Trotz 24h Kipplüftung kein Schimmel und keine Feuchtigkeit - wieso?

Diskutiere Trotz 24h Kipplüftung kein Schimmel und keine Feuchtigkeit - wieso? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Ich möchte dieses Thema mal von meinem anderen Thread entkoppeln, da es sich hier doch um eine für mich sehr wichtige Frage handelt. Soweit ich...

  1. #1 Gast34097, 15. Juli 2014
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Ich möchte dieses Thema mal von meinem anderen Thread entkoppeln, da es sich hier doch um eine für mich sehr wichtige Frage handelt.

    Soweit ich das verstanden habe, kann durch Kipplüftung Schimmel entstehen. Die Kipplüftung kühlt das Fenster stark ab im Gegensatz zur Stoßlüftung. Am kalten Fenster kondensiert das Wasser und es kann sich Schimmel bilden. Soweit zu der Theorie.

    Praxis bei uns im sanierten Altbau (Gründerzeit): Wir haben unser Schlafzimmerfenster fast immer auf Kippstellung. Auch bei extremen Minus-Temperaturen. Es kann sein, dass dann zusätzlich noch die Heizung läuft, falls das relevant ist. Es ist natürlich energetisch nicht sinnvoll, aber wir haben keine Probleme mit unserer Heizkostenabrechnung zumal es ja nur wenige Tage im Jahr sind. Nur bei starkem Gewitter (wenn es wirklich über uns ist, nicht wenn man es weit entfernt hört) oder bei Starkregen mit Wind (seitlicher Regeneinfall) schließen wir das Fenster. Bei normalem Regen bleibt es offen, auch nachts (finde ich gerade angenehm ^^).

    Da wir also nicht nur manchmal, sondern gerade im Winter auch praktisch immer Kippstellung haben, haben wir bisher nicht einmal Spuren von Feuchtigkeit am Fenster gehabt. Von Schimmel brauchen wir gar nicht reden. Warum ist das so? Nach der gängigen Theorie müsste mir das Fenster doch schon längst weggefault und durchgeweicht sein. Ist es aber nicht, schon seit Jahren dieser Art von Nutzung nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Was bedeutet denn "zumal es nur wenige Tage im Jahr sind"? Das heizen ? Also bei uns ist der Winter länger als mal nur ein paar Tage.

    In der Regel sollte doch die Heizung mind. Dezember bis Februar laufen, vermutlich länger. In dieser zeit wird es doch eher im Bereich unter 10 grad AT sein, oder nicht ? Und da denke ich muss in einem sanierten Altbau (gerade bei immer kippstellung der Fenster ) geheizt werden um den Raum auf 20 grad oder so zu halten. Ansonsten wenn ihr trotz geöffneten Fenster nicht heizen musst, müsst ihr ja ein superhaus haben.

    Oder andere Theorie : die anderen Parteien heizen für euch mit, da bei euch immer kühler und dadurch deren Wände / decken auch kalter sind als normale Innenwände.

    Also wäre es vielleicht sinnvoll wenn du uns mal m² / Raumtemperaturen und eure Heizkosten mitteilen würdest für euer immer Fenster auf kippstellung. Dann können Leute evtl, einschätzen ob dies normal oder zuviel an Heizkosten ist .
     
  4. #3 Sanierung2012, 15. Juli 2014
    Sanierung2012

    Sanierung2012

    Dabei seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. i. Groß- u. Außenhandel
    Ort:
    Mittelhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Ohne Kontrolle wird es Murx!
    Nicht das Fenster ist der Punkt, die Laibung kühlt aus und hier kann (nicht muss) es zu Bauschäden kommen!
     
  5. #4 polizei110, 15. Juli 2014
    polizei110

    polizei110

    Dabei seit:
    8. März 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SB
    Ort:
    Leipzig
    Habe dein anderen Thead gelesen. Wenn du aus der nähe von Leipzig kommst, fahr mal zu Musterhaus Ausstellung (Unger Park) , Ausfahrt Leipzig-West. Lauf durch die Häuser, es gibts nur ein Haus mit KWL , beim rein kommen verstehst du was alle meinen. Nach dem Besuch habe ich entschieden kein Haus ohne KWL zu bauen.
     
  6. #5 Gast34097, 15. Juli 2014
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Also, das Fenster welches dauerhaft auf Kipp ist, ist an einer Außenwand ohne direkten Kontakt in der Nähe zu Nachbarn. Oben und Unten kann natürlich mitgeheizt werden. Wir heizen auch, sicherlich auch nicht zu wenig. Wenn es "normaler" Winter ist, dann soweit ich mich erinnere eben alles auf halbwegs normaler Einstellung. Nur bei Minus 20 Grad läuft die Heizung im Schlafzimmer recht stark und gleichzeitig ist das Fenster auf Kipp. Energetisch nicht sinnvoll usw. - ich weiß!

    Worum es mir hier geht ist wirklich, warum bekomme ich keinen Schimmel und keine Feuchtigkeit an diesem Kippfenster? Es müsste der Theorie nach ja extrem ausgekühlt sein, daher sollte sich Feuchtigkeit sammeln. Das passiert aber nicht. Deswegen habe ich einen neuen Thread aufgemacht. KWL ist mir hier völlig egal. Ich möchte mein Wissen zur Bildung von Schimmel erweitern. Ich möchte wissen, was ich nicht bedacht habe und warum hier kein Schimmel entsteht.

    Ob wir oder Nachbarn bisschen oder auch extrem heizen, ist dafür ja im Grunde auch irrelevant, oder? Die Laibung wird doch trotzdem auskühlen, wenn es permanent auch im tiefsten Winter auf Kipp steht. Es geht mir hier eben nicht um die Heizkosten, sondern darum, warum KEIN Schimmel und KEINE Feuchtigkeit entsteht!? Das verstehe ich nicht...
     
  7. feelfree

    feelfree Gast

    Schimmel KANN da entstehen, wo Feuchtigkeit ist.
    Feuchtigkeit an der Wand entsteht, wenn warme, feuchte Luft an einem kalten Bauteil kondensiert.

    Welche der Bedingungen
    - warme Luft
    - feuchte Luft
    - kaltes Bauteil

    bei euch zutrifft oder nicht kann hier niemand sagen.

    Wenn ihr bisher keinen Schimmel hattet, habt ihr einfach Glück.
     
  8. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Eventuell ist die Luftfeuchtigkeit durch das permanente Lüften so weit abgesenkt, dass keine Taupunktunterschreitung mehr erfolgt.

    Im Prinzip haben unsere Vorfahren damals ihre Häuser genau so schimmelfrei gehalten. Nur leider sind die Energiekosten seit dem extrem gestiegen.
     
  9. #8 Gast34097, 15. Juli 2014
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Also ist auch Kipplüftung prinzipiell geeignet, Schimmel zu vermeiden? Schlecht wäre es, nur für einige Stunden das Fenster anzukippen - bei permanenter Kipplüftung ist die Luftfeuchte aber so gering, dass es auch an kühleren Stellen nicht zu Schimmel kommen kann?
     
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei der permanenten Kipplüftung haben Teile der Fensterlaibung praktisch Außentemperatur. Dort besteht immer Schimmelrisiko, weil dort schnell der Taupunkt unterschritten werden kann. Theoretisch wäre es sogar denkbar, dass es bei einem schnellen Anstieg der Außentemperatur dort zur Kondensation kommt.
     
  11. #10 Gast34097, 15. Juli 2014
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Aber warum gibt es bei uns keinen Schimmel und keine Feuchtigkeit? Wir haben es immerhin schon 4 Winter so gehandhabt.
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sag mal, willst du es einfach nicht begreifen? Es ist schlicht und ergreifend GLÜCK! Mehr nicht!

    Und nein, Kipplüftung ist NICHT geeignet, Schimmel zu vermeiden. Es ist schlicht und ergreifend einfach nur eine dumme Angewohnheit die nix mit intelligentem Lüften zu tun hat.

    Besonders solche Marotten sind dazu geeignet, das Aussen auch noch die Fassade versaut wird.

    Kipplüftung ist einfach nur eine Marotte und wenn ich dann noch lese das die Heizung weiter auf durchheizt pack ich mir echt an den Kopp...

    Ich kenne übrigends nur nur 1 Haus, das durch so eine Lüftungsmethode verschimmelt ist an den Fensterleibungen...
     
  13. #12 Gast34097, 15. Juli 2014
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Also, eine Kipplüftung kann sehr wohl Schimmel IM Haus vermeiden. Das Luftvolumen, welches ausgetauscht wird, ist wesentlich, wesentlich, weeesentlich höher als beim täglich mehrmaligen Stoßlüften.

    Dass es energetisch sinnvollere Methoden gibt, streite ich auch gar nicht ab. Aber die 50-100 EUR mehr an Heizkosten pro Jahr sind es uns dann eben wert, dass wir ganzjährig frische Luft haben.

    Die einzige Schwachstelle ist dann die Fensterlaibung. Hier würde es mich eben weiter und detaillierter interessieren, wann und warum hier Schimmel entsteht und wann nicht. Die Kipplüftung allein ist anscheinend nicht ausreichend, um Schimmel zu verursachen. Glück? Naja...
     
  14. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Oder am Rolladenkasten ?
    Die schwarzen Felder an der Fassade :yikes

    Nutzungsverhalten ?
    Bauphysik?
    Beides macht aaahh!
     
  15. #14 zille1976, 16. Juli 2014
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Nanana....du kannst dich doch nicht einfach über die allgemein vorherrschende Meinung hinwegsetzen.

    Du musst dein Haus erst komplett in Dämmung und Kunststoffolie einpacken. Wenn du dann frische Luft willst, kannst du dir ja für viel Geld ein Lüftungskonzept erstellen und eine Lüftungsanlage einbauen lassen.

    Einfach das Fenster aufmachen? Wo kommen wir denn da hin? Vermutlich denkst du noch selbstständig, ohne dass dir das jemand erlaubt hat?
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    aha. bauphysik neu definiert :p
     
  17. #16 DerBjoern, 16. Juli 2014
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Also wenn man überall die Fenster auf Kipp hat, dann ist es im winter entweder schweinekalt im Haus oder die Mehrkosten sind deutlich über 50-100€ im Jahr.
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    es lügt sich da einer fein selber in die Tasche... Oder er hat einfach schlicht und ergreifend Glück bis jetzt gehabt...
     
  19. #18 Zellstoff, 16. Juli 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Gaaanz grob. Kipplüftung konsequent, dass das ganze Haus damit gelüftet wird, heißt mind. einen dauerhaften Luftwechsel von 1/h. Im normalen EFH heißt das ca. 15000 kWh mehr als mit KWL und WRG.
    Und das sind rund 750€, mehr!
    Aber vermutlich steht nur 1 Fenster auf Kipp im SZ, von daher...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Bitte mal vorrechnen!
     
  22. #20 Zellstoff, 16. Juli 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Kannst dir selber im U-wert wärmebedarfsrechner ausrechnen lassen...
     
Thema:

Trotz 24h Kipplüftung kein Schimmel und keine Feuchtigkeit - wieso?

Die Seite wird geladen...

Trotz 24h Kipplüftung kein Schimmel und keine Feuchtigkeit - wieso? - Ähnliche Themen

  1. Holzfenster Feuchtigkeit

    Holzfenster Feuchtigkeit: Grüße Da ich gerade den Innenputz bekommen hier meine Frage. Habe unten im Essbereich Holz/Alu Fenster der Firma Rekord. Da beim Innenputz viel...
  2. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  3. Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???

    Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???: Grüße Ich bin neu hier und hoffe mir Antwortet jemand schnell der sich ein bisschen besser auskennt wie ich Hab jetzt einen Neubau Fenster...
  4. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  5. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...