Türdurchbruch

Diskutiere Türdurchbruch im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen Ich möchte eine Tür versetzen. Anebi füge ich erstmal ein Bild bei. Die Tür rechts soll nach links verschoben werden,...

  1. eroxx

    eroxx

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstst.
    Ort:
    Krefeld
    Hallo zusammen

    Ich möchte eine Tür versetzen.
    Anebi füge ich erstmal ein Bild bei.
    Die Tür rechts soll nach links verschoben werden, dazwischen ist aber ein stillgelegter Kamin.
    Muß ich erst den Sturz einbauen, könnte es eine tragende Wand sein ?
    Bild
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 11. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Zuerst ...

    ... müsste man mal wissen, wie dick die Wand ist (entweder gibt´s nen Plan oder man macht an unauffälliger Stelle ein Loch in die Wand, so dass ein Zollstock durchpasst).

    Freundliche Grüße . Volker Kugel
     
  4. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Morgen,

    nach der Laibungstiefe der Türzarge ist es zumindest eine "dünne" Wand, also 11,5er MW - was aber nicht heißt, dass die nicht tragend ist - da, wo ich früher "drin gewohnt habe", bestand der Grundriss aus einem Rechteck aus 24er und einem Wändekreuz mittig aus 11,5er.

    Wieviel hast Du denn zwischen Wand und Kamin?

    Bedenke, dass Du links (gegen "Aussenwand") wie rechts (gegen Kamin) einen Anschlag lassen mußt - als Eingang ins Bad kann eine 76er Tür ausreichend sein, dann sollte die Breite also gut einen Meter haben (schon wegen der Verzahnung mit dem Kamin bzw. der Wand).

    Außerdem hängt es noch von der Art des Mauerwerks (was für ein Stein) ab, sonst kann Dir der schönste Anschlag einfach "wegbröseln".

    Anzuraten ist, das mal von einem Fachmann mit statischen Kenntnissen begucken zu lassen, ein Loch dann schneiden und einen Sturz setzen, ist nicht so die hochkomplizierte Arbeit - sollte aber, je nach eigenen Fähigkeiten, vielleicht doch vom Fachmann ausgeführt werden.

    Grüße!

    Nochtrog: Volker, des kannste an der Türzarge messen. :D
     
  5. eroxx

    eroxx

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstst.
    Ort:
    Krefeld
    Hallo

    Die Wand ist etwas mehr als 1m breit, und ca. 20cm dick
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 11. Februar 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Richtig ...

    ... rote Schwester, aber wenn dazwischen ein Kamin ist, kanns doch sein, dass danach die Wandstärke wechselt :confused: . Ich frag´halt immer erst mal genau.

    Und wenn errox sagt, die Wand ist 20cm stark, dann ist´s wohl eine 17,5er beidseitig verputzt und vermutlich tragend. Oder was ganz anderes :eek: ?

    @ errox
    Also: erst mal Loch rein und gucken und dann Fachmann fragen. Und überlegen, wie´s mit der ganzen Elektrik in diesem Wandbereich funktionieren könnte. Müssen ja Leitungen abgeschnitten/verlegt werden!

    Freundliche Grüße . Volker
     
Thema:

Türdurchbruch

Die Seite wird geladen...

Türdurchbruch - Ähnliche Themen

  1. Türdurchbruch geringfügig verbreitern

    Türdurchbruch geringfügig verbreitern: Hallo, Ich muss für den Einbau neuer Innenraumtüren (Standtüren) die Öffnung um 3-4cm vergrößern. Es handelt sich teilweise um 24er und um 12er...
  2. Wand Teilabtragung und Türdurchbruch

    Wand Teilabtragung und Türdurchbruch: Hallo, ich stecke mitten in einem Sanierungsprojekt einer Altbauwohnung (BJ. ca. 1965) und bis jetzt verlief auch alles nach Plan. Bei einem...
  3. Türdurchbruch in Gewölbekeller

    Türdurchbruch in Gewölbekeller: Hallo liebe Baugemeinde , :28: meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft und benötigen nun einen rat von euch. Ich bitte euch meinen Text...
  4. Türdurchbruch, Stahlträger

    Türdurchbruch, Stahlträger: Hallo Experten, ich möchte nachträglich einen Türdurchbruch (86,5 Tür) erstellen. Das Problem ist allerdings, dass mittig in der neuen Tür ein...
  5. Bodenbelag nach Türdurchbruch ?

    Bodenbelag nach Türdurchbruch ?: Hallo ich habe in unserem Haus BJ 2001 zur Abteilung eines Zimmers einen Türdurchbruch durch eine 10 cm starke Gipsdielenwand gemacht. Das hat...