Trittschalldämmung im Keller

Diskutiere Trittschalldämmung im Keller im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Experten zum Thema Trittschalldämmung, ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage zum Thema Trittschalldämmung im Keller. Natürlich...

  1. Uwe Krebs

    Uwe Krebs

    Dabei seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomingenieur
    Ort:
    Geisfeld
    Hallo an alle Experten zum Thema Trittschalldämmung,

    ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage zum Thema Trittschalldämmung im Keller.
    Natürlich wird nun jeder fragen, Trittschalldämmung im Keller? Wozu soll das gut sein?

    Ich lasse eine Pelletheizung einbauen. Dazu gehören ein Lagerraum und eine Förderschnecke, die dort auf dem Boden befestigt wird.
    Diese verursacht natürlich ein Geräusch beim Drehen. Einige Bauherren klagen nun darüber, dass dieses Geräusch im ganzen Haus zu hören ist.

    Daher möchte ich unter dem Estrich eine Trittschalldämmung installieren, die sich aber nicht zu stark unter der Last der doch relativ schweren Förderschnecke zusammendrücken soll.

    Ich möchte hier jetzt keine Nebenkriegsschauplätze eröffnen.
    Selbstverständlich wird die Mauerdurchführung der Förderschnecke schallmäßig vom Mauerwerk entkoppelt.
    Außerdem dürfte der Preisunterschied der verschiedenen Materialien eher nebensächlich sein,
    da es sich nur um 6m² handelt.

    Im Internet habe ich bei Parador etwas mit dem Namen Duo-Protect gefunden.

    Meine Frage lautet nun: Welche Trittschalldämmung ist hier besonders geeignet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauherrchen, 20. Dezember 2004
    Bauherrchen

    Bauherrchen Gast

    Hallo,

    ich habe selbst eine Hackschnitzelheizung und die Bewegung der Schnecken bemerkt man überhaupt nicht. Wenn mal ein großer Brocken durchgeht, quitscht es manchmal etwas wenn dieser dann in der Zelleradschleuse zerkleinert wird, aber sonst ist wenig zu hören. Die Mauerdurführung habe ich entkoppelt mit ringsum 20mm Dämmplatten.
    Das einzige, was bei diesen Heizungen wirklich Lärm macht, ist, wenn die Räumarme und Schnecken per Schütz eingeschalten werden, das kracht. Ich habe einen frequenzumrichter eingebaut, da sind die Gebläse lauter als die Geräusche der Förderschnecken.
     
Thema:

Trittschalldämmung im Keller

Die Seite wird geladen...

Trittschalldämmung im Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  5. Stockflecken Im Keller

    Stockflecken Im Keller: Hallo, wir wohnen in einer Doppelhaushälfte, Bj. 1976, voll unterkellert und haben unser Schlafzimmer seit einigen Jahren im größten der...