Tuerlaibung zu hoch - was nun ?

Diskutiere Tuerlaibung zu hoch - was nun ? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, in unserem Neubau sind dummerweise die Türlaibungen ca. 10 cm zu hoch geworden - bzw. der Estrich zu niedrig. Ich habe nun die Zargen...

  1. #1 karnevallimes, 04.01.2012
    karnevallimes

    karnevallimes

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Limeshain
    Hallo,

    in unserem Neubau sind dummerweise die Türlaibungen ca. 10 cm zu hoch geworden - bzw. der Estrich zu niedrig.

    Ich habe nun die Zargen gesetzt und oben drüber die besagten 10 cm Luft die nicht von der Zarge abgedeckt wird.

    Meine Idee war nun die dieses "Loch" mit Styopor zu stopfen und anschliessend mit Bauschaum zu füllen - diesen möchte ich dann anschliessend spachteln um mit den Rigipsplatten an der Wand bündig zu werden...

    Meine Fragen sind nun:

    1. Kann ich den Bauschaum überspachteln oder reisst das irgendwann ?
    2. Hat jemand eine bessere Idee :) ?

    Vielen Dank im vorhinein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.606
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    10 CM? Weder mit schaum noch mit styropor möglich.
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.606
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    2.Türsturz einbauen.
     
  5. #4 RMartin, 04.01.2012
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Moment mal...
    Wo steckt da der Fehler?
    Ist das Öffnungsmaß zu groß, also zu hoch oder der Estrich bzw. der ganze Boden zu niedrig?
     
  6. #5 Gast943916, 04.01.2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    10 cm ??? Könnte es sein, dass andere Türhöhen geplant waren, als dann eingebaut wurden?
     
  7. #6 Thomas B, 04.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sieht nach "geplanten" 2,12 m - Türen aus und der BH hat irgendwo preisgünstigere 2,00-m-Türen erworben und eingebaut...und nun...ach herrje....ein Malheur!

    Was tun? 10 cm sind schon mal ein Wort. Und da würde mir Styropor nicht schmecken....

    Thomas
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Oder im Bodenaufbau wurden ein paar cm Dämmung vergessen?

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 fmw6502, 04.01.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wenn es einen Meterriß gäbe, ließe sich das Rätsel vielleicht lösen
    alternativ: was sagt der Werksplan?

    Gruß
    Frank Martin
     
  10. #9 Thomas B, 04.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...aber 10 cm vergessene WD wären dann wohl der weitaus bedeutendere Schaden. Entweder vorher maximal überdimensioniert odder nun max. ausgedünnt...könnte kühle Füße bedeuten....
     
  11. #10 Thomas B, 04.01.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Häää....wovon sprichst Du da?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eben. Deswegen wäre es schon wichtig den Grund für die 10cm zu erfahren.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Baukram, 04.01.2012
    Baukram

    Baukram Gast

    der Rohbauer gib darüber sicher Auskunft, denn der hatte den (hoffentlich) richtigen Ausführungdplan
     
  14. #13 fmw6502, 04.01.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ohne "s" müßte es Dir bekannt vorkommen, anderen mag es ein Rätsel bleiben ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  15. #14 karnevallimes, 05.01.2012
    karnevallimes

    karnevallimes

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Limeshain
    ICH war der Rohbauer...und ICH bin der Innenausbauer....

    Ich weiss nicht wie es passiert ist...irgendjemand hat mir wohl ein falsches Maß für die Rohbautüre genannt...

    Der Estrich ist jedenfalls OK...auch die Bodendämmung ist mehr als ausreichend...

    Meine Frage ist nur wie ich das am besten dicht bekomme...ein Türsturz existiert ja ebenfalls...also geht es nur darum das "Loch" zu stopfen...und dafür geeignete Materialien zu finden...

    deswegen dachte ich an Styrpor und Bauschaum...und das anschliessend verspachtelt und Tapete drüber...
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, wenn DU den Rest genau so gemacht hast, dann Prost Mahlzeit.

    Bemühe mal die Suchfunktion, wenn ich mich richtig erinnere, gab´s ein ähnliches Thema vor ein paar Wochen.

    Gruß
    Ralf
     
  17. #16 Benni184, 05.01.2012
    Benni184

    Benni184

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    St.G. / RLP
    Ein Klassiker, wie die Treppe mit falschen Rohbaumaßen
    ...aber.....ich hatte aber das gleiche Problem:

    Ich habe Porenbetonsteine PPW 6 oder PPW 4("Ytong") passgenau gesägt, von unten mit Flexkleber in den Sturz geklebt und gleichzeitig mit ausreichend langen Rahmendübeln im Sturz festgedübelt. Pro Tür reichen da zwei längliche Steine.

    Hält, ist massiv, und einfach selbst auszuführen. Ggf. kann man
    den Verputzer noch anweisen, die Fläche zur Sicherheit beim
    Innenputz mit Armierungsnetz zu versehen, als Schutz vor Rissen im Putz

    Die Lösung, z.B. XPS von unten in den Sturz zu kleben, sehe ich problematisch, weil sich hier trotz Armierung im Putz Risse bilden können.
     
  18. #17 karnevallimes, 05.01.2012
    karnevallimes

    karnevallimes

    Dabei seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Limeshain
    Danke,

    genau das wollte ich hören :)

    Es war aber tatsächlich der einzige Fehler...und im oberen Stockwerk stimmt alles :)
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    toller Tip Benni (!)

    - verputzt iss schon siehe TE (!)
    - Estrich ist drin siehe TE (!)
    - Türzargen sind drin siehe TE (!)

    für mich ist daher Dein Tip Murks³
     
  21. #19 RMartin, 05.01.2012
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Karneval:

    Darauf kamen ja dann Fragen u.a. von meiner Person wo der Fehler liegt, bzw. die 10cm 'herkommen'.

    Und dann schreibst du:

    Nun ja, das verwundert alles.
     
Thema:

Tuerlaibung zu hoch - was nun ?

Die Seite wird geladen...

Tuerlaibung zu hoch - was nun ? - Ähnliche Themen

  1. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch

    Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch: Hallo, ich habe kürzlich das Grundstück neben meinem Bauplatz gekauft. Auf diesem befindet sich eine Zisterne mit 40m³ Volumen und...
  4. Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand

    Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand: Hallo, mein Installateur hat die Wandscheibe vermutlich zu hoch befestigt. Jetzt steht das Gewinde der Wandscheibe aus den Fliesen heraus. Die...
  5. Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch

    Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch: Hallo, wenige Wochen nach den Verlegearbeiten kommt unser 2cm massiver Eichen-Dielenboden hoch. Beim Unternehmer hatten wir schon die viel zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden