Trockenestrich

Diskutiere Trockenestrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Unser Baubiologe hat uns statt einem Estrich einen Aufbau mit Pavatex Platten empfohlen. Für unser geplantes Niedrigenergiehaus wäre das dann...

  1. Karin

    Karin Gast

    Unser Baubiologe hat uns statt einem Estrich einen Aufbau mit Pavatex Platten empfohlen. Für unser geplantes Niedrigenergiehaus wäre das dann folgender Aufbau: Bodenplatte, Abdichtschicht, 3 Platten a`6 cm Pavaboard dann eine Pavatherm-Floor Platte mit 4 cm mit eingelegten Holzleisten und darauf dann der Schiffsboden. Wenn die Kinder größer sind dann kommt darauf später eventuell noch ein Parkettboden (Abstand Türen werden richtig eingeplant). Laut Pavatex bräuchte man bei der Bodenplatte und auch bei einer Ziegeldecke keine Ausgleichsschüttung wie z.B. Perlit.
    k-Wert der ganzen Konstruktion ca. 0,19. Was ist von so einem Aufbau zu halten??? Risiko mit Kondensationsfeuchte? Welche bessere - eventuell günstigere - Alternative ohne PS gibt es dazu noch?? :confused:

    Danke, Karin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    sowohl Mineralwoll, wie auch Glasfaser lassen sich als Dämmung verwenden.

    Wo sind den die Bedenken gegen PS? Bei Ihnen, oder beim Baubilogen?
     
  4. Karin

    Karin Gast

    Für den Baubiologen ist PS sowieso kein geeignetes Material, aber auch wir wollen wenn irgend möglich (finanziell machbar) darauf verzichten.
    Die Idee ohne Estrich auszukommen würde uns auch sehr gut gefallen - haben aber nur von dem System mit den Holzweichfasern gehört. Mineralwolle bzw. Glaswolle sind unseres Wissens auch vor allem unter Estrichplatten im Einsatz - aber auch bei Trockenestrich??
     
  5. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Bin neugierig

    Ich kann Ihnen Ihre Frage nicht beantworten, aber vielleicht Sie mir meine :)
    Wieso haben Sie und der Baubiologe Vorbehalte gegen Nass-Estrich - Wegen der Feuchtigkeit beim Einbringen? Oder was ist der Grund?
    +
    Grüße
    OK
     
  6. Karin

    Karin Gast

    Keine wirklichen Vorbehalte, er hat nur über Einsatzbereiche diskutiert: als Wärmespeicher bei großen Fensterflächen sehr gut, aber sonst von ihm stark empfohlen: bei den Aufenthaltsräumen wäre ein etwas weicherer Aufbau des Fußbodens viel angenehmer.
    Abgesehen von diesem Grund wär uns das Bauen ohne Estrich angenehmer. Details am Rande: Niedrigenergiehaus mit Wandheizung geplant (Fußbodenheizung nur im Bad geplant). Üblicherweise macht man einen Estrich - wir hinterfragen nur...
     
Thema:

Trockenestrich

Die Seite wird geladen...

Trockenestrich - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich)

    Fußbodenaufbau Bad in Altbau (XPS Bauplatten oder zementgebundener Trockenestrich): Hallo, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir (auf die Sprünge) helfen. In unserem alten Haus (1847) müssen wir das Bad im 1. Stock...
  3. Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau

    Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich stocke mein bestehendes Haus auf. Wir haben die letzten Tage das Haus abgetragen und betonieren jetzt einen Ringanker...
  4. Fussbodendämmung

    Fussbodendämmung: Hallo zusammen, wir bräuchten bitte Hilfe zu dem folgendem Sachverhalt: Wir haben ein Haus aus den 1960er Jahren erworben. Im EG haben wir...
  5. Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich

    Leichtestrich mit maximal 60kg/m^2, kein Trockenestrich: Hallo zusammen, in einem älteren Haus aus ca. 1950 sind keine starken Betondecken drin, so dass wir für den neuen Fußbodenaufbau eine Grenze...