Treppe dämmen

Diskutiere Treppe dämmen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo an die Experten, vor kurzem war ein Energieberater zum ersten Gespräch bei uns und hat mehrere Schwachstellen aufgezeigt. Es wird teuer...

  1. #1 liveforever, 6. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo an die Experten,

    vor kurzem war ein Energieberater zum ersten Gespräch bei uns und hat mehrere Schwachstellen aufgezeigt. Es wird teuer genug! Unter anderem schlug er vor, die Treppe ins erste Geschoss (aus Holz, lackiert) vom Keller aus zu dämmen. Ich plane also, die Setz- und Trittstufen einzeln zu dämmen, um keinen großen Verlust an Höhe beim Hinuntergehen in den Keller zu verursachen.

    Mein Vorhaben ist, 60 cm starke Polystyrolplatten anzukleben. Der Keller darunter ist selbstverständlich unbeheizt.
    Meine Frage:
    Ist das Vorhaben realisierbar, d.h. sind die Platten dafür geeignet?
    Mit welchem Mittel verklebe ich die Platten am besten?
    Ist eine Dampfsperre erforderlich?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wäre es nicht sinnvoller, am unteren Ende eine Tür anzubringen?
     
  4. #3 liveforever, 6. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Nein, die Tür ist VOR der Kellertreppe und schließt praktisch das Treppenhaus als waremen Bereich ab. Ich mache mal gleich ein paar Fotos.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das hatte ich schon angenommen.
    Die untere Türe wäre logischerweise zusätzlich.
     
  6. #5 gunther1948, 6. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    dann bleibt die treppenunterseite immer noch kalt.
    treppenraum zum keller mit einer wand dämmen( z.b gipskarton-ständerwand) und tür zur treppe im keller anordnen.

    gruss aus de pfalz
     
  7. #6 liveforever, 7. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Hier sind mal einige Fotos:
    Blick vom Flur vor die Tür zur Kellertreppe:
    BAU1.jpg
    Blick durch die Tür nach unten:
    BAU4.jpg
    Blick vom Keller die Treppe hinauf:
    BAU2.jpg

    Die Treppe (grün) möchte ich dämmen.
     

    Anhänge:

    • BAU1.jpg
      BAU1.jpg
      Dateigröße:
      15,4 KB
      Aufrufe:
      7.535
  8. #7 liveforever, 11. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo, gibt es weitere Meinungen/Erfahrungsberichte zum Thema?
    Vielen lieben Dank:bierchen:
     
  9. juliar

    juliar

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    NRW
    Würde mich auch interessieren wie man das elegant lösen kann ohne zuviel "Runtergeh-Höhe" zu verlieren. Sieht bei uns fast genauso aus. :-)

    Zusätzliche Tür unten ist schon aus Platzgründen bei uns schwierig.

    Schönen Gruß
    Julia
     
  10. #9 Alfons Fischer, 11. April 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Klar, kann man machen. Ich würde vermutlich Holzweichfaser-Dämmplatten nehmen, aber PS geht auch.
    Ich befürchte aber, dass kleben schwierig wird. Du wirst mindestens nochmal mechanisch befestigen müssen. z.B. mit Schrauben (Achtung: nicht zu lang!) und großen Unterlegscheiben.
    Die Trennwand zwischen warm und kalt kann analog gedämmt werden. Nur muss man sich überlegen, ob hierfür Polystyrol robust genug ist, sofern nicht zusätzlich verkleidet.

    Die Frage nach einer erforderlichen Dampfsperre solltest Du besser Deinen Energieberater stellen. Der kennt nämlich den genauen Wandaufbau.
     
  11. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Das ganze dann evtl noch mit Platten einer besseren Wärmeleitgruppe (WLG022) dann sollte das auch Platztechnisch passen....
     
  12. #11 liveforever, 12. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Ich bin mir mit den Polystyrol-Platten noch nicht sicher.
    Hat jemand Erfahrungen mit Styrodur-Platten? Ich denke, die sind etwas beschädigungsresistenter(?). Ich meine gelesen zu haben, dass diese Platten eine Dampfsperre integriert haben?
    Am besten wäre es, wenn man diese Platten mit einem Kleber auf die Unterseite der Treppen bekommt, da man mit Schrauben ja einne Art "Punktladung" hinlegen muss, um nicht auf der anderen Seite wieder herauszukommen?
    Sorry wegen der ganzen Unsicherheiten oder Annahmen, aber ich mache sowas zum ersten (ich hoffe auch letzten) Mal.:bierchen:
     
  13. juliar

    juliar

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    NRW
    @liveforever: Wie stellst Du Dir denn die "Sichtseite" also zur Kellertreppe hin vor? Willst Du das Streichen? Und wie bekommt man an den Ecken der Treppe einen "sauberen" Abschluss hin? Ich weiß es ist nur die Ansicht wenn man in den Keller geht, aber einigermaßen sollte das ja schon aussehen.

    Hatte auch schonmal dran gedacht ob es nicht sinnvoller ist mit Rigips-Platten zu arbeiten und die Treppe somit von hinten "glatt" zu machen. Aber dann entstehen natürlich Hohlräume und da bin ich mir nicht sicher wegen der Feuchtigkeit.

    Julia
     
  14. #13 liveforever, 13. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Ich denke, ich versuche, die Styrodur-Platten genau zu schneiden (mit Schablonen aus Pappe). Wenn das danach ordentlich aussieht, lass ich es nackt, ansonsten vielleicht streichen oder mit Gips o.ä. verspachteln.
    Das ist ja hier ganz gut beschrieben:
    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20081210061127AApkTvY

    Rigips-Platten werde ich hächstwahrscheinlich nicht verwenden, da ich dann die Durchgangshöhe weiter absenken und mit meinem Schädel womöglich die Decke streife.
    Trotzdem wäre ich immer noch für weiteres Tipps dankbar.
     
  15. juliar

    juliar

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    NRW
    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man das so sauber geschnitten bekommt das es dann nachher ordentlich aussieht ohne weitere Maßnahmen. Gibts hier Erfahrungen?

    Mit den Platten hast Du sicherlich recht. Wobei der zusätzliche Höhenverlust sich denke ich in Grenzen halten sollte. "Stoßkante" ist ja jeweils die Ecke der Treppestufe. Und ob jetzt 4cm Styrodur auf die Kante kommt oder eine gerade verlaufend Platte mit vielleicht 4cm Styrodur und 1cm für die Platte sollte doch keinen großen Unterschied machen. Mir stellt sich da eher die Frage bzgl. der Feuchtigkeit in den Hohlräumen bei dieser Lösung. Gibt es dazu Meinungen?

    Danke und Gruß
    Julia
     
  16. #15 Familyteam, 21. April 2012
    Familyteam

    Familyteam

    Dabei seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Thüringen
    Benutzertitelzusatz:
    Ein Haus kann man verändern, die Lage nicht.
    Hallo!
    Wir machen gerade den Plan für die Dämmung unseres Hausen - und eben auch die Kellertreppe. Bei der Suche nach Dämmstoffen, die nicht viel Raum wegnehmen bin ich auf "Spaceloft" gestoßen. Das ist ein Dämmstoff der u.a. eine Dicke von nur 1 cm hat und sehr flexibel ist - eine Art Matte, die man passend zuschneiden kann. Mich würde nur mal interessieren wie man ihn verarbeiten kann an der Unterseite der Treppe. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung?

    MfG
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 liveforever, 23. April 2012
    liveforever

    liveforever

    Dabei seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagogin
    Ort:
    Bremerhaven
    Spaceloft hört sich sehr interessant an.
    Erafhrungen????
     
  19. #17 ReihenhausMax, 23. April 2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Bei den Preisen wirds kaum praktische Erfahrung geben. Resol- oder PU-Platten sind
    da doch deutlich günstiger.
     
Thema: Treppe dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. treppen von unten dämmen

    ,
  2. treppenhaus altbau keller dämmung

    ,
  3. isolierung kellertreppe

    ,
  4. alte Innentreppe isolieren,
  5. holztreppe dämmen,
  6. treppen isolierung
Die Seite wird geladen...

Treppe dämmen - Ähnliche Themen

  1. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....