Trockenbau Tipps gesucht

Diskutiere Trockenbau Tipps gesucht im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Wissende, mal sehn, ob ich alles in einen Thread krieg. :-) Also: Ich habe einen Raum 14x6x3,3m. Betondecke, Estrich, Wände vergipst, auf...

  1. #1 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wissende,
    mal sehn, ob ich alles in einen Thread krieg. :-)
    Also:
    Ich habe einen Raum 14x6x3,3m. Betondecke, Estrich, Wände vergipst, auf jeder Seite ein Eingang.
    Dieser Raum soll nun (voraussichtlich) mit Trockenbau unterteilt werden.
    Das Ganze soll 4 Zimmer und einen Flur ergeben.
    Ich habe 2 Besondere Anforderungen.
    Als erstes soll ein Bereich 7x6m als Ruhebereich abgetrennt werden. Dieser wird dann zwar nochmal in 2 Räume unterteilt, aber das ist weniger relevant, da in beiden Räumen Ruhe herrscht.
    Diese Abtrennung ist mit einer beidseitig Doppelt beplankten Wand mit 80er Profil, darin 60er Steinwolle und Knauf Diamant Platten geplant. Es kann vorkommen, daß z.b. in einem Bereich jemand schläft, während im Anderen Gearbeitet wird (evtl mit Musik, oder auch Werkzeugen).
    Der restliche Raum wird wieder in 2 Räume unterteilt, wobei neben einem Raum ein Flur läuft.
    Die Decken sollen jeweils ca. 40cm abgehängt werden. Feste Abhängung mit Paneelen o.ä.
    So weit die Rahmenbedingungen.
    Wie Verwirkliche ich das am besten?
    Sicherlich sollte als erstes die Schalldämmwand gezogen werden und diese von Estrich bis Betondecke reichen?
    Völlig offen ist aber noch die Ausführung des Arbeitsbereiches.
    Die Räume müssen nicht völlig "schalldicht" sein, aber es soll auch nicht jedes Wort im Nebenraun gehört werden.
    Deshalb ist dort ertsmal 60er oder gar 40er Profil mit Normalem Rigips, geplant.
    1. Frage: Wie große Auswirkungen hat es, wenn ich als erstes in den 7x6m Raum eine Durchgehehende Decke abhänge (diese soll oben mit 80er Steinwolle belegt werden) und dann die Trennwände erst unter diese Decke setze?
    2. (und 3. bix xte) Frage: Wie Beplanken? Beide Seiten einfach? Steinwolle dazwischen? Eine Seite doppelt? Beide Seiten doppelt ohne Steinwolle? Eine Seite Diamant?

    Was haltet ihr für Sinnvoll?
    Danke
    jay
     
  2. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    soweit ok (nur das Profil ist 75 mm) besser wäre Silentboard, LaSound, Habito, die Harte oder ähnliche
    Schallschutzprofile und gleitender Deckenanschluss sind quasi Pflicht
    Lochplattendecke mit aufgelegter Dämmung oder MF Decke, ebenfalls mit aufgelegter Dämmung
    unter den Estrich, d.h. auf den Rohboden stellen
    75 oder 50 mm Profile
    zu 1. Schallübertragung
    zu 2. beide Seiten doppelt, mit einer von den o.g. Plattentypen
    Platten nicht mischen, erste Lage spachteln und vor allem die Türen müssen dazu passen, eine billig Türe macht alles zu nichte

    Fazit: wenn es gut werden soll, lass einen Fachmann ran!!!
     
  3. #3 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Wie @Alex88 schon schreibt, solltest Du mal mit herkömmlichen Profilbreiten planen.

    Ich würde alle Wände raumhoch bauen und die Abhangdecken dazwischen. Das baut sich ja auch viel einfacher.

    Ob’s wirklich einen gleitenden Deckenanschluss braucht muss ein Statiker sagen, das wäre schalltechnisch jedenfalls eher eine Schwachstelle.

    Übrigens nützt die beste Wand nichts, wenn eine schrottige Tür eingebaut wird.
     
  4. #4 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    erstmal Danke für die schnellen ersten Tipps (weitere Meinungen sind gerne gesehn).

    Laut den Datenblättern scheint mir der minimal höhere Schallschutz nicht den wesentlich höheren Preis zu rechtfertigen.
    Außerdem ist "Bauhaus" der Lieferant der Wahl und die haben die Silentboard nicht im Standardprogramm. Deshalb will ich da nur in besonders begründeten Fällen abweichen.

    Es gibt also auch besondere "Schallschutzprofile" bei den Ständerprofilen? habt ihr da nen Suchbegriff für mich?

    Der Estrich ist (war) schon drin. Lohnt es sich, den nun wieder Rauszuklopfen?

    Es soll ein Fachmann machen. Aber gerade bei den Trockenbauern bin ich sehr skeptisch bei (selbsternannten) Fachmännern.
    Deshalb möchte ich selbst eine Meinung durch viele Tipps bilden.

    Die Profilmaße sind das, was ich als Laie im Kopf hatte. Klar wird da was Standardmäßiges genommen...

    War der Vorschlag eines "Fachmanns" der offensichtlich andrer Meinung war. Deshalb frag ich...

    Es ist Rundum eine Unterlage aus 5-8mm Gummistreifen geplant. Decken und Wandanschluss sollen mit 5-8mm Abstand, welcher mit Schaumstreifen und Acryl verschlossen wird, der Boden schwimmend ausgeführt werden.

    Deshalb kommen in die Diamant Wand weder Steckdosen, noch eine Tür.

    Knauf zeigt übrigens im Datenblatt 50er Profile. Welchen Vorteil hätten hier 75er stattdessen?

    Ich bitte auch noch (vor allem) um Tipps für die "nicht gar so Schallschutz wichtigen" Zwischenwände zwischen den Arbeitsräumen und Flur.

    Danke
    jay
     
  5. #5 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Mit raumhoch ist nicht unbedingt gemeint, dass auch raumhoch beplankt wird, aber das Ständerwerk sollte schon bis zur Rohdecke gehen. Sonst bekommt man nur schwer die notwendige Stabilität in die Wand. Aber nur bei den Wände, wo es nicht darauf ankommt.

    Je breiter das Profil, desto besser der Schallschutz.

    Für höhere Schallschutzanforderungen baut man dann eine Doppelständerwand. Das habe ich gerade zwischen einem Büro und Konferenzraum gemacht.

    Das wäre dann Knauf W115, siehe Seite 14 in folgenden link ganz rechte Spalte.

    Am besten mal das ganze PDF lesen, dann sollte alles geklärt sein.

    https://www.knauf.de/wmv/?id=1112
     
  6. #6 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich denke, die Fragen zur Schallschutzwand sind weitgehend geklärt.
    Was ich noch nicht herauslesen kann, sind die Tipps des notwendigen Aufbaus zwischen den Arbeitsräumen gegeneinander und zum und Flur.

    So hatte ich das auch gedacht. Es war wohl gemeint, dass man als erstes die Deckenprofile im großen Raum abhängt und ausrichtet.
    Danach dann zwischen diesen die Wandprofile bis zur Decke aufstellt, dann die Wände beplankt und dann jeweils pro abgetrenntem Raum die Decke zu macht.
    Die Frage ist, ob es wirklich wesentlich mehr Schallschutz bringt, wenn man die Wandbeplankung bis zur Rohdecke durchzieht.

    Worauf ankommt?

    Ja. deshalb ist als erstes der Bau der Arbeitsräume geplant. Die Schallschutzwand wird dann erstmal mit 75er Ständer auf der einen Seite Doppelt beplankt.
    Dann wird die Schalldämpfung getestet. Dann kommt die Steinwolle dazwischen, nochmal getestet. Dann erst eine Lage auf der zweiten Seite. Und erst wenn das ungenügende Werte ergibt, wird ein zweites (50er) Profil dagegen gesetzt und eine Doppelständerwand daraus gemacht.


    Wie sind nun die konkreten Tipps zum Aufbau der normalen Trennwände?
    Ich möchte keine "mach das volle Programm da hin, dann gehts auf jeden Fall" Lösung (wie bei den Amis, ich überdimensioniere einfach um das 5 fache, dann wird das schon halten und ich brauche nicht zu denken),
    sondern eine die im Vorhinaus vom Fachmann durchdacht und mit seinen Erfahrungswerten gestützt ist.

    Danke
    jay
     
  7. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Man kann schon Mist bauen, aber so einen Bockmist habe ich noch nicht gehört
    Schallschutzwände nur halbhoch zu beplanken:irre:irre:irre
     
  8. #8 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Na auf den Schallschutz...
     
  9. #9 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Stand bei der Schallschutzwand nie zur Debatte.
    Nicht richtig gelesen? Oder nicht alle Erläuterungen? Oder habe ich mich wirklich dermaßen mißverständlich ausgedrückt?
    Zuviel Input?
    Vielleicht hätte ich das ganze doch nicht alles in einen Tread packen sollen.

    Der Basisraum ist 14m lang. In die Mitte kommt die Schallschutzwand.
    Die Fragen hierzu sind m.e. bereits geklärt (was nicht heißt, dass ich davon abweichende Meinungen nicht trotzdem hören will).

    Die Fragen zur Decke und den Zwischenwänden bezieht sich lediglich noch auf den einen Teilbereich von 7m.

    Der Schallschutz zwischen den Arbeitsräumen ist ja das 2. (noch unbeantwortete) Thema.
    Das mit der durchgehenden Decke hat sich ja eh als ein Missverständnis rausgestellt...
     
  10. #10 Fabian Weber, 10.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Wenn Du keinen Schallschutz brauchst musst Du auch nicht bis hoch beplanken, wenn doch dann mach es raumhoch.
     
  11. #11 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte darum bitten, nicht nur aus dem Zusammenhang gerissene Teilfragen zu beantworten, sondern auch alle Erläuterungen zu beachten.
    Eine der Fragen IST ja eben, welchen Schallschutz ich brauche, bzw dessen Ausführung...
     
  12. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Was du genau für einen Schallschutz brauchst wissen eir hier nicht, hol dir jemand der das plant u die Ausführung überwacht, so wird das nichts
     
  13. #13 jayjaybee, 10.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja gerade mein Problem.
    Ich traue den hiesigen Trockenbauern nur so weit ich sie werfen kann.
    Den meisten traue ich zwar die Fachgerechte Ausführung, jedoch nicht die exakte Planung dazu zu.
    3 Leute, 3 Meinungen dazu.
    Gerade deshalb möchte ich ja hier die fundierte Meinung von erfahrenen Handwerkern erfragen.
    "Such dir jemand ausm Telefonbuch" ist da wenig hilfreich. :-)
     
  14. #14 Fabian Weber, 11.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Also nach DIN ist normaler Schallschutz 37db und erhöhter Schallschutz 42db

    Da Dein Estrich durchläuft wird hier der Schallschutz schonmal geschwächt.

    Mit einem 75er Profil mit doppelter Beplankung mit normalen Platten sollte sogar der erhöhte Schallschutz erreicht sein.

    50er Profile sind mir immer irgendwie zu dünn, aber das ist Geschmacksache, ich mag nicht so dünne Wände.

    Den Schallschutz plant Dir übrigens nie der Trockenbauer, das muss man dem schon vorgeben.

    Also zusammenfassend.

    Deine Superschallschutzwand als Doppelständer mit bester Platte doppelt beplankt.

    Die anderen Wände als Einfachständer mit normalen Platten doppelt beplankt.

    Alles raumhoch, der Kostenunterschied ist minimal.
     
    jayjaybee gefällt das.
  15. #15 jayjaybee, 11.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Na, das sind doch mal Aussagen, mit denen ich was anfangen kann. :-)

    Ich werde für die normalen Wände also 75er c Profil nehmen.
    Soll ich da dann auf jeden Fall auch 60er Steinwolle zur Dämpfungserhöhung reinpacken?

    Hälst du für die "Superwand" unbedingt w Profil für nötig? oder genügt auch hier das c Profil?
     
  16. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    Ein Trockenbauer ist ja auch kein Planer...
     
  17. #17 Fabian Weber, 11.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.399
    Zustimmungen:
    1.396
    Die Frage zu den Profilen verstehe ich nicht.

    An Boden und Decke kommen UW-Profile. Darin werden die CW-Profile eingestellt.

    Mit dem jetzigen Wissen kannst Du ja jetzt einen Trockenbauer beauftragen.
     
  18. #18 Donpepe, 13.08.2019
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Gibt bei Knauf einen gutes und ausführliches Dokument zum Thema Schallschutz... leider gerade den link verlegt...

    Habe mich da durchgearbeitet und man bekommt einen guten Eindruck was entscheidend ist. Jedoch erfordert Schallschutz einen saubere Ausführung.

    Ich habe viel mit dem Knauf Trennwandkit gearbeitet (wird von knauf bei erhöhten Schallschutz empfohlen). Hat gut geklappt.

    Gruesse
     
  19. #19 jayjaybee, 17.08.2019
    jayjaybee

    jayjaybee

    Dabei seit:
    10.08.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sorry.
    Es heißtr natürlich MW Profil und nicht nur W Profil.
    Das ist das Spezielle Schallschutzprofil von Knauf.
     
Thema:

Trockenbau Tipps gesucht

Die Seite wird geladen...

Trockenbau Tipps gesucht - Ähnliche Themen

  1. Bodenbelag auf Trockenbau Fußbodenheizung

    Bodenbelag auf Trockenbau Fußbodenheizung: Hallo Zusammen, in meinem Haus kommt im Gesamten EG eine Fußbodenheizung in Trockenbauweiße zum Einsatz. Auf diese werden 25mm Gipsfaserplatten...
  2. Reihenfolge: Putz, Estrich, Trockenbau

    Reihenfolge: Putz, Estrich, Trockenbau: Hallo zusammen, ich lese fleißig hier im Forum mit und sauge euer Wissen auf, doch bei einem Thema finde ich widersprüchliche Aussagen: Die...
  3. Hilfe bei Trockenbau und indirekter Beleuchtung

    Hilfe bei Trockenbau und indirekter Beleuchtung: Hallo liebe Experten, als Neuling ersteinmal ein Hallo in die Runde :-) ich hoffe (bin mir eigentlich sicher) dass ihr mir ein paar gute Tips...
  4. Befestigung Trockenbau-Wand an Abhang-Schallschutzdecke

    Befestigung Trockenbau-Wand an Abhang-Schallschutzdecke: Hallo zusammen, ich plane gerade den Neubau einer Schallschutz-Abhangdecke und darunter stehender Trockenbau-Wände. Die Decke soll mit...
  5. Trockenbau Tipps

    Trockenbau Tipps: Hallo liebe Leser, wir müssen bald mit dem Trockenbau anfangen. Hat vielleicht jemand vorab ein paar Tipps und Tricks für uns. Im Voraus vielen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden