Treppe

Diskutiere Treppe im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin nicht sicher, ob die Frage hier richtig aufgehoben ist - ich versuch's mal: In unserem neuen 5 Familienhaus ist eine Treppe...

  1. Akaena

    Akaena

    Dabei seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Leiter
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr in München
    Hallo,
    ich bin nicht sicher, ob die Frage hier richtig aufgehoben ist - ich versuch's mal:

    In unserem neuen 5 Familienhaus ist eine Treppe innerhalb unserer Wohnung, die das EG mit dem UG (Hobbyraum, WC, Zugang zu Hausflur und Tiefgarage) verbindet.
    Bei der Begehung mit einem Architekten, dem Bauleiter und Bauträger entstand Uneinigkeit darüber, ob dies eine "baurechtlich notwendige Treppe" sei oder nicht. Der Auftritt ist für eine solche Treppe mit 23 cm nach DIN 18065 nämlich nicht ausreichend.
    Im Hausflur gibt es ebenfalls eine Treppe, die EG und UG verbindet.
    Wenn wir die Treppe abnehmen, obwohl sie nicht den Vorschriften entspricht, können wir im Falle eines Unfalls ja haftbar gemacht werden :(

    Kennt sich da jemand aus :confused:

    Danke für Antwort und Grüße aus München
    Arnim Roth
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Wenn Ihr die Räume auch über eine andere Treppe begehen könntet, wird die Treppe eher als baurechtlich nicht notwendige Treppe eingestuft.
    Wichtig dabei ist auch die Festlegung der Rettungswege im Brandfall.
    Erreicht Ihr über die Treppe im Hausflur, die mit Sicherheit Fluchtweg ist, in weniger als 35m Weg das Freie, ist Eure Treppe eine reine Nebentreppe und muß von Auftritt und Steigung her nicht unbedingt zwingend der DIN 18065 entsprechen. Die DIN ist für Haupttreppen, die Aufenthaltsräume zugänglich machen unbedingt einzuhalten. Nebentreppen und Nichtaufenthaltsräume können auch über Samba-, Raumspar- oder eben steilere Treppen erschlossen werden.
    Für die Sicherung der Treppenöffnungen (Geländer) in Aufenthaltsräumen, gilt aber wieder die DIN, auch wenn die Treppe nicht der DIN entsprechen muß.

    Hab ich jetzt alle Klarheiten beseitigt???

    Gruß Hexe
     
  4. IBS

    IBS Gast

    @ bauhexe

    auch wenn die Treppe als baurechtlich nicht notwendige Treppe eingeordnet wird, gilt die DIN 18065.

    @ Akaena

    Für dieses Haus müsste es ja ein Brandschutzkonzept geben. Davon hängt ab, wie diese Stahlbetontreppe eingeordnet wurde. Das kann nur Ihr Statiker oder Architekt entscheiden.
    Für weitere Hinweise fehlen konkrete Informationen.
    Für eine Baurechtlich nicht notwendige (zusätzliche) Treppe muß der Treppenauftritt mind. 21 cm betragen.
     
  5. Akaena

    Akaena

    Dabei seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Leiter
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr in München
    Danke

    @bauhexe
    ja, das hilft mir schon viel weiter. Danke!

    @IBS
    Wenn es brennt, kann man vom Keller (z.B. Hobbyraum) durch die Brandschutztür (!) in den Hausflur und von da zur Hausflurtreppe und im EG ins Freie (Hauseingang) oder zur Tiefgarage.
    Einfacher (und bei Brand im Treppenhaus einzige Möglichkeit) ist die Nutzung der in der Wohnung liegenden Treppe (dem "corpus delicti") und dann raus zur Terassentür. Reicht das für eine "baurechtlich notwendige Treppe"?
    Ich versuch's mal parallel beim Architekten (der aber im Zweifel eher keine Fehlplanung zugeben wird).

    Ich will vermeiden, dass wir die Treppe abnehmen, dann stürzt jemand und wir können haftbar gemacht werden. Wenn das ausgeschlossen ist, sind wir ja schon beruhigt.

    Gruß aus München
    Arnim Roth
     
  6. bau.de-tu

    bau.de-tu

    Dabei seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Mensch
    Ort:
    Saarbrücken
    sicherste

    Auskunft gibts in den Baugenehmigungsplänen, bzw. in der Baugenehmigung / Brandschutzkonzept selbst.
    Frag doch mal beim Bauamt, evtl. auch Feuerwehr (Brandschutzmeister)
     
  7. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    @ IBS
    Das Schrittmaß läßt sich auch mit 23cm Auftritt bewerkstelligen und in der DIN ist für Nebentreppen (Kellertreppen) der Auftritt mit min 21cm angegeben.

    @tu
    Bauamt prüft in Bayern so etwas nicht mehr bei Wohngebäuden mit geringem Schwierigkeitsgrad, oder FB der letzten Geschoßdecke unter 7m ü. Gelände.
    Da liegt es in der Verantwortung der Planer.
    Leider !
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja hexe - aber das ist vielleicht nicht bayern, sondern münchen ;)
    bei der lbk gehen manchmal die uhren anders - und das kann für den bauherrn auch vorteile haben. also dort fragen!

    die baurechtlich notwendige treppe wird i.a. - und hier insbesondere den brandschutz betreffend - die treppe sein, die alle stockwerke miteinander verbindet (so vorhanden ;)).
    die erfordernis von 2 notwendigen 2 treppen (betr. brandschutz) kann ich mir bei e. 5-fam.haus nicht recht vorstellen.

    darum geht´s aber auch garnicht, oder?
    gekauft ist eine treppe, die sch... zu begehen ist und jetzt dämmert´s. gell? :)
     
  10. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ne darum gehts nicht,
    als Nebentreppe darfst'de auch Raumspar-, Sambatreppen und fast jegliche Art von Hünerleiter einbauen muß nur kein Wohnraum (Geschoßhöhe KG, oder Aufenthaltsraum meist in DG - Bezeichnung Galerie) sein.
    Die Mauslöcher scho widda.
     
Thema: Treppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hobbyraum nebentreppe

Die Seite wird geladen...

Treppe - Ähnliche Themen

  1. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  2. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  3. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  4. Zwei WE mit einer Treppe verbinden

    Zwei WE mit einer Treppe verbinden: Hallo, besitze ein MFH mit aktuell 6 Wohneinheiten. Aktuell wohnt nur eine Mieterin drin. Meine Oma. Zukünftig werden maximal 4 WE's drauß werden....
  5. Treppe ohne Geländer?

    Treppe ohne Geländer?: Hi, habe eine Kragarmtreppe innen montieren lasssen und würde ungerne nun ein Geländer montieren, da dies den "Effekt" der freischwebenden...