Trittschalldämmung?

Diskutiere Trittschalldämmung? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich wohne in einem Haus das ca. 35 Jahre alt ist. Nun sind vor ca. einem Jahr neue Mieter über mir eingezogen. Ich wohne im...

  1. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    Hallo Leute,

    ich wohne in einem Haus das ca. 35 Jahre alt ist.
    Nun sind vor ca. einem Jahr neue Mieter über mir eingezogen.
    Ich wohne im Souterrain.
    Die haben ein kleines Kind. Welches gern mit Holzspielzeug auf dem Parkett spielt. (Und mir den letzen Nerv raubt *aahhrgl*(hatte hier echt schon Wutausbrüche deswegen)).

    Das Parkett ist offenbar direkt auf den Estrich geklebt. Und es scheint mir als wenn das kein schwimmender Estrich ist. Das gibt natürlich eine super Schallbrücke. Der einzige "Schallschutz" besteht aus Fermacellplatten dessen Unterkonstruktion (Dachlatten) direkt mit der Decke verbunden sind.

    Weiß jemand ob das zulässig ist?

    Grüße aus Hamburg
    Christian



    PS hab in der Din 4109 nachgesehen konnte aber nicht finden Welchen Dämmwert oben genannte Konstruktion hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Schallschutz - null, gar keinen

    Peeder
     
  4. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    Hallo Peeder,

    ist die Frage ob das so zulässig ist.
    Weil das Haus schon etwas älter ist.
    Oder ob man den Vermieter irgendwie belangen kann..

    Grüße Christian
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Das kann ich dir leider nicht beantworten, ich bin nur Handlanger der Bauvorschriften, ich führe aus, und wenns nicht passt, bekomme ich einen auf den Sack.

    Bestimmt kann man da was machen, das Kind entfernen geht nich, also mal mit dem Vermieter reden.
    Der stellt 99 %ig auf Stur, dann ins eingemachte gehen.

    Peeder
     
  6. #5 fribbich2006, 13. Juni 2007
    fribbich2006

    fribbich2006

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Ort:
    Wetterau
    ähm ja, egal was dort für ein bodenaufbau ist. das spielende kind auf dem parkett wirst du immer hören. versprochen ;-)

    teppichboden in der ganzen wohnung schluckt die spielgeräusche besser, aber wenn der kleine anfängt, mit flummis zu spielen, dann nützt auch teppich nix mehr *g*
    tolerieren oder ausziehen, würde ich vorschlagen.

    gruß von frib
     
  7. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    Wir haben vorhin mal einen Test gemacht.
    Der Nachbar über mir hat mit einem Holzklotz aufs Pakett gehauen und ich habe gelaucht.

    :bounce:

    Definitiv kein schwimmender Estrich! Das kam echt eins zu eins an.
    Vielleicht sollte man sich mal an einen Mieterverein wenden!?
    .Mietminderung etc.

    Grüße Christian

    PS
    hinzu kommt das ich den Vermieter überhaupt nicht leiden kann:Roll
    Mutter Beimar aus der Lindenstr. in männlicher Ausführung.
    Beim Vormieter ist er mal mit einem Zweitschlüssel in die Wohnung eingedrungen!

    PPS
    Ja, das sehe ich ein. Nur ist das bestimmt was anderes wenn die Din erfüllt ist.
    So wie es jetzt ist wache ich regelmäßig auf, wenn die Spielstunde um 0700h anfängt. Ist schon blöd wenn dein Tag erst so zwischen 0200-0300h zuende geht.
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wie kommstn darauf?

    Gruß Lukas
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wenn überhaupt, kannste Dich wohl nur auf Regelungen berufen, die vor 35 Jahren gültig waren.
     
  10. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Mit DIN schläft sich's besser....
     
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ich bevorzuge Frauen die DIN iss zu hart .

    Schelm, wer schlimmes dabei denkt


    Peeder
     
  12. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    :p :p :p

    Dank euch für eure Meinungen!
     
  13. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    mag sein. Aber gab es bestimmt auch zu der Zeit schon einen Unterschied zwischen Wohnungstrenndecken und Decken unter ein Keller ist, oder?

    Grüße Christian
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Clumsy,

    Mindestanforderungen an den Trittschallschutz wurden in der DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau", Blatt 2, Ausgabe 1962/63 festgelegt.
    Damals mußte ein Trittschallschutzmaß (TSM) von 3 dB unmittelbar nach Fertigstellung des Bau's, 2 Jahre später noch von 0 dB erreicht werden.
    Der erhöhte Trittschallschutz lag bei 13 und 10 dB.

    1979 ist ein neuer Entwurf der DIN 4109 herausgekommen, der dann auch anerkannt wurde.
    Danach mußten zu jedem Zeitpunkt 10 dB, erhöht 17 dB erreicht werden.
    In Reihen und Doppelhäusern 15 und 25 dB.

    Was hilft Dir das jetzt?
     
  17. Clumsy

    Clumsy

    Dabei seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Glinde
    Nix, da ich nicht weiß welchen Dämmwert das Bauteil (Decke) hat. :shades

    Grüße Christian
     
Thema:

Trittschalldämmung?

Die Seite wird geladen...

Trittschalldämmung? - Ähnliche Themen

  1. Aufbau Zwischendecke (EG/OG)

    Aufbau Zwischendecke (EG/OG): Hallo zusammen, wir planen aktuell gerade den Ausbau unseres Dachbodens. Es werden zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein Bad mit WC im...
  2. Trittschalldämmung

    Trittschalldämmung: Hallo, wir haben gerade unser 2.OG umgestaltet und stehen gerade kurz davor den Boden neu aufzubauen. Es geht um eine Holzbalkendecke mit ca 70cm...
  3. Dünne Trittschalldämmung unter Estrich

    Dünne Trittschalldämmung unter Estrich: Hallo Leute, bitte entschuldigt, wenn ich noch einen zweiten Thread aufmache, aber diese Frage hier ist etwas anders gelagert. Sie lautet:...
  4. trittschalldämmung von oben

    trittschalldämmung von oben: Hallo leute hab da ein kleines Problem. Wir haben einen Altbau gekauft und wollen den bereits ausgebauten Dachboden sanieren und als kizi nutzen....
  5. Trittschalldämmung unter Estrich

    Trittschalldämmung unter Estrich: Hallo zusammen, ich möchte unter einen Zementestrich eine Trittschallplatte legen worauf auch die Fußbodenheizungsrohre verlegt werden können....