Tür falsch gesetzt

Diskutiere Tür falsch gesetzt im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, in unserem Schlafzimmer sollte lt. Bauplan die Zimmertür 85 cm von der Wand entfernt gesetzt werden. Hinter dieser Tür soll...

  1. #1 Baufix1977, 7. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Dezember 2011
    Baufix1977

    Baufix1977

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerverwalter
    Ort:
    Schwaben
    Hallo zusammen,

    in unserem Schlafzimmer sollte lt. Bauplan die Zimmertür 85 cm von der Wand entfernt gesetzt werden. Hinter dieser Tür soll übrigens ein Kleiderschrank gestellt werden. Nun wurde der Kleiderschrank gestern geliefert (65 cm Tiefe) und siehe da, wir mussten feststellen, dass der Schrank nicht zwischen Wand und Tür passt, sprich sich nun die Zimmertür nicht ganz öffnen lässt.
    Beim Nachmessen haben wir festgestellt, dass der Abstand zwischen Wand und Tür nicht wie im Plan 85 cm beträgt, sondern nur 50 cm.

    Nun stellt sich erst Mal die Frage, ob wir das so lassen oder die Tür versetzen lassen sollen, wobei ja alle Innenarbeiten schon abgeschlossen sind.

    Weiter ist die Frage, wer für die Kosten aufkommt, wenn wir die Tür versetzen lassen. Dazu muss ich sagen, dass wir lediglich Malerarbeiten und Bodenbelagsarbeiten (Fliesen, Laminat) selbst ausgeführt haben.

    Da ja das Haus bezugsfertig ist und wir die nächsten Wochen einziehen wollen, stellt sich außerdem die Frage, ob man eine Entschädigung verlangen kann, dass wir im Fall einer Türversetzung auf einer Baustelle leben müssen.

    Weiß jemand, in welcher Höhe wir eine Entschädigung verlangen könnten, wenn wir die Tür nicht versetzen lassen?

    Anmerkung: Unser Generalunternehmer weist alles von sich. Er sieht das Gewerk als abgenommen an, da wir unsere Eigenleistungen bereits ausgeführt haben. Ist dies überhaupt so richtig bzw. kann er die Kosten für unsere Eigenleistungen uns anlasten oder muss er die Gesamtkosten tragen? Unterschrieben haben wir noch gar nichts, dh. Endabnahme steht noch aus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Plan mit vollständiger Adresse von euch und GU - VORSICHT!!!



    Entschädigung verstehe ich nicht... Ihr habt einen Kleiderschrank, der an diese Stelle gestellt werden soll. Stellt ihr diesen dann zum Sperrmüll und kauft ein schmaleres Exemplar?

    Verständnisfrage: Maße sind am Bau zu überprüfen - steht im Arbeitsplan. Gilt das für die Mitarbeiter des GU oder/und auch für die Bauherren? Falls zweiteres, hättet ihr schon früher nachmessen müssen.
     
  4. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Ich wuerde zunaechst mal die persoenlichen Daten aus deinem Grundriss entfernen!!!

    Versetzen der Tuer um mindestens 20 cm wird wohl nicht so einfach sein, immerhin ist ja der Estrich usw. alles fertig.

    Wenn ich mich nicht vermessen habe, sollte ein 3 m Schrank doch knapp passen, ohne dass die Tuer im Weg ist, oder?
    Dann wuerde ich das wahrscheinlich so lassen, oder braucht ihr eine groesseren Schrank?

    Dass der GU nachbessern muss, steht wohl ausser Frage.
    Ob ihr jetzt durch Eigenleistung was abgenommen habt, kann ich nicht sagen.
    Warum habt ihr denn im Rohbau nicht mal nachgemessen???
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 7. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich hab das pdf gelöscht, da sowohl Eure wie auch die Daten des BU lesbar waren.
    Sowas geht hier nicht.

    Für alle:
    Auf dem Plan ist eindeutig das Maß "85" in der Maßkette der Türvermassung eingertragen und lesbar.
    Allerdings sitzt über der Tür unmittelbar auf der Schloßseite auch die Mittelpfette. Die Türwand ist ne 11,5er. Da die Tür nun von der Mittelpfette weg in Richtung Mittelwand geschoben wurde, wäre ich nicht verwundert, wenn das mit dem Auflager der Pfette in der Wand zu tun hätte!

    @ TE

    Entschädigung enthält das Wort Schaden!!! Welcher Schaden entsteht, wenn nun geändert werden muss???
    Und welchen Schaden kann Geld gut machen, wenn der Schrank doch nunmal nicht passt??

    Wenn es ein schweres Problem ist, dann hilft kein Geld, dann hilft nur ändern.
    Und wer selbst fehlerfrei ist, darf sich über die der anderen so sehr aufregen, dass er meint, ihm stünde dafür Geld zu.
    Wer nicht fehlerfrei ist, sollte anderen auch die Gelegenheit geben, die Fehler zu beheben, ohne noch ZUSÄTZLICH Kapital daraus schlagen zu wollen!!!

    Wenn ich Recht habe mit meiner Vermutung "Ursache Statik", dann wird das ein interessantes Spielchen. Zumal dann, wenn noch so nette Passi im Vertrag stehen wie
    Änderungen auf Grund statischer oder techn Erfordernisse sind vorbehalten.
     
  6. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Frage eines Baulaien:
    Duerfen auf nicht-tragenden Waenden ueberhaupt irgendwelche Lasten aufliegen?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 7. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie kommst Du auf das schmale Brett der nicht tragenden Wand???
     
  8. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Wir haben einen aehnlich Grundriss, und bei uns sind alle Waende im OG nicht-tragend (bei ebenfalls 11,5 cm Dicke).
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 7. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:
    Ich fahre einen grünen Golf, wie kann da der vom Nachbarn rot sein.
     
  10. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Ok, dachte 11,5 cm Innenwaende seien immer nicht-tragend.
    Fehler meinerseits...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das mit der erfolgten Abnahme ist ME ohne Belang.
    Denn damit wird nur die Beweislast umgekehrt.
    Aber es sollte ein Leichtes sein, die Abweichung des Bau-Ist vom Bau-Soll nachzuweisen.

    Es ist damit ME ein Mangel. Dafür ist es völlig egal, warum Du die Tür an einer bestimmten Stelle haben wolltest und ob Du Kleiderschränke oder Obstkisten dort aufstellen wirst.
    Insoferen sehe ich sehr wohl einen Anspruch auf nachträgliche Herstellung des vertragsgemäßen Zustands!

    Die Frage, ob Schadenersatz begründet sein könnte, ist zwar interessant, hat damit aber erstmal nichts zu tun.

    Lustig wirds, wenn die tatsächlich z.B. einen Balken oder ne Stahlstütze dorthin gestellt haben, wo eigentlich die Tür hinsollte...
     
  12. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    das glaube ich auch, und dann wirds lustig.
    bemi
     
  13. Baufix1977

    Baufix1977

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerverwalter
    Ort:
    Schwaben
    Falls da je ne Stütze für die Mittelpfette stehen würde und diese dann der Türe im Weg wäre, was ich noch prüfen muss. Ich meine aber, die haben irgendwo ne Stütze in Form eines Doppel-T-Trägers eingebaut

    Wäre es dann möglich rechts und links der Tür eine Stütze zu stellen und diese dann oben unter der Mittelpfette mit nem Träger zu verbinden, um die Mittelpfette so abzustützen?

    Oder eventuell noch andere Möglichkeit, wie weit könnte ich mit der Türe an die Stütze heranfahren?
     
  14. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Darüber würde ich mir keine Gedanken machen:

    Wer den Mangel beseitigt, muß eine praktikable Lösung dafür erarbeiten.
    Oder wolltest du etwa selbst loslegen??? :yikes
     
  15. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Änderungen aufgrund Statik sind völlig okay.... solange man sie kommuniziert. Denn dann kann man sich über eventuelle Probleme auslassen und Lösungen finden mit denen alle leben können. Wenn der GU ohne was zu sagen drauflos baut, hat er eben die A-Karte gezogen und muß den gewünschten Zustand herstellen.

    Schadensersatz würde ich nicht fordern, aber dass der GU natürlich alle zusätzlich anfallende Kosten übernimmt (Estrich/Bodenbelag/Malerarbeiten) sollte klar sein.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Baufix1977

    Baufix1977

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerverwalter
    Ort:
    Schwaben
    Das ist ja die gute große Frage, kann der GU für die nachfolgende Arbeiten mit haftbar gemacht werden, oder kommt er da unbeschadet raus?
     
  18. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Wer den FEhler macht zahlt nachfolgende "Schäden". Unserem Sani wurde auch das falsche Unterteil für die UP Garnitur verkauft, was sich erst am Ende rausstellte. Der Händler durfte auch den Fliesenleger bezahlen, denn beim Ausbau des Unterputz Teils gingen natürlich 2 Fliesen zu Bruch.
     
Thema: Tür falsch gesetzt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mangel tür verkehrt eingebaut

Die Seite wird geladen...

Tür falsch gesetzt - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Kg-Rohr einschieben um gesetzte Tonmuffe zu überbrücken!?

    Kg-Rohr einschieben um gesetzte Tonmuffe zu überbrücken!?: Guten Morgen an Alle Finde im Netz keine Antwort. Ich bin gerade dabei meine Klärgrube kurzzuschliessen. D.h.am öffentlichen Kanal ist sie schon....
  4. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  5. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...