Trockenbauvorsatzschale und Wasser

Diskutiere Trockenbauvorsatzschale und Wasser im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe folgende Frage, zu der ich hoffe hier eine Antwort zu finden: Ich möchte in meinem Keller eines sich derzeit noch im Bau...

  1. emu2009

    emu2009

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich habe folgende Frage, zu der ich hoffe hier eine Antwort zu finden:

    Ich möchte in meinem Keller eines sich derzeit noch im Bau befindlichen Hauses gerne ein kleines Tonstudio einrichten und habe mir zu diesem Zweck bereits von einem Akustikingenieur eine entsprechende Raumgeometrie planen lassen (momentan ist der Keller in etwa ein Quadrat, was so leider nicht bleiben kann).

    Der Plan sieht also eine Trockenbauvorsatzschale vor, die vor die eigentlichen Wände gebaut werden muß um die Geometrie in die gewünschte Form zu bekommen. 2 Der 4 Wände sind Außenwäne (der Keller wurde als weiße Wanne gebaut, überwacht durch die FA Permaton), die anderen 2 Wände sind Ytong Steine.

    So, nun die Frage: zwischen den originalen Wänden und der Vorsatzschale bleibt ein Luftspalt von minimal 3.7 cm (an manchen Stellen auch erheblich mehr, sonst würde sich die Geometrie ja nicht ändern :) ). Was muß beachtet werden, damit sich nicht hinter der Konstruktion im Laufe der Jahre Schimmel oder ähnliches bilden können ? Eine Dampfsperre bei der Konstruktion selbst ist bei den Außenwänden ja eh Pflicht, aber reicht das auch, oder was müßte ggf. noch beachtet werden ?

    Vermutlich werde ich die Arbeiten eh an eine FA vergeben, die hoffentlich weiß was sie tut, aber es wäre trotzdem nicht schlecht, wenn mir jemand die Knackpunkte erläutern könnte, damit ich nicht so ganz dumm da stehe (wird ja leider viel Murks gemacht auf´m Bau und die Probleme würden hier vermutlich erst viele Jahre später offensichtlich und dann wäre es zu spät).

    Der Keller ist übrigens als Warmkeller ausgelegt - Fußbodenheizung und Dämmung von Außen und unten sind vorhanden (das Bauwerk entspricht also dem aktuellen Stand der Technik. Feuchtigkeit von außen sollte weniger ein Problem sein).

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das einfachste dürfte sein, die Vorsatzschalten hinterlüftet auszuführen. Für die Akustik wäre die ja kein Problem.
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Die Vorsatzschale, der Aufbau , Akustisch gesehen .


    Peeder
     
  5. emu2009

    emu2009

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    München
    Es geht mir nur um die Problematik mit dem Wasser und was getan/beachtet werden muß, damit sich kein Schimmel hinter der Konstruktion bilden kann (das wäre fatal). Der Hintergrund des Aufbaus und was akustisch damit bezweckt werden soll ist mir klar.

    Das Stichwort Hinterbelüftung ist ja schon mal ein guter Hinweis - daran hatte ich auch schon gedacht, nur wie muß ich mir das als Laie genau vorstellen ? Einfach ein Loch in zwei Ecken und das war´s dann, oder wie wird das praktisch umgesetzt ? Dann frage ich mich allerdings warum man eine Dampfsperre nach der Dämmung anbringt, wenn man diese dann wieder öffnet.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Warum dann nochmal Dämmung ? Sind die Wände innen verputzt ?

    Hinterlüftung, unten löcher, oben löcher.

    Peeder
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. emu2009

    emu2009

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    München
    Wände sind nicht verputzt. Mit Dämmung meinte ich halt Mineralwolle vor die Beplankung (das hat rein akustische Gründe) - ich will mir ja keine Trommel bauen lassen :) .

    Und ich dachte schon Wunder, was das ist :respekt . Aber trotzdem bleibt für mich dann die Frage: wozu dann überhaupt noch eine Dampfsperre, wenn hinterher wieder Löcher durchgemacht werden ?
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Ankurbeln der Wirtschaft -


    Peeder
     
Thema:

Trockenbauvorsatzschale und Wasser

Die Seite wird geladen...

Trockenbauvorsatzschale und Wasser - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  3. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  4. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  5. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...