Trittschalldämmung bei Parkett immer sinnvoll?

Diskutiere Trittschalldämmung bei Parkett immer sinnvoll? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin momentan leicht verwirrt und würde mich über ein paar sachdienliche Hinweise und Erläuterungen freuen. Für unser neues EFH...

  1. Marc

    Marc

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Belgien
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo,

    ich bin momentan leicht verwirrt und würde mich über ein paar sachdienliche Hinweise und Erläuterungen freuen.

    Für unser neues EFH sind wir zur Zeit bei der Entscheidung zu unseren geplanten (Holz)-Bodenbelägen auf dem noch einzubringenden schwimmenden Estrich. Die Entscheidung ob Fertigparkett, Dielen, ... ist noch nicht ganz gefallen.
    Folgendes ist für mich aber zur Zeit unklar:
    - Bei einer schwimmenden Verlegung des Belags wird immer davon gesprochen, daß eine Trittschalldämmung und eine Dampfbremse notwendig sind. Da ich ja aber doch bereits eine Trittschalldämmung unter dem Estrich habe ist mir der Nutzen der zusätzlichen trittschalldämmung unter dem belag nicht ganz nachvollziehbar. ich befürchte auch mal, daß der Blag dann etwas 'hohl' klingt, da er ja nicht wirklich auf der Masse (dem Estrich) direkt aufliegt.
    - Bei der geklebten Verlegung kommt ja auch keine Trittschalldämmung unter den Kleber. Ist hier dann der Trittschall höher?

    Wahrscheinlich gibt es ja eine ganz einfache Erklärung, die mir bislang allerdings noch keiner geben könnte.

    - Was bringt eine Trittschalldämmung bei schwimmender Verlegung auf schwimmendem Estrich?
    - Warum ist bei geklebter Verlegung keine Trittschalldämmung erforderlich?

    Danke
    Marc
     
  2. #2 Unregistriert, 14.03.2005
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    einfache Erklärung

    Hallo Marc,
    die Trittschalldämmung unter schwimmend gelegtem Fertigparkett dient in erster Linie der Verhinderung von Klappergeräuschen. Diese können bei vollflächiger Verklebung so nicht auftreten. Es gibt auch Verlegesysteme, die eine zusätzliche Dämmung bei verklebter Verlegung ermöglichen.
    Die Dampfbremse muß im erdberührten Bereich eingebaut werden.
    Gruß Lukas
     
Thema:

Trittschalldämmung bei Parkett immer sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Trittschalldämmung bei Parkett immer sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Trittschall und Dampfsperre bei Estrich und Parkett

    Trittschall und Dampfsperre bei Estrich und Parkett: Hallo, wir nehmen gerade einen Neubau in Angriff. Bei diesem soll in einigen Räumen Fertigparkett verlegt werden. Das möchte ich selbst machen....
  2. Trittschalldämmung für terHürne Parkett - Taugen Selit-Produkte was?

    Trittschalldämmung für terHürne Parkett - Taugen Selit-Produkte was?: Hallo zusammen, ich möchte in den kommenden Wochen mein ter Hürne Parkett verlegen und bin noch auf der Suche nach Trittschalldämmung. Das...
  3. Welche Trittschalldämmung bzw. Wärmedämmung unterm PArkett

    Welche Trittschalldämmung bzw. Wärmedämmung unterm PArkett: Hallo, auch auf die Gefahr hin dass JULIUS mich wieder zu Fach-Planer schickt, eine Frage. Wir sanieren unser Häuslein gerade komplett....
  4. Fertigparkett schwimmend auf FBH OHNE Trittschalldämmung?

    Fertigparkett schwimmend auf FBH OHNE Trittschalldämmung?: Hallo, mache ich etwas falsch, wenn ich in einem nur mit Hausschuhen und wenig genutzten Raum auf die Trittschalldämmung verzichte, um den...