikfliesen: Ich bin auf der Suche nach einer guten Scheibe, also keine Baumarktware. Die Scheibe soll auf eine elektrische Maschine mit Wasserkühlung....