Trockenbau/OSB - Abdichtung im Naßbereich

Diskutiere Trockenbau/OSB - Abdichtung im Naßbereich im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo und Guten Abend, wie kann ich in geeigneter Weise Wände und Boden im gerade zu bauenden Badezimmer gegen durchdringende Nässe schützen?...

  1. webber

    webber

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Halle
    Hallo und Guten Abend,

    wie kann ich in geeigneter Weise Wände und Boden im gerade zu bauenden Badezimmer gegen durchdringende Nässe schützen?
    Der Aufbau: 100er Ständerwerk, momentan noch nicht beplankt. Geplant war 2x12,5er Rigips imprägn.. Der Klempner riet mir aber zu 12,5er Rigips auf OSB.
    Der Boden... 15er OSB auf alter Dielung. Darunter alle 60cm Balken... diese liegen auf einer massiven Decke (Hohlziegel).

    Ich wollte jetzt durch das Aufbringen einer geeigneten Sperrschicht das Ein- und Durchdringen von Feuchtigkeit in Fußboden und Duschzelle verhindern. Wie stelle ich es idealerweise an? Ich hatte mal ein streichbares Produkt von Lugato in den Händen. Will da aber jetzt nix "draufschmieren", nur weil ich den vollmundigen Versprechungen auf dem Eimer auf den Leim gegangen bin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    der Klempner sollte sich sich nicht um Gewerke kümmern von denen er offensichtlich keine Ahnung hat...
    und was die die Abdichtung im Duschbereich und sonstwo betrifft, sollte die von einem Fachmann gemacht werden....
     
  4. webber

    webber

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Halle
    Welcher Klempner? Oder ist das eine der vielen eisernen/ zementierten Regeln hier im Forum?

    Meine Mülltonnen werden von Fachleuten geleert. Mit dem Ergebnis, daß sie regelmäßig nicht geleert sind. Mein Auto wurde von einem Fachmann gewartet, dem TÜV blieb das offensichtlich verborgen.

    Es ist oft ein Fehler, den begabten und interessierten Häuslebauer mit dem satten Fachmann zu vergleichen.

    Nachtrag:
    Was ich nicht verstehe, wenn das hier ein Portal für Bauexperten, Fachleute, Profis ist, dann müßte es doch zumindest frei von Fragen sein. Es gibt hier in Deutschland wohl für alles eine DIN/ISO-Norm. Deswegen verstehe ich nicht, warum, wenn doch eigentlich alles geregelt und in Ausführungsbestimmungen erklärt ist... Experten dann noch Experten fragen müssen.
    Ich wäre entsetzt, wenn ich hier im Forum den Ingeneur, der meinen Balkon berechnen soll... andere Experten um Rat fragend fände.
    Naja, zuviele seltsame Gedanken am frühen Morgen.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 20. Oktober 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Meinst Du ernsthaft, wir investieren unsere (Frei)Zeit dafür, jedem einen schriftlichen Intensiv-Lehr- oder Nachhilfekurs in allen möglichen Heimwerkerarbeiten zu geben.

    Von
    Wie schlage ich einen Nagel ein
    über
    Wie mische ich WU-Beton selber
    bis hin zu
    Wie erstelle ich eine fachgerechte Badabdichtung (mit allen Arbeitsschritten)

    Glaubst DU das wirklich?

    :mega_lol: :mega_lol:
     
  6. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Moin Webber,

    bevor das Ding hier eskaliert, mal eine bescheidene Frage.
    Du schreibst, dass das Bad gerade im Aufbau ist und Du abdichten willst.

    Mit dem Fußbodenaufbau:
    Welcher Bodenbelag kommt denn in Frage, denn auf dem beschriebenen Untergrund schließt Du ohne weitere Zwischenbehandlung eine keramisch Fliese oder einen Natursteinbelag von vornherein aus. Soll´s PVC sein?

    Auf dem Eimer Deiner Wahl steht aber auch, dass die aRdT eingehalten werden müssen. Kennst Du die? In einem Forum, egal welches, wirst Du Dir dieses Wissen nicht aneignen können. Und was machst Du, wenn´s im Raum darunter mal tropft?

    btw.: für einen Klempner ist der Wandaufbau mit OSB leichter, weil er da den Klorollenhalter direkt festspaxen kann :28:
     
  7. Gast943916

    Gast943916 Gast

    na der hier....
     
  8. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
  9. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Danke für die Hinweise...

    ... zum Runterladen. Ich habe ein ähnliches Problem:
    Weder Architekt, Installateur noch Trockenbauer finden eine Abdichtung im Holz(alt)bau für nötig. (Dusche und Installationsvorbauten mit Werkstoffplatten verkleidet, Boden OSB auf alter Balkendecke)
    "Ist doch völlig unnötig, alles dicht, Sie haben doch eine geschlossene Duschkabine, da spritzt nix raus..." Spinne ich oder die? :mad:
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Dann frage ich mich, warum bei einer Bekannten die halbe Wand weggerissen werden musste, weil der Schimmel zur Plage wurde ?

    [​IMG]

    Klar, das Ding ist dicht.

    Also- zitat von @Ralf

    Peeder
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 20. Oktober 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    DIE !!!!

    Das in den Broschüren dargestellte ist aRdT!!! Also zu beachten.
    Für die Abdichtung unter der Dusche hatten wir hier neulich die Debatte zu HRB und Badabdichtung!!!
    Suchen macht klug.
     
  12. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    @ Ralf Dühlmeyer

    Ich hab`s hier gelesen, dadurch bin ich ja erst draufgekommen, danke!
    Gott sei Dank sind vorerst nur die Vorwandinstallationen verkleidet worden. Jetzt muss ich mich erneut mit den Herren auseinandersetzen, Bauherrin sein ist ermüdend.
     
  13. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    dank internet aber wasserdicht.:biggthumpup:
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. webber

    webber

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Halle
    Ich habe doch mit keiner Silbe Fliese oder einen Natursteinbelag (bewußt oder gewollt) ausgeschlossen. Ich dachte schon an einen derartigen Belag. Entkopplungsmatten drauf.. ggf. eine el. FBH. Ein schöner PVC-Belag oder gut verlegtes und verklebtes Laminat wären Alternativen bei zu sehr schwingendem Boden gewesen.

    Den Eimer meiner Wahl hatte ich nur mal im Baustoffhandel in der Hand. Habe nur gelesen, daß es GRUNDSÄTZLICH erstmal für diesen Anwendungsbereich geeignet sei. Das war aber noch vor Baubeginn. Da habe ich mich nicht weiter mit der Anwendung beschäftigt.

    Da ich akkes was vor den Fliesen ist... selber befestigen werde, bin ich dann wohl der Nutznießer. Mir ging es um eine ggf. etwas höhere Stabilität, verbessere Schalldämmung und eben.... die besagten Vorteile beim Befestigen von Accessoires.

    Ich dachte nur, daß es eben vielleicht Dinge gibt, die ich da nicht bedacht habe. Dampfsperre, Taupunkt, Halbwertszeit :D

    Ich Danke Dir für Deinen Beitrag.
     
  16. webber

    webber

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Halle
    Wieso redest Du von WIR? DU investierst die (Frei-)Zeit vielleicht nicht. Andere haben offensichtlich diese Zeit... und opfern sie, denn genauso gibt es wieder andere, die ihre Zeit für diese Leute opfern. Wenn ich hier nix zu sagen habe, dann tue ich exakt DAS. Ich sage NIX.

    :shades
     
Thema: Trockenbau/OSB - Abdichtung im Naßbereich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Wallhausen

    ,
  2. osb platten abdichten

    ,
  3. feuchtraum osb abdichten

    ,
  4. osb platte abdichten,
  5. abdichtung osb bad
Die Seite wird geladen...

Trockenbau/OSB - Abdichtung im Naßbereich - Ähnliche Themen

  1. Rahmen nachträglich besser abdichten

    Rahmen nachträglich besser abdichten: Hallo Forum, wir haben unser Rundbogenfenster im Obergeschoss tauschen lassen. Ursprünglich sollte es nur abgeschliffen werden (Holzfenster noch...
  2. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  3. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...