Trockenbau: Ständerwerk nicht Schrauben - komplett kleben?

Diskutiere Trockenbau: Ständerwerk nicht Schrauben - komplett kleben? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten, mein Filius braucht ein Zimmer und da stehe ich nun. Prinzipiell ja kein Problem: Großer Raum mit Ständerwerk und...

  1. #1 xSodax, 19.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2020
    xSodax

    xSodax

    Dabei seit:
    19.06.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Bauexperten,

    mein Filius braucht ein Zimmer und da stehe ich nun.

    Prinzipiell ja kein Problem: Großer Raum mit Ständerwerk und Fermacel-Platten abtrennen, Tür rein, fertig.

    Nun kommt aber das Problem:
    ich wohne zur Miete, d.h. diese Wand muss eventuell wieder raus und ich habe folgendes Problem
    Die Wand links ist gemauert, hier kann ich also den Ständer anschrauben
    Die Wand rechts kann gemauert sein, klingt aber mächtig hohl. bin mir also nicht sicher, ob ich hier schrauben kann.
    Die Decke ist abgehängt (Gipsplatte?) und möchte ich nciht beschädigen.
    Auf dem Fußboden ist ein Teppich verlegt, den ich lieber nicht beschädigen möchte.

    Die Wand wird 460 cm lang und 285 cm hoch sein und in die Mitte soll eine Tür.

    Wie, um Himmelwillen, bekomme ich die Wand nun so stabil, dass sie nicht umfällt und das mir die Türbewegungen die Wand nicht verdreht?

    Meine Idee - und jetzt brauche ich ein paar Profis, die mir sagen können, ob das funktionieren könnte:
    Das Ständerwerk wird links an die Wand geschraubt, an der Decke und rechts an der Wand mit Baukleber fixiert (ich denke nicht, dass ich das Ständerwerk rechts anschrauben kann).

    Boden:
    Idealerweise: Ich öffne den Teppich vorsichtig (ohne ihn zu zerstören) und schraube die Leiste in den Fußboden.
    Ich befürchte aber, dass ich das bei dem alten Teppich gar nciht hinbekomme, daher weiter unten eine andere Idee (IKEA-Stabilisator-Idee).

    Also:
    Das Sänderwerk ist links geschraubt, oben und rechts geklebt und bislang unbefestigt am Boden.


    IKEA-Hilfskonstruktion:
    Auf der einen Seite (links der Tür) kann ich einen großen PAX-Schrank von IKEA aufstellen. Ich schiebe einen Balken unter den Schrank und verschraube ihn mit einem Holzbalken im Ständer und der Bodenplatte im Schrank.
    Auf der genau anderen Seite der Trockenbauwand stelle ich fünf kleine Billy-Schränke auf, und verfahre dort genauso.
    Damit will ich die Wand beidseitig stabilsieren und vorm Umfallen bewahren.

    upload_2020-6-19_15-12-1.png

    Rechts der Tür kann ich nur einen großen Pax-Schrank stellen, den ich ebenfalls mit meiner Balken-Schrank-Verschraub-Konstruktion versteifen bzw. stabislieren will.

    Fermacell-Platten bringe ich doppelt versetzt auf, um mehr Steifigkeit in die Wand zu bringen. Oder ist das jetzt schon zuviel des Guten?
    Wir machen die Hebelkräfte der Tür einfach Sorgen...



    Meint ihr, das geht so? hmm.. war das überhaupt verständlich?
    Zu viel des Guten? Zu Instabil?

    Lieben gruß
    und schonmal Danke vorab

    xSodax
     
  2. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Klare Antwort: Nein. Sobald eine Türe im Spiel ist, ist das ganze kein Spaß mehr. Abgesehen davon, wenn du an eine Gipsplatte klebst, zerstörst du die Oberfläche genauso, denn beim Abziehen kommt die Farbe und der Karton mit runter, da ist es dann auch schon egal wenn du Schraubenlöcher zuspachteln musst. Das Profil an der Decke muss auf jedenfall bombenfest sein, das Bodenprofil im Idealfall auch, links und rechts ist im Grunde nicht so wichtig. Ich hätte auch keine Hämmungen an deiner Stelle den Teppichstreifen rauszuschneiden und den später wieder einzuflicken, fällt (vor allem bei einem alten) eigentlich nicht auf.
    Schlauerweise würde ich aber mal mit deinem Vermieter sprechen ob du das überhaupt machen darfst und wenn ja ob die Wand nicht einfach stehen bleiben kann.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Andreas Teich, 19.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Nur verschrauben statt kleben hinterläßt viel geringere Spuren..
    Links und rechts muß nicht befestigt werden- die Ständer werden zwischen Decke und Boden verspannt.
    Am Boden einfach alle 50 cm eine Schraube an der Decke gge Hohlraum- oder Trockenbau schrauben verwenden und wenn du dem nicht vertraust beidseitig an der Decke parallel zur Wand eine Holzleiste festsschrauben, die die Wand zusätzlich in Position hält.

    Die kleinen Schraubenlöcher lassen sich später in einigen Minuten beispachteln und überstreichen.
    Mit dem vermieter reden ist trotzdem sinnvoll-
    evt hält der die Wand auch für künftige Mieter sinnvoll und übernimmt Materialkosten,
    die er ja steuerlich geltend machen kann.
     
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    793
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    so ein Quatsch
    werden sie nicht, die müssen 1-2 cm Luft haben
    eine Holzleiste hält die Wand,
    hast du sie noch alle?
    Teich, ich wiederhole mich, du hast KEINE Ahnung, aber schwachsinnige Tips geben, halt doch endlich mal die Klappe bei Dingen wo du keine
    Ahnung hast
     
    Skogen, opferdernatur, trockener Bauer und 6 anderen gefällt das.
  5. #5 Andreas Teich, 23.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Warum keinen eigenen, konstruktiven Vorschlag machen?
    Und ohnehin immer die jeweiligen Voraussetzungen beachten:

    Es geht hier um eine provisorische Konstruktion, die bei Auszug möglichst beschädigungsfrei demontiert werden kann- nicht um ein Bauwerk, dass Normen entsprechen oder jahrzehntelang halten muß!

    Was genau soll gegen die Vorschläge sprechen oder nicht funktionieren oder welcher Schaden entstehen-
    was könnte verbessert werden?
    Vielleicht gibts noch konstruktivere, differenziertere und hilfreichere Äußerungen als bloßes Lästern?

    In diesem Fall kann man die Holzbalken verspannen, da sich ein älterer Stahlträger kaum weiter verformen wird.
    Seitlich genügt die Abdichtung,zB. mit Kompriband, eine Verschraubung in die Wand ist bei entsprechenden Pfosten unnötig und verursacht mehr Nacharbeit. Zudem wird’s teilweise ohnehin durch den Schrank verdeckt.

    Die Platten sollten generell etwas Luft zu angrenzenden festen Bauteilen haben.

    Wenn der Befestigung am Stahlträger nicht komplett vertraut wird kann beidseitig an der Decke eine entsprechende Holzleisten angeschraubt werden, um der Konstruktion zusätzlichen Halt zu geben- die Möglichkeiten müssen ohnehin vor Ort festgestellt werden.

    Ansonsten könnte eine komplette Schrankwand gebaut oder eine fertige so ergänzt werden,
    dass an diese seitlich Holzbalken geschraubt und in diese die Tür eingesetzt wird.

    Bei entsprechender Bauweise läßt sich beim Auszug alles mitnehmen und wiederverwenden und erfordert anschließend nur minimales Beispachteln.
     
    1958kos gefällt das.
  6. #6 trockener Bauer, 23.06.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sachsen
    Herzlich Willkommen im Bastelforum.

    Warum nicht einfach ein altes Betttuch hinhängen? Schallschutz scheint ja egal zu sein. Stabilität wohl auch, wenn die UK nirgends befestigt werden darf. Und Aussehen ist auch egal, es kommt ja ein Schrank davor. :respekt

    Wenn ich lese, dass da eine Tür reinkommt: Gerade bei Kinder fällt die Tür auch mal heftiger zu. Es reicht auch schon ein Windzug. Wenn die UK nirgends befestigt ist, fällt die ganze Wand um. Wenn es so "locker" befestigt wird, wie es Herr Teich will, dann federn dir die Platten weg. Zumal die ja schon so unter Spannung stehen, nach Teich'scher Methode...da schwingt sich das noch richtig schön auf.

    Übrigens, Herr Teich, wenn du schreibst
    dann klingt das sehr allgemeingültig und ist aus deiner Sicht wohl normal.

    Wenn du keinen Plan von Trockenbau hast, dann lass doch solche Bastel-Kommentare.
    Ich frage mich, ob in anderen Gewerken, wie Dachdecker, Zimmerei, usw. auch jeder Depp meint, er wisse wie alles geht.
     
    SIL gefällt das.
  7. #7 simon84, 23.06.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.550
    Zustimmungen:
    2.733
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es gibt für solche Situationen andere Lösungen als Trockenbau im klassischen Sinne.

    im Bürobereich gibt es durchaus auch modulsysteme etc
    Das wird aber viel teurer werden.
     
  8. #8 Donpepe, 23.06.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Wenn alles was nicht der Norm entspricht „basteln“ ist, dann frag ich mich warum Normen überhaupt an den Stand der Technik angepasst werden... Die Physik schert sich nicht um Normen, andersherum schon... und nur weil ich eine GKB irgendwo anschraube, muss ich nicht zwingend alles nach Norm/Richtlinien für TB bauen... das mal vorweg.

    ABER: wer eine Lösung für og Problem plant/baut sollte wissen was er tut und das geht mM nicht ohne Ortsbegehung und Fachwissen. Ich bin mir sicher, dass es machbar ist, ob der Aufwand vertretbar ist kann nur der TE entscheiden.

    Grüße
     
  9. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Es ist hier immer noch ein Expertenforum. Bastellösungen zu geben ist untersagt. Man sollte schon wissen was man da tut und nicht pauschal einfach sagen, dass das schon hält
     
    trockener Bauer und Manufact gefällt das.
  10. #10 msfox30, 24.06.2020
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    334
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    In unserer alten Mietwohnung habe ich auch einen Raumteiler mit ca. Länge 5m x Höhe 2,80m eingebaut.
    Dazu allerdings nicht extra eine Ständerwand gezogen, sondern dafür ein Regalsystem (Möbelum RS; zwischen 30cm und 50cm Tiefe) verwendet. Damit stand das Regal schonmal in sich. Das haben ich dann auch an einer abgehängten befestigt und rechts und links an der Wand. Dann habe ich von beiden Seiten abwechselt je Fach Rückwände angebracht, so dass man das Regal von beiden Seiten nutzen konnte. Du könntest es ja auch auf eine Seite beschränken.
    Die Tür befand sich nicht mittig, sondern auf einer Seite. Es war ein Schiebtür aus Multiplexplatte die ca. 30kg wog. Das hat das Regal über gut 5 Jahre gehalten...
    Raumteiler1.png
    Das Stückchen Regal rechts wurde dann nicht so ausgeführt. Die Datei der finalen Planung hab ich nicht mehr gefunden.
    Raumteiler2.jpg
     
  11. #11 Andreas Teich, 24.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Warum sollte eine Trennwand unter einem Stahlträger ein Problem darstellen oder eine Bastellösung darstellen?

    Warum kommen keine weiteren Vorschläge WIE etwas hergestellt werden kann und nicht nur wie es nicht geht
    oder dass alle Vorschläge von Deppen kommen, auch wenn die u.U.schon jahrzehntelang im Bausektor tätig sind und wesentlich anspruchsvollere Projekte umgesetzt haben?

    Immer nur auf Normen oder übliche Methoden verweisen bringt die Bauwelt nicht weiter
    und verhilft dem Fragesteller nicht zu einer Lösung.

    Wer gerne mit Holz bastelt:
    Aus 5 x10 cm KVH
    Schwelle unten (bei der Tür ggf Unterbrechen) Rähm oben,
    dazwischen mit ca 50 cm Abstand Pfosten schrauben,
    einseitig zB Fermacellplatten aufschrauben.
    Oben Kleber auftragen, Stahlträger säubern
    Das Ganze dann hinstellen und mit Keilen an den Träger drücken.
    Unten links und rechts von der Türöffnung 2 Schrauben in den Boden.
    Das hält jeder Belastung stand.
    In den USA werden aus two-by-four Häuser gebaut, die zwar bei jedem Hurrikan sich davon machen-
    im Haus wird die Belastung auch bei später mal pubertierenden Kindern die Belastung geringer sein.

    Mit Kleber werden Autodächer und Yachten verklebt, konstruktiv aussteifende Verglasungen hergestellt etc-
    das wird also auch halten- Sika, Henkel etc befragen.

    Wer lieber schraubt und nicht in den Stahlträger schrauben will kann an der Decke entweder einen breiteren Holzträger verwenden und durch diesen beidseitig, außerhalb vom Stahlträger knapp 20 mm tief in die Decke bohren.
    Dadurch kann die Holzkonstruktion nicht mehr ausweichen.
    Alternativ eine breitere Metalllasche oben aufs Holz schrauben und durch diese Schrauben neben dem Stahlträger einschrauben- das hält genauso.

    Wenn ein durchgehender Rähmbalken (ggf 6/16 cm) verwendet wird genügen auch 2 Schrauben in die Wand oben in den angrenzenden Ständern-
    Dann muß in der Decke gar keine Befestigung erfolgen.
    Oder wenn das KVH gleich zB mit 6 x 24 oder 28 genommen und nur einseitig beplankt wird
    kann es direkt als Regal dienen und kann bei Auszug leicht angepaßt und anderweitig wiederverwendet werden.

    Mit Trockenbauprofilen läßt sich’s auch umsetzen, nur nicht wiederverwenden und mit mehr Befestigungspunkten
     
    hofpils und 1958kos gefällt das.
  12. #12 simon84, 24.06.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.550
    Zustimmungen:
    2.733
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich würde dann noch empfehlen einfach einen entsprechenden Schrank kaufen und an einer Stelle die Rückwand weglassen. Durch die Schranktür kann man ja auch durch laufen
     
  13. #13 trockener Bauer, 24.06.2020
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sachsen
    Wenn hier "kleben" und solche Sachen empfohlen werden, frage ich mich: warum nicht gleich richtig?
    Die Bohrlöcher kann man doch bei Auszug wieder ordentlich verschließen. Und an den Wänden/Decken entsteht die gleiche Dreck-Kante, wie wenn man etwas klebt.
     
  14. #14 Andreas Teich, 24.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Hab ja auch Schrauben vorgeschlagen, was auch neben dem Träger möglich wäre.
    Er hat jetzt sicher genug Vorschläge, um sich was passendes rauszusuchen
    Es hängt ohnehin von den schalltechnischen Ansprüchen ab
     
  15. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    793
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    mk940 hat es doch genau beschrieben
    eine Trennwand unter einem Stahlträger ist kein Problem, das Problem sind deine Bastellösungen mit einem Leiste hier und einer Leiste da,
    wenn ich die anschrauben kann, kann ich auch das CW Profil befestigen.....
    wenn du deine Projekte auch nur mit Bastellösungen gemacht hast, können die ja nicht soooo anspruchsvoll gewesen sein.....

    ansonsten halte ich es wie Özdemir
     
  16. #16 Andreas Teich, 27.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Einfach mitteilen, was an einer Trennwandkonstruktion zB aus KVH problematisch sein soll
    und einen Alternativvorschlag unterbreiten, der dem Fragesteller weiterhilft.

    Es gibt zum Glück immer mehrere Möglichkeiten
     
Thema: Trockenbau: Ständerwerk nicht Schrauben - komplett kleben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Trockenbau Profil kleben wand

Die Seite wird geladen...

Trockenbau: Ständerwerk nicht Schrauben - komplett kleben? - Ähnliche Themen

  1. Saal umbauen- Fenster zumauern Trockenbau möglich

    Saal umbauen- Fenster zumauern Trockenbau möglich: Tach zusammen. Wir haben eine alte Kneipe mit 100m2 (10x10m) großen Saal. Da sich aufgrund Corona voraussichtlich erstmal keine Feiern im Saal...
  2. Trockenbau Revisionsklappe für Geräteeinbau

    Trockenbau Revisionsklappe für Geräteeinbau: Hallo Zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Revisionsklappe für Trockenbaudecken bei denen ich die Möglichkeit habe, Geräte anzubauen....
  3. Duschkabinen Rahmen im Trockenbau montieren

    Duschkabinen Rahmen im Trockenbau montieren: Folgender Fall: 2x12,5mm Gipskartonwand, gefliest. Da soll nachher eine Duschkabine montiert werden. Wie montiert man bei einer solchen...
  4. Trockenbau Ständerwerk Holz oder Metall

    Trockenbau Ständerwerk Holz oder Metall: Hallo, habe im Baumarkt gesehen das es Ständerwerk aus holz gibt. Jetzt frage ich mich ob das für mein Projekt (nicht tragende Trennwand (ca....
  5. Sehr schmale Trockenbauwand (für Schiebtürverkleidung)

    Sehr schmale Trockenbauwand (für Schiebtürverkleidung): Hallo Experten, nachdem ich hier für den Rohbau schon sehr viele hilfreiche Antworten gefunden habe, bin ich mittlerweile beim Innenausbau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden