"Trillschall" auf Balkendecke reduzieren

Diskutiere "Trillschall" auf Balkendecke reduzieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, Ich möchte demnächst eine Etage im Altbau umfassend renovieren und könnte einen Rat bezüglich der Balkendecke, bzw des Bodenaufbaus...

  1. Stefan84

    Stefan84

    Dabei seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Worms
    Hallo,

    Ich möchte demnächst eine Etage im Altbau umfassend renovieren und könnte einen Rat bezüglich der Balkendecke, bzw des Bodenaufbaus brauchen. Momentan liegen direkt auf den Balken ca. 20mm OSB Platten, und darauf wurde direkt ein dünner PVC Bodenbelag geklebt. Geht man durch die Küche wackelt das Geschirr in den Schränken. Im Stockwerk darunter glaubt man das Haus stürze ein, wenn oben Stühle gerückt werden. Außerdem steigt der Boden an den Wänden 3-5cm an, was ich gerne ausgleichen würde.

    Mein Vater, Schreiner, schlug mir vor die OSB Platten zu entfernen, die Balken mit Hölzern auszugleichen, und stärkere OSB Platten zu legen. Darüber dann einfach Bodenbelag mit herkömmlicher Trittschalldämmung.
    Ich, ebenfalls Schreiner, bin der Meinung dass das nicht viel bringt. Mein Ansatz wäre, die alten OSB Platten inkl PVC drin zu lassen, darüber eine Ausgleichsschüttung auf zu bringen, und darüber schwimmend nocheinmal OSB zu legen.
    Eventuelle Höhenprobleme mit Türstürzen bin ich mir bewusst. Doch zum einen setigt der Boden dort sowieso an, was nur ein Mindestmaß an Schüttung nötig macht. Und ich möchte an den betroffenen Räumen sowieso keine Zargen, was ja wieder ein paar Zentimeter gewährt.
    Was ist denn von diesen beiden Ideen zu halten? Wie könnten weitere Alternativen aussehen?

    Gruß und vielen Dank, Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn das Geschirr in den Schränken klappert, liegts nicht nur an der Trittschalldämmung.
    Da schwingt die ganze Decke und das bekommst Du mit keiner Dämmung weg.
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Falsch, auch eine schwingende Decke kann man verbessern. Allerdings sollte man schon einmal nachsehen woran es liegt.
    Gerade im Altbau sind die Balkenauflager sehr oft durch Pilzbefall zersört oder nachhaltig angegriffen. haben die Balken gein festes Auflager mehr, können sie natürlich schwingen. Das isct allerdings etwas komplexer. Es gibt einige Aufbauten um den Boden zu entkoppeln. Das ist nicht ganz einfach und bringt viel Arbeit und Kosten mit sich. Die Resultate können sich aber sehen lassen
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    deckenverstärkung statisch und bzgl. schwingungen UND deckenertüchtigung bzgl. schall ..
    das ist e. inzwischen klassische planungsaufgabe, aus der vielzahl möglicher lösungen
    muss man e. geeignete, zu bauwerk und budget passende, rausfinden.

    suchbegriffe im forum: decke _ schall, decke _ schwingungen, lewis, hbv, ubh .. u.ä.
    suchbegriffe im echten leben: tragwerksplaner, ingenieurkammer, bauen im bestand, sanierung
     
  6. #5 gunther1948, 30. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    mit den von dir vorgeschlagenen massnahmen (ob vater oder du) erreichst du so gut wie null komma nix.
    es gibt möglichkeiten aber dazu muss man die örtlichkeit kennen.
    man kann eine verbundkonstruktion mit einem zementestrich herstellen, zwischen den balken tragsteifen aus beton einziehen usw.

    gruss aus de pfalz
     
  7. Stefan84

    Stefan84

    Dabei seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Worms
    Danke für die Antworten.
    Leider klingt das gar nicht erbaulich. Eine große und teure Sanierung durch Fachleute ist eigentlich nicht angedacht. Ich werde der Familie mal eure Meinungen mitteilen, mal sehen wie die Reaktionen ausfallen.
    Arbeiten an der Balkendecke selbst wären ja auch sicher mit Dreck im unteren Stockwerk verbunden, ich befürchte damit stoße ich auf taube Ohren.
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Mit mal eben und ohne Dreck läßt sich da nichts machen. Wenn alles offen ist und sich schwammbefall an den Balkenköpfen zeigt, ist es sowiesi vorbei mit arbeiten ohne Dreck.
    Wie schon gesagt wurde. es gibt sehr viele Faktoren, die im Einzelfall berücksichtigt werden müssen. Wenn die Decke im Altbau schwingt, verheißt das in erster linie nichts gutes, den unterdimensioniert waren die Balken damals meistens nicht.
    Wenn der Boden zudem an einer Seite ansteigt, würde ich schnellstens die Balkenköpfe untersuchen lassen. Bei fast keiner Altbausanierung waren die Köpfe im Aussenmauerwerk noch intakt.
     
  9. Stefan84

    Stefan84

    Dabei seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Worms
    Nunja, Arbeiten im unteren Stockwerk wurden für gänzlich indiskutabel befunden.
    Bei Gelegenheit werde ich dann mal den Boden im Obergeschoss öffnen und hinein schauen, dann werden wir ja hoffentlich schlauer.
    Ich bin natürlich kein Fachmann, muss aber sagen dass mir lockere Balken etwas drastisch klingt.
    Vom Gefühl beim Auftreten schient es mir eher, als seien nur die OSB Platten locker, oder vll zu dünn für den Balkenabstand. Natürlich nur in Bezug auf die wackelnden Gläser.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 gunther1948, 2. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    oder die balken zu dünn für dein gewicht. mit der verbundkonstruktion wird nur von oben gearbeitet ausser einer abstützung bis zur aushärtung im geschoss darunter. google mal bei würth da gibts spezielle schrauben und ausführungshinweise. nachweis kann (fast) jeder statiker führen.
    hab da vor jahren eine denkmalgeschützte decke mit 7,8 m stützweite stabilisiert, da schwingt nix mehr und schon mehrere holzbalkendecken für die geänderte nutzung ertüchtigt.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Stefan84

    Stefan84

    Dabei seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Worms
    Was ich meine ist, dass der Boden sehr punktuell federt. Wenn man das Gewicht von einem Fuß auf den anderen verlagert spührt man wie der Boden nachgiebt. Ganz minimal, das ist eigentlich kaum zu sehen. Es fühlt sich beim treten einfach etwas weicher an als bspw. auf Fliesen zu gehen. Würde der ganze Balken federn dürfte eine Gewichtsverlagerung von 40cm wohl keinen solchen Unterschied machen, vor allem nicht in Balkenrichtung.
    Aber ich sehe schon dass ich auf jeden Fall mal den Boden öffnen und nach den Balken sehen muss. Mich interessiert auch der Balkenabstand, denn 20mm OSB kommt mir recht dünn vor. So aus dem reinen Bauchgefühl, als Schreiner, würde ich das bis maximal 30cm Abstand verwenden.
     
Thema:

"Trillschall" auf Balkendecke reduzieren

Die Seite wird geladen...

"Trillschall" auf Balkendecke reduzieren - Ähnliche Themen

  1. Staubverschwelung reduzieren

    Staubverschwelung reduzieren: Hallo Leute, vor Kurzem wurde ich mit dem Konzept der Staubverschwelung konfrontiert: Dabei handelt es sich um Luftverschmutzung, die an...
  2. Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke

    Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke: Guten Tag zusammen, ich habe nun schon drei Bücher durchblättert aber noch nicht das entsprechende Detail zur Konstruktion einer Giebelwand, bei...
  3. Hohlstein-Balkendecke: Tragkraft der Balken

    Hohlstein-Balkendecke: Tragkraft der Balken: Hallo, ich habe über diese Diskussion Erfahrungen, dass es sich in meinem Fall wohl auch um eine Hohlstein-Balkendecke handelt​ (verbessert mich...
  4. Aufbau Holzbalkendecke bei gedämmten Dach

    Aufbau Holzbalkendecke bei gedämmten Dach: Hallo liebe Forengemeinde, habe nun einige Zeit in dem Forum gesucht, meine Fragestellung jedoch bisher nicht finden können. Von daher hoffe...
  5. Geräusche von Nachbars Be- und Entlüftungsanlage reduzieren

    Geräusche von Nachbars Be- und Entlüftungsanlage reduzieren: Hallo Community, leider hat meine Internet Recherche noch keine passende Antwort auf meine Fragen geliefert. Daher habe ich mich dazu...