Türstürze aus Styropor?

Diskutiere Türstürze aus Styropor? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir haben Innenwände aus Kalksandstein. Unsere Innentür-Stürze wurden 10cm zu hoch gemauert. Um die geplante Höhe zu...

  1. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    wir haben Innenwände aus Kalksandstein. Unsere Innentür-Stürze wurden 10cm zu hoch gemauert. Um die geplante Höhe zu erreichen, wurde Styropor unter den gemauerten Stürzen angebracht und verputzt. Meines Wissens hat Styropor keinerlei positiven Einfluss auf den Schallschutz. Mir fehlt jedoch die Einschätzung, ob die 87,5x12,5x17,5cm Styropor oberhalb der Türen (keine Schallschutz-Türen, Lüftungsverbund) einen merkbaren Einfluss auf den inneren Schallschutz haben.

    Kann man das so ausführen oder ist es Mega-Murks?

    Danke und Gruß,
    Jim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    eine normale Innentür hat keinen Schallschutz...insofern kann es nicht schlechter werden....
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ob das Murks ist? Ich würde das zumindest bei mir nicht haben wollen.
    Die Schnittstelle zwischen Mauerwerk und Styropor ist und bleibt da eine Schwachstelle die abreißen kann. Unabhängig vom Schallschutz. Wurde denn beim verputzen wenigestens ein Netz mit eingebettet?

    Welche geplanten Türhöhen habt ihr denn ?
    Die 'normalen' Türen haben eine Rohbauöffnungshöhe von 200,0-202,0cm über Fertigboden
    Die höhere Türen brauchen eine Rohbauöffnung von 212,5-214,5 über FF.
    Vielleicht ist der Rohbauer von der höheren Variante ausgegangen. Dann würde ich das so nicht abnehmen wollen, und die sollen lieber die höheren türen auf Ihre Mehrkosten einbauen.
     
  5. #4 Gast036816, 21. Januar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    stell mal ein foto dieser sonderkonstruktion ein!

    wer hat das geplant?
     
  6. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    geplant ? na keiner. Geplant war höchstens sicherlich die Türstürze korrekt zu mauern ;-)
     
  7. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    ich denke es waren höhere Türen geplant (+12,5cm) Ich würde lieber höhere Türen haben. (manche bieten 2135 ohne Aufpreis)
     
  8. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Der Fehler ist an der Schnittstelle zwischen Planer und Ausführer passiert. Die Rohbauöffnung war zunächst mit 212,5cm für erhöhte Türen geplant, wurde von uns aber auf Normalhöhe geändert. Diese (an sich rechtzeitige) Änderung im Plan hat das Rohbauunternehmen entweder zu spät mitgeteilt bekommen oder aber es hat nach alten Plänen gearbeitet, obwohl die neuen schon vorlagen. Wird nie jemand erfahren... Da die Türen jedoch in Eigenleistung montiert bzw. selbst vergeben werden, wollten wir die vereinbarte Normal-Höhe, da uns an der Erhöhung nichts liegt und wir dafür auch keine Mehrkosten und längere Lieferzeiten, etc. in Kauf nehmen wollen. Deshalb haben wir auf der Änderung bestanden. Doch offensichtlich war der Rohbauer nicht mehr verfügbar, weshalb vermutlich der Bauleiter die Gipser angewiesen hat, das Styropor einzukleben. Betrifft neben allen Innentüren auch Wohnungseingangstüre und Haustüre (welche bereits montiert war).
    Für ein Foto ist es leider zu spät. Habe es erst am Sonntag gesehen und hatte blöderweise keine Kamera dabei. Am Montag wurde es fertig verputzt.
     
  9. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wie du selbst schreibst, wolltest du die vereinbarte Normal Höhe, weil ihr die Türen in Eigenleistung erbringt. Wie hättest du denn gedacht, das die jetzt den Sturz 10cm tiefer hinbekommen?

    An deiner Stelle hätte ich dort, den Wechsel auf die 212,5 getätigt und dem Verusacher gesagt, das er für die Mehrkosten aufkommen soll. So hast du halt Styropor als Sturz. Viel Spass beim einbauen. Ich habe die Zargen oben noch mittels Keile befestigt. Da hast du ja keine richtigen Gegenanker mehr.

    Mehrkosten wären dann weggefallen und die Lieferzeit hätte man jetzt noch gut berücksichtigen können. Punkt.
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Was ist Normalhöhe? Wieso ist es Normalhöhe? wo ist das Normal definiert?

    Bist du auf deiner Baustelle Bittsteller? Nein! Du bist BAUHERR! Wenn also irgendwas nicht so läuft, wie geplant, gedacht oder einfach Scheisse läuft, kannst DU ALS EINZIGER alles auf Stopp setzen, bis das geklärt ist. Wenn DU das unterlässt, so wie Du es unterlassen hast neue Ausführungspläne mit den geänderten Angaben einzufordern, Dann bist DU selbst schuld.
     
  11. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Wohnungseingangstür bedeutet MFH?

    Bestehen irgendwelche Brandschutzanforderungen an die Türen?

    Wenn ja, hat da Polystyrol nix zu suchen.

    Wie ist denn eure Vertragskonstellation? Baut ihr mit GU, GÜ, Architekt und Einzelvergabe?
     
  12. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ist das ein MFH Haus ? Warum Wohnungseingangstüre und Haustüre.
     
  13. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Zweifamilienhaus wenn ich richtig gelesen habe:

     
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    reiß den mist raus und bau höhere türen ein. du ärgerst dich ewig über solch einen schwachsinn. ich verstehe deinen planer nicht!
     
  15. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Ja, ZFH, bis auf ausgeschlossene Gewerke (z.B. Innentüren) vom GU.

    Mit "Normalhöhe" meinte ich 200cm.

    Weiß nicht, ob ich schuld bin, weil ich keine geänderten Ausführungspläne angefordert habe. Es gab ja geänderte Ausführungspläne. Die Frage ist nur, ob sie nicht rechtzeitig auf der Baustelle waren oder dort mit den alten vertauscht wurden. Interessiert mich aber eigentlich nicht. Sondern nur, ob ich die Art der Ausführung akzeptieren kann. Ursprünglich hieß es (mündlich), dass die Korrektur mit KS erfolgt...
     
  16. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Und wie sollen die so einfach halten? Nicht ohne Grund ist bei einer Tür ja ein Sturz darüber um die den Hohlraum darunter abzufangen. Klär das, runter mit dem Styropor und bau die höheren Türen ein. Der GÜ wird da sicherlich mit sich reden lassen wegen der Mehrkosten.

    Bei der Haustür muss man schauen, wie oben schon geschrieben. Da kommt vielleicht noch andere Dinge mit rein
     
  17. BenLuc

    BenLuc

    Dabei seit:
    25. Dezember 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Dresden
    Nur mal aus reiner Neugier wie wird sowas im Altbau gelöst? Alte Tür raus und bei zu hohen Sturz anputzen bis Standardzarge passt und die blende den Rest verdeckt?
     
  18. Lebski

    Lebski Gast

    Im Altbau sind die meisten Stürze zu tief.

    Wenn einer zu hoch ist, setzt man einen neuen tiefer darunter, den Zwischenraum mauert man aus. Beim Versetzen von Stürzen arbeitet man oftmals mit 2 schmalen Stürzen die zusammen Wandbreite haben und setzt diese nacheinander. Wegen der Lastabtragung während der Arbeiten, zusätzlich wird abgestützt.
     
  19. feelfree

    feelfree Gast

    Was ich hier wirklich gar nicht verstehe: Warum will man ohne Not heutzutage im Neubau noch 198,5cm hohe Türen einbauen und nimmt nicht (wie hier wohl auch zunächst geplant) 211cm hohe?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Weil die gefühlt 20EUR/Stck teurer sind - dies aber wohlvergessend, dass man in X Jahren XXXX,00 EUR Wiederverkaufswert einbüßt.
     
  22. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Verstehe den Sinn von 211cm Türen nicht (Optik? Große Kinder?), aber vielleicht machen wir es jetzt doch so.
    Wiederverkaufswert? Bis dahin sind die Türen doch eh hinüber. Und beim Tauschen kann man bei Bedarf gleich noch das Styropor rausbrechen, geht dann schön einfach :-)
    Ne, ich denke, wir machen's gleich...
     
Thema:

Türstürze aus Styropor?

Die Seite wird geladen...

Türstürze aus Styropor? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...
  3. Türsturz berechnen!

    Türsturz berechnen!: Hallo zusammen, es geht hier um meine Neugier. In der Praxis habe ich folgenden Fall: Es handelt sich um ein 7cm Schlackewand(nicht tragend) in...
  4. Styropor oder Mineralwolle????

    Styropor oder Mineralwolle????: Hallo liebe Bauexperten, Wir wollen unser 1976 gebautes Klinkerhaus von außen dämmen.....was ist sinnvoll? Styropor ist ja nun wesentlich...
  5. Wand-Dämmung - Aufbau

    Wand-Dämmung - Aufbau: Hi, erst mal Hallo, mein erster Beitrag und mein erstes Altbauprojekt! Wir kaufen gerade ein Häuschen und beim checken des Putzes unter der...